Die Schönheit der Revolution

Von | | Ägypten, Mashreq, Meinung.

Ein Gastbeitrag von Kristin Jankowski „Du willst über die Schönheit der Revolution schreiben?“  fragte mich Shawky, als er eines Abends auf meinem Sofa saß. „So viel ich auch darüber nachdenke,  mir kommt nichts in den Kopf.“ Er senkte die Stimme. „Bei so viel Blut und Toten fällt mir nicht ein, was ich dir sagen kann. weiterlesen…

Mauritania – a country on the edge

Von | | Hintergrund, Mauretanien.

It seems that all Mauritania’s sources of discontent are erupting at once. But protests are nothing new in this land where a coup has been the answer to every political ill, whether real or imagined, for decades. Ein Gastbeitrag von Anita Hunt. The coup in which the Aziz regime seized power in 2008 created a weiterlesen…

Parlamentswahlen in Algerien: Warten auf die Grüne Welle

Von | | Algerien, Hintergrund, Nordafrika.

Die Volksaufstände im Nahen Osten halten an, nur Algerien wartet noch auf seinen Frühling. Ob die Revolte auch auf das nordafrikanische Land übergreift, wird sich nach den Parlamentswahlen am 10. Mai zeigen. Entscheidend wird das Abschneiden der gemäßigten Islamisten sein. Ein Gastbeitrag von Sofian Philip Naceur. Die zivilen Massenproteste gegen die autoritäre Führung von Staatspräsident weiterlesen…

History in the making – How the way media are covering events today affects how they will be told tomorrow

Von | | Ägypten, Mashreq, Meinung, Nordafrika, Presseschau, Syrien, Tunesien.

A Guest Post by Stefanie GrothI am asking myself these days what children will be told in school about the ‘Arab Spring’ in ten to twenty years. What their textbooks will read like about the events that were triggered in 2011, when a young Tunisian man called Mohammed Bouazizi immolated himself out of protest, and weiterlesen…

Saudi-Arabien – offene Herzen, verschlossene Türen (Teil I)

Von | | Arabische Halbinsel, Meinung, Saudi-Arabien.

Ein Reisebericht von Katharina MühlbeyerAnfang März war ich für zwei Wochen in Saudi-Arabien. Nach einer offiziellen Studienexkursion im Jahr 2008 war es mein zweiter Besuch in dem eher schwer zugänglichen Königreich. Dieses Mal erkundete ich Jeddah und Riyadh auf mehr oder weniger eigene Faust und traf auf unerwartet viele offene Herzen und manch verschlossene Tür. weiterlesen…

Explosion in Damaskus

Von | | Mashreq, Meinung, Syrien.

Abū Ḥasan (Pseudonym) schickt uns einen neuen Bericht über Meinungen von Syrerinnen und Syrern zur politischen Situation. Der Artikel ist eine Fortsetzung des Beitrags Frühling II in Damaskus – das zweite Jahr eines Aufstandes: Entwicklungen, Berichte, Denkanstöße. Ich bin am Samstag, den 17. März um 7:30 Uhr – punkt genau muss es gewesen sein – weiterlesen…

Die Rhetorik der Autokraten: Terroristen, Bazillen, Ratten!

Von | | Arabische Halbinsel, Hintergrund, Jemen, Libyen, Mashreq, Nordafrika, Syrien.

In öffentlichen Reden und Rechtfertigungen der gefährdeten Staatschefs im Nahen Osten wird lauthals gepoltert und beleidigt. Beleidigungen können dabei weit mehr, als nur diffamieren. Ein Gastbeitrag von Philipp Meier. Sie attackieren, beschwichtigen und argumentieren in Reden, welche oft mit Beleidigungen, Anschuldigungen und Entehrungen gespickt sind – Assad, Saleh, Gaddafi und andere (Ex-)Machthaber. Wobei sich letzterer weiterlesen…

Frühling II in Damaskus – das zweite Jahr eines Aufstandes: Entwicklungen, Berichte, Denkanstöße

Von | | Mashreq, Meinung, Syrien.

Abū Ḥasan (Pseudonym) schickt uns einen neuen Bericht über Meinungen von Syrerinnen und Syrern zur politischen Situation. Der Artikel ist eine Fortsetzung des Beitrags Zitate aus Damaskus – eine Tuchfühlung. Wir schreiben ein Jahr eines Aufstandes in Syrien. Es ist keine Revolution, da sie nicht von der großen Mehrheit aktiv mitgetragen wird. Zu viele Vorbehalte weiterlesen…

Dokumentarfilm „Schildkrötenwut“: „Es ist wichtig, dass Kinder Fragen stellen dürfen und Antworten bekommen“

Von | | Mashreq, Palästina, Persönlichkeiten, Rezension.

Regisseurin Pary El-Qalqili sucht in ihrer Dokumentation »Schildkrötenwut« eine Annäherung an ihren palästinensischen Vater. Statt einfacher Antworten bietet der Film ein komplexes Porträt einer Vater-Tochter-Beziehung. Katharina Kretzschmar ist einigen Fragen zum Film im Gespräch mit Pary El-Qalqili nachgegangen, manche konnte sie ihr beantworten, einige bleiben auch für die Filmerin selbst offen.Was war der Grund für weiterlesen…

Zitate aus Damaskus – eine Tuchfühlung der Situation vor Ort

Von | | Mashreq, Meinung, Syrien.

Abū Ḥasan (Pseudonym) schickt uns einen neuen Bericht über Meinungen von Syrerinnen und Syrern zur politischen Situation. Der Artikel ist eine Fortsetzung des Beitrags Winter in Damaskus. Ich saß mal wieder bei meinem Freund, dem Goldschmied, in der Werkstatt, von derem Fenster man die etwa 10 m entfernten Gemäuer der prächtigen Umayyaden-Moschee sieht; er ist weiterlesen…

Aid al-Qarni – Der saudische Guttenberg

Von | | Arabische Halbinsel, Persönlichkeiten, Saudi-Arabien.

Ein Beitrag von Katharina MühlbeyerAid al-Qarni gehört zu den populärsten Predigern Saudi-Arabiens. Er hat Millionen Anhänger, seine Bücher sind Bestseller. Doch nun hat ihn eine junge saudische Schriftstellerin des Plagiats überführt, wie das saudische Kultur-und Informationsministerium kürzlich bestätigte. In seinem Buch mit dem Titel „Verzweifle nicht“ soll al-Qarni mehrere Passagen aus Salwa al-Oudedans Buch „So weiterlesen…

Erinnerungen an den Algerienkrieg: Kolonialer Schatten über Algier und Paris

Von | | Algerien, Europa, Frankreich, Hintergrund, Nordafrika, Weltweit.

Ein Gastbeitrag von Sofian Philip Naceur 2012 jährt sich Algeriens Unabhängigkeit zum 50. Mal. Doch in Paris und Algier tut man sich mit einer ehrlichen Aufarbeitung von Kolonialzeit und -krieg schwer, die politisierte Erinnerungskultur verhindert die Aussöhnung. Auch 50 Jahre nach der Unabhängigkeit Algeriens von Frankreich sind die alten Wunden nicht verheilt, ganz im Gegenteil. weiterlesen…

„Zu Gast bei tunesischen Islamisten – Interview mit Rachid al-Ghannouchi“

Von | | Nordafrika, Persönlichkeiten, Tunesien.

Ein Gastbeitrag von Tahir Chaudhry Anfang Januar 2012 reiste eine Gruppe von vier Studenten der Islamwissenschaft von der Christian-Albrechts-Universität Kiel nach Tunesien, um die politische Lage des Landes ein Jahr nach der Revolution zu analysieren. Tunesien ist das Land, das im Winter 2010 der Ausgangspunkt für eine Protestwelle in großen Teilen arabischen Welt war. Höhepunkt weiterlesen…

Eine Verpflichtung aus dem „Arabischen Frühling“ und des Israel-Iran-Konflikts

Von | | Hintergrund, Iran, Iran/Türkei, Israel, Mashreq.

Über die Bedeutung eines gemeinsamen und inklusiven Ansatzes zur Beruhigung der Spannungen im Mittleren und Nahen Osten. Bericht von der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit im Mittleren und Nahen Osten. Von Ali Fathollah-Nejad Während die Kriegstrommeln gegen Iran wieder erklingen und die revolutionären Prozesse in der arabischen Welt einem mühsamen Weg folgen, bleibt die Frage weiterlesen…

Neue Studie über Hamas: Die Bewegung des pragmatischen Widerstandes

Von | | Mashreq, Palästina, Rezension.

Liebe Leser, wir gratulieren unserem Alsharq-Autoren Maximilian Felsch zur erfolgreichen Promotion! Lest hier die Rezension seiner 2011 im Waxmann-Verlag erschienen Dissertation mit dem Titel »Die Hamas: eine pragmatische soziale Bewegung?«»Radikalislamisch«, »extremistisch« und »terroristisch« sind einige der wenig schmeichelhaften Attribute, mit denen die palästinensische Hamas meist charakterisiert wird. Zu einer ganz anderen Einschätzung kommt hingegen Autor weiterlesen…

Nur Schmerzmittel – Kommentar aus Algerien

Von | | Algerien, Meinung, Nordafrika.

Liebe Leserinnen und Leser,es folgt ein Kommentar des algerischen Publizisten Abd Al Aziz Gharmoul zu den Gesetzeserlässen des Regimes in der jüngeren Vergangenheit. Das Regime möchte mit diesen Erlässen nach eigener Aussage eine schrittweise Demokratisierung des Landes einleiten. Ich weiß nicht, warum sich einige Parteichefs mit Bedauern über die Gesetzesentwürfe äußern, die dem sogenannten „Parlament“ unlängst vorgelegt wurden. Manche beschreiben weiterlesen…

Von | | Algerien, Meinung, Nordafrika.

Es ist mir fremd warum einige Parteichefs über die Gesetzesentwürfe, welche dem “Parlament” genannten geliefert worden sind, mit Bedauern reden. So beschreiben es einige als fehlend und andere als “Prothese” und warten, sei es aus Wohlwollen oder politischer Naivität, darauf, dass das Regime seine alten Traditionen und sogar seine Haut wechselt und ihnen somit die weiterlesen…