Von | | In eigener Sache.

Wir fusionieren - und wollen Berichterstattung, Bildung und Austausch mit und zu Westasien und Nordafrika neu denken. Grafik: Hannah Becker Wir fusionieren - und wollen Berichterstattung, Bildung und Austausch mit und zu Westasien und Nordafrika neu denken. Grafik: Hannah Becker

Zahlreiche Veränderungen stehen 2018 bei Alsharq e.V. ins Haus. Dazu gehört eine Fusion mit dem Verein LIQA, der unter anderem Austauschprogramme zwischen Studierenden aus Deutschland und arabischen Ländern organisiert. 

Wenn du schon immer mal überlegt hast, bei uns mitzumachen: Jetzt ist die Gelegenheit! Denn bei der Fusion von Alsharq e.V. und LIQA e.V. geht es nicht nur darum, größer zu werden, sondern auch um eine gemeinsame Neuausrichtung. 

Wir sind der Meinung, dass Berichterstattung, Bildung und Austausch zu und mit Westasien und Nordafrika in Deutschland neu gedacht werden müssen. Das gilt auch für uns selbst:  Welche Ansätze passen noch zu uns? Wo können wir Synergien schaffen? Werden wir unseren eigenen Ansprüchen gerecht? Welche neuen Projekte wollen wir starten?

Diese Fragen wollen wir gemeinsam beantworten. Oh und wer sich einen tollen Namen für den neuen Verein überlegt, bekommt mindestens einen Blumenstrauß! Vorschläge und Fragen gerne an verein@alsharq.de.

 

Der Blog Alsharq ist ein Projekt von Ehrenamtlichen.
Die Inhalte sind kostenlos, damit möglichst viele davon profitieren können.
Dennoch wenden wir – neben Arbeit und Zeit – auch erhebliche Kosten auf.
Wenn Du unabhängigen Journalismus zum Nahen Osten nachhaltig fördern willst,
werde Fördermitglied von Alsharq e.V., verschenke eine Fördermitgliedschaft oder
unterstütze uns mit einer Spende.

klicken_mitglied_werden

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.