„Reporter ohne Grenzen“ zur Pressefreiheit im Nahen Osten

Von | | Algerien, Irak, Iran, Israel, Jemen, Libanon, Libyen, Marokko, Mauretanien, Palästina, Presseschau, Saudi-Arabien, Syrien | 3 Kommentare

Gestern hat die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ ihre jährliche Rangliste zur Lage der Pressefreiheit veröffentlicht. Diese dokumentiert deutliche Verbesserungen der Pressefreiheit besonders in den Ländern des Maghreb und der arabischen Halbinsel, zeigt aber auch deutliche Defizite in anderen Staaten auf. Das am besten platzierte Land der Region in der Liste ist Israel auf Rang 50. weiterlesen…

Arabische Juden wollen Anerkennung als Flüchtlinge des Nahost-Konflikts

Von | | Ägypten, Irak, Israel, Jemen, Libanon, Libyen, Marokko, Syrien | Kein Kommentar

Jüdische Interessengruppen haben gestern eine Kampagne gestartet mit der sie erreichen wollen, dass Juden, die aus arabischen Staaten stammen, als Flüchtlinge des Nahost-Konflikts anerkannt werden. Organisiert und koordiniert wird die Aktion von der in den USA beheimateten Organisation „Justice for Jews from Arab Countries (JJAC)„. Ihrer Einschätzung nach sind seit 1948 knapp eine Million Juden weiterlesen…

Iraks Ministerpräsident Maliki auf Staatsbesuch im Iran

Von | | Irak, Iran | Kein Kommentar

Der irakische Ministerpräsident Nuri al-Maliki ist zu Beginn seines Staatsbesuches im Iran mit seinem Amtskollegen Mahmud Ahmadinejad zusammengekommen. Ali al-Dabbagh, Sprecher der irakischen Regierung, erklärte zum Ziel der Reise.: „Wir wollen der iranischen Führung deutlich machen, dass der Irak gute Beziehungen zu seinen Nachbarstaaten, aber keine Einmischung in seine inneren Angelegenheiten benötigt.“ Viele einflussreiche schiitische weiterlesen…

Irak: Behörden schließen „al-Arabiya“-Studio in Bagdad

Von | | Irak, Medien, Presseschau | Kein Kommentar

Die irakische Regierung hat das Bagdader Studio des Nachrichtensenders „al-Arabiya“ geschlossen und dem Kanal die weitere Berichterstattung aus dem Land untersagt. Einem Bericht des im Emirat Dubai ansässigen TV-Senders zu Folge gilt der Beschluss des irakischen Kabinetts zunächst für einen Monat. Dem seit März 2003 sendenden Satellitenkanal wird „Aufwiegelung zu sektiererischer Gewalt“ vorgeworfen. „al-Arabiya“ wird weiterlesen…

Irak: Waffenstillstand zwischen Armee und Mahdi-Miliz

Von | | Irak | Kein Kommentar

Nach schweren Kämpfen in der südirakischen Stadt al-Diwaniya haben sich die irakische Armee und die schiitische Mahdi-Miliz auf einen Waffenstillstand geeinigt. Bei Schießereien in der 400000-Einwohner-Stadt zwischen Baghdad und Basra waren gestern nach Angaben des irakischen Verteidigungsministeriums 20 Soldaten und 40 Milizionäre getötet worden. Die Kämpfe begannen am frühen Montag morgen, nachdem die „Jaish al-Mahdi“ weiterlesen…

Irak: Mehr Polizisten in Anbar

Von | | Irak | 1 Kommentar

In den vergangenen Wochen hat die irakische Polizei in der Unruheprovinz al-Anbar mehr als 500 Männer als Rekruten angeworben. Die ostirakische Provinz bildet das Kernland des sunnitischen Widerstands gegen die US-Armee und die schiitisch-dominierte Zentralregierung von Premierminister Nuri al-Maliki. Lowell Rector, Verantwortlicher der US-Streitkräfte für die Übertragung polizeilicher Aufgaben an die irakischen Behörden, erklärte gegenüber weiterlesen…

Iran beschießt kurdische Dörfer im Nordirak – 2 Tote

Von | | Irak, Iran | Kein Kommentar

Nach Angaben der Patriotischen Union Kurdistans (PUK) sind im Nordirak in den vergangenen vier Tagen mindestens zwei Menschen durch iranischen Artilleriebeschuss ums Leben gekommen. Vier weitere Personen seien bei den Angriffen auf mehrere kurdische Dörfer in der Region Jabal al-Qandil unweit der Stadt Sulaimaniya verletzt worden. Mustafa Qadir, Gouverneur im östlichen Teil des irakischen Kurdistans weiterlesen…

Zarqawi ist tot – Reaktionen aus einem islamistischen Internetforum

Von | | Irak, Presseschau | 4 Kommentare

Abu Musab az-Zarqawi, eine der Symbolfiguren des internationalen islamistischen Terrors wurde von amerikanischen Kampfjets im Irak getötet – hier einige Reaktionen aus dem Forum der Internetseite „Tajdeed“, deren Macher sich zur Politik der „al-Qaida“ bekennen und einen weltweiten islamistischen Staat errichten wollen.: Ein Besucher, der sich „der Denker“ nennt, schreibt: Und du darfst ja nicht weiterlesen…

Irak: Abgeordnete fordern 8000 Dollar monatlich

Von | | Irak | 4 Kommentare

Nach zähem Ringen hat sich das irakische Parlament im Mai auf eine neue Regierung geeinigt – die Arbeit der Abgeordneten ist jedoch vorrangig vom Feilschen um höhere Diäten und Vergünstigungen geprägt. Auch ein knappes halbes Jahr nach den Parlamentswahlen gibt es immer noch keinen Fahrplan für die Themen, die als Nächste von den Volksvertretern angegangen weiterlesen…

Irak: Grenztruppen sind unzureichend ausgerüstet

Von | | Irak | 1 Kommentar

Nach Angaben des Befehlshabers über die irakischen Grenztruppen, General Muhsin al-Kaabi, sind seine Soldaten nicht ausreichend ausgerüstet um die Sicherung der Landesgrenzen zu gewährleisten. Kaabi erklärte, seine Truppen benötigten mindestens 5000 weitere Fahrzeuge, Überwachungsflugzeuge, so wie hunderte zusätzliche Grenzposten. „Alles was wir heute haben, sind 1833 Fahrzeuge und 258 Grenzposten.“, erklärte der General gegenüber „az-Zaman“. weiterlesen…

Werbespot soll potentielle Selbstmordattentäter abschrecken

Von | | Irak, Presseschau | 1 Kommentar

In der kommenden Woche wird sich in Los Angeles ein Selbstmordattentäter in die Luft sprengen – dies ist Höhepunkt eines TV-Spots der in der US-Metropole gedreht wird und als Teil einer irakischen Kampagne gegen Selbstmordattentate in arabischen Fernsehsendern gezeigt werden soll. Der 60 Sekunden lange Film simuliert ein Attentat auf einen belebten Marktplatz in Bagdad, weiterlesen…

Irak verliert jährlich eine Milliarde US-Dollar durch Korruption

Von | | Irak | Kein Kommentar

Nach Angaben des ehemaligen irakischen Ölministers Ibrahim Bahr al-Ulum verliert der staatliche Öl-Sektor Jahr für Jahr eine Milliarde US-Dollar durch Korruption. Sollte diese nicht rasch eingedämmt werden hätte dies „katastrophale Konsequenzen für den Wiederaufbau des Landes“, so Ulum gegenüber „az-Zaman“. Er schätzt, dass etwa 10% der Exporteinnahmen durch Korruption in staatlichen Stellen versickern. Gleichzeitig muss weiterlesen…

Iranische Angriffe auf irakisches Staatsgebiet

Von | | Irak, Iran | Kein Kommentar

Die irakische Regierung beschuldigt Iran, im Norden des Landes auf irakisches Staatsgebiet vorzudringen um Stellungen der kurdischen PKK zu beschießen. „Iranische Truppen beschossen das Grenzgebiet Haj Umran und drangen anschließend fünf Kilometer auf irakisches Territorium vor. Mit schwerer Artillerie feuerten sie 180 Granaten auf Ziele der PKK ab.“, so eine Mitteilung des Verteidigungsministeriums in Bagdad. weiterlesen…

Irak: Mehr als 19000 Geiselnahmen in drei Monaten

Von | | Irak | 1 Kommentar

Mehr als 19000 Iraker sind in den ersten drei Monaten dieses Jahres Opfer von Entführungen geworden. Dies geht aus einem gemeinsamen Bericht mehrerer namentlich nicht genannter irakischer Menschenrechtsgruppen hervor, der der Zeitung „az-Zaman“ vorliegt.Knapp 7000 Familien seien gezwungen worden ihre Häuser und Wohnviertel zu verlassen – dies sei das Ergebnis von Gewalttaten die die „ethnische weiterlesen…

Reise an die syrisch-irakische Grenze

Von | | Irak, Syrien | Kein Kommentar

Wie wir Amerikaner an der syrisch-irakischen Grenze beobachten wollten und uns schließlich zum Nachmittagsgebet in einer Moschee wiederfanden. Die Stadt Deir az-Zour im Osten Syriens zählt nicht zu den beliebten Touristenzielen des Landes. Einzige Sehenswürdigkeit der 150000-Einwohner-Stadt ist eine von der französischen Kolonialmacht errichtete Hängebrücke über den Euphrat, der träge auf mehreren hundert Metern Breite weiterlesen…

Irak: Regierungsbildung verzögert sich weiter – eine Presseschau

Von | | Irak, Presseschau | Kein Kommentar

In der Medienlandschaft das Nahen und Mittleren Osten wächst der Unmut über die schleppende Regierungsbildung im Irak. Im Dezember wurde gewählt – eine neue Regierung ist noch immer nicht in Sicht. Hierfür machen Zeitungen in der Arabischen Welt und dem Iran zum einen den amtierenden Premierminister Ibrahim al-Jaafari verantwortlich. Zum anderen wird die andauernde Besatzung weiterlesen…

alsharq-Interview mit Guido Steinberg: „Rückzug der Amerikaner hätte katastrophale Folgen“

Von | | Irak, Persönlichkeiten, USA | Kein Kommentar

In seinem Buch „Der nahe und der ferne Feind – Die Netzwerke des islamistischen Terrorismus“ analysiert der Islamwissenschaftler Dr.Guido Steinberg islamistische Terrorbewegungen der vergangenen Jahre und stellt die These auf, dass Gruppen wie al-Qaida weniger den Westen sondern zuerst den Sturz der Staatsführungen in den Ländern des Nahen Ostens zum Ziel haben – gegenüber alsharq weiterlesen…

Gipfeltreffen der Arabischen Liga endet in „Apathie“

Von | | Ägypten, Irak, Saudi-Arabien, Sudan | Kein Kommentar

Das gestern zu Ende gegangene Gipfeltreffen arabischer Staatschefs in Khartoum hat außer den üblichen Solidaritätsbekundungen mit dem palästinensischen und irakischen Volk kaum greifbare Ergebnisse erzielt.Zu guter letzt erklärte der saudische Vertreter, Arbeitsminister Ghazi al-Gusaibi, sein Land werde nicht das Gipfeltreffen im kommenden Jahr ausrichten und den Auftrag hierzu an Ägypten, wo sich das Hauptquartier der weiterlesen…

Iraks Außenminister kritisiert arabische Staaten scharf

Von | | Irak | Kein Kommentar

Iraks Außenminister Hushyar Zibari hat die Haltung der arabischen Staaten gegenüber der irakischen Regierung scharf kritisiert und die Staatschefs aufgefordert eine größere Rolle beim Wiederaufbau des Landes zu übernehmen. So sollten die Staaten der Arabischen Liga dem Irak etwa die Schulden erlassen und diplomatische Missionen in Bagdad einrichten, da andernfalls der Iran dieses Vakuum ausfüllen weiterlesen…

Irakische Blogger verbittert über die Lage in ihrer Heimat

Von | | Irak, Presseschau | Kein Kommentar

Drei Jahre nach der US-geführten Invasion des Irak zeigen sich viele irakische Blogger verzweifelt über die Lage in ihrem Land – Gewalttaten sind an der Tagesordnung, die Energieversorgung ist weiterhin miserabel, die Spannungen zwischen Sunniten und Schiiten nehmen weiter zu. Für diese Negativentwicklung werden die US-Soldaten im Land verantwortlich gemacht. Hier ein Auszug aus dem weiterlesen…