Veranstaltung: The Economic Dimension of the Israeli-Palestinian Conflict

Von | | Alsharq-Veranstaltung, Israel, Palästina, Wirtschaft.

Viele Friedensinitiativen vernachlässigen die ökonomische Dimension des israelisch-palästinensischen Konflikts. Dabei kann eine politische Lösung nur dann gelingen, wenn ein Abkommen die wirtschaftliche Lebensfähigkeit der Staaten und Entwicklungsperspektiven garantiert. Wie das funktionieren kann, wollen wir mit einem israelischen und einem palästinensischen Wirtschaftsexperten diskutieren.

Wider die Angst – aber nicht ohne

Von | | Ägypten, Alsharq-Veranstaltung.

Am 26. Oktober haben wir in Berlin über die aktuellen Entwicklungen in Ägypten diskutiert. Foto: Tobias Pietsch

„Ägypten und wir?“ war das Thema unserer aktuellsten politischen Bildungsveranstaltung. Ein leerer Stuhl zeigte dabei ganz konkret, wie heikel es ist, sich mit Ägypten zu beschäftigen – aber deutllich wurde auch, dass wir uns von der Angst nicht entmutigen lassen dürfen.

Alsharq-Veranstaltungen im Oktober und November

Von | | Afghanistan, Ägypten, Alsharq-Veranstaltung, Iran, Iran/Türkei, Libanon, Mashreq, Nordafrika, Syrien.

Liebe Leserinnen und Leser, Alsharq steht ein heißer Herbst bevor. Peu à peu kehrt das Team von unseren politischen Studienreisen zurück, die uns in diesen Wochen in den Libanon, nach Iran und Israel & Palästina führen und geführt haben. Nun möchten wir unseren Fokus auf politische Diskussionsveranstaltungen in Deutschland richten. Dabei werden wir uns mit Ägypten, Iran, dem Libanon und weiterlesen…

Alsharq macht Sommerpause

Von | | In eigener Sache.

Liebe Leserinnen und Leser, das Alsharq-Team verabschiedet sich in eine dreiwöchige Sommerpause. Ab dem 29. August sind wir wie gewohnt zurück, mit aktuellen und hintergründigen Berichten zum Nahen und Mittleren Osten. Bis dahin wünschen wir Ihnen und Euch allen eine gute Zeit und schöne Sommerferien! Die Sharqistinnen und Sharqisten

Alsharq Winterpause

Von | | In eigener Sache.

Ein Zitat von Pablo Neruda: "Du kannst die Blumen zertrampeln, aber nicht den Frühling aufhalten." Photo: Bahia Shehab

Liebe Leserinnen und Leser, ein aufreibendes und volles Jahr liegt hinter uns. Viel ist passiert – und viel steht für 2016 an. Es ist nun auch für uns Zeit, eine kleine Pause einzulegen, um das Jahr Revue passieren zu lassen und neue Kraft zu sammeln. Daher verabschieden wir uns bis Mitte Januar in die Winterpause.

10 Jahre Alsharq – Feiert mit!

Von | | In eigener Sache.

Damit innovative Ansätze von jungen Expert_innen alte Plattitüden ablösen.

Liebe Leser_innen, zum Wochenende eine frohe Botschaft in eigener Sache: Wir laden Euch herzlich ein, mit uns morgen, am Samstag den 7. November, in Berlin das zehnjährige Jubiläum von Alsharq zu feiern. Am 2. August 2005 verfasste Christoph Sydow den ersten Artikel auf unserem Blog. Seitdem sind weitere 2.000 hintergründige Beiträge von mehr als 100 weiterlesen…

Alsharq-Veranstaltung: Mündliche Erzählkultur – von der „Halqa“ zur Flüchtlingskrise

Von | | Alsharq-Veranstaltung, Europa, Kultur, Mashreq, Nordafrika.

Die Halqa als fester Bestandteil der Erzählkultur in Marokko: Eine Erzählerin schlägt hier in Casablanca das Publikum in ihren Bann. Foto: © Susanne Kaiser, 2014.

In weiten Teilen der arabischen Welt gibt es eine jahrhundertealte mündliche Erzähltradition. Bei einer Alsharq-Veranstaltung am 17. Oktober in Berlin spricht der Arabist Otmane Lihiya über die Halqa (Erzählrunde) und die Rolle des Hlaiqi. Im zweiten Teil wird Britta Wilmsmeier die irakische Geschichte „Karakus und Iwas. Der lachende König“ erzählen und ihr Projekt mit Flüchtlingen vorstellen.

#Alsharq100: Jetzt Fördermitglied werden!

Von | | In eigener Sache.

Alsharq ist mehr als ein Blog. Hinter dem Projekt steht seit einem halben Jahr der gemeinnützige Verein Alsharq e.V. Mit dem haben wir viel vor, und dafür brauchen wir Unterstützung. Lest hier, wie Ihr helfen könnt – und nebenbei auch noch eine Wette gewinnen.

Tagungsbericht: „Zum Verhältnis von Staat und Zivilgesellschaft im Nahen Osten“

Von | | Deutschland, Hintergrund, In eigener Sache, Mashreq.

Auf der von Alsharq mitorganisierten Fachtagung in Bad Boll sprach unter anderem der ehemalige ARD-Korrespondent Jörg Armbruster. Foto: Tobias Pietsch

Die Zivilgesellschaft in der Levante steht unter Druck – wenn auch unterschiedlich stark, je nach Land. Bei einer von Alsharq organisierten Fachtagung gaben Aktivisten aus dem Libanon, Syrien, Israel und Palästina Einblicke in die Herausforderungen für NGOs, angesichts von Repression und zunehmender Gewalt. Ihre wichtigste Botschaft: Der Austausch und die Zusammenarbeit mit zivilen Akteuren in weiterlesen…

Jahresrückblick Alsharq 2014

Von | | In eigener Sache, In Kürze.

Liebe Leserinnen und Leser,  2014 war ein besonderes Jahr für Alsharq. In vielen Bereichen sind wir ein ganzes Stück weitergekommen. Ein Büro in Berlin, selbstorganisierte Diskussionversanstaltungen, neue Reiseziele, neue Sharqist_innen, mehr Artikel. Hier unser kompakter Jahresrückblick: 

Alsharq-Diskussion mit Dr. Izzeldin Abuelaish, 14. Oktober in Berlin

Von | | Alsharq-Veranstaltung, In eigener Sache, Israel, Palästina.

Die nächste Alsharq-Veranstaltung: Dr. Izzeldin Abuelaish, palästinensischer Arzt aus Gaza, verlor drei Töchter durch einen israelischen Luftangriff. Doch er entschied er sich, nicht zu hassen. Er gründete eine Stiftung zur Förderung junger Frauen in Nahost. Über seine bewegte Lebensgeschichte sprechen wir mit ihm am 14. Oktober in Berlin.

Ankündigung: Alsharq-Reise Spezial nach Südafrika 2015

Von | | In Kürze, Reise, Südafrika.

Gemeinsam mit jungen Südafrika-ExpertInnen Gesellschaft, Geschichte, Politik und Natur an der Südspitze Afrikas erleben: Alsharq bietet im Frühjahr 2015 erstmals eine Gruppenreise in ein Land an, das außerhalb des traditionellen Berichterstattungsgebiets liegt: Südafrika. Die Reise richtet sich an aktive, aufgeschlossene, kulturell und politisch interessierte Menschen jeden Alters. Gemeinsam möchten wir ein Land kennenlernen, das nicht weiterlesen…