Von | | In eigener Sache, In Kürze, Israel, Libanon, Mashreq, Palästina, Syrien.

Im Zentrum der Tagung werden die Zivilgesellschaften des Mashreq stehen. Foto: Paolo Porsia, CC BY-ND 2.0.

Liebe Leserinnen und Leser,

Alsharq organisiert zwischen dem 3. und 5. Juli nahe Stuttgart eine Fachtagung zum Verhältnis von Staat und Zivilgesellschaft in Syrien, Libanon und Israel & Palästina mit. Studierende können vergünstigt an der Tagung teilnehmen.

Gemeinsam mit der Evangelischen Akademie Bad Boll, dem Lehrstuhl Politik im Vorderen Orient der Universität Tübingen, dem Forum Deutschland-Israel-Palästina und weiteren Organisationen veranstaltet Alsharq eine Fachtagung zum Verhältnis von Staat und Zivilgesellschaft in Syrien, Libanon und Israel & Palästina.

Zunächst werden Expert_innen die politische Situation und die Rolle der Zivilgesellschaft in den jeweiligen Ländern analysieren. Anschließend werden Aktivist_innen zu ihrem zivilgesellschaftlichen Engagement interaktive Workshops halten. Am Abschlusstag sollen die Ergebnisse der Tagung zusammengetragen und mit Politiker_innen diskutiert werden. Hieraus sollen mögliche Handlungsoptionen abgeleitet werden.

Das Programm findet sich hier, der Anmeldebogen hier.

Für Studierende kostet die Tagung nur 50%. Die ersten 15 Angemeldeten tragen sogar nur 30% der Tagungskosten. Anmeldungen bitte an susanne.heinzmann@ev-akademie-boll.de senden. Die Tagung findet zwischen dem 3. und 5. Juli 2015 in Bad Boll nahe Stuttgart statt.

Wir freuen uns, dass einige Sharqist_innen die Tagung als Referent_innen beziehungsweise als Moderator_innen mitgestalten werden. Und wir würden uns sehr freuen, Euch/Sie bei der spannenden Tagung wiederzusehen.

Herzliche Grüße
Das Alsharq-Team

 

Print Friendly, PDF & Email

Trackbacks/Pingbacks

  1.  – „Besser spät als nie”? Zur Annäherung zwischen Michel Aoun und Samir Geagea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*