Nahost-Synode des Vatikans: Tage des Donners

Von | | Ägypten, Hintergrund, Irak, Israel, Jordanien, Libanon, Mashreq, Palästina, Syrien | 6 Kommentare

Der Nahe Osten ist die Wiege des Christentums. Heute kämpft die Minderheit um ihr Überleben –das Attentat in Bagdad ist da nur der jüngste grausame Zwischenfall in der Region. Der wachsende Einfluss radikaler Islamisten, der Irakkrieg und der israelisch-palästinensische Konflikt hat viele von ihnen zur Auswanderung bewegt. Nun hat der Vatikan eine Nahost-Synode abgehalten – weiterlesen…

Mahmud Ahmadinejad im Libanon – Hassfigur zu Gast bei Freunden

Von | | Hintergrund, Iran, Iran/Türkei, Libanon, Mashreq | 2 Kommentare

Das Wichtigste vorab: Er hat es nicht getan. Vor seinem zweitägigen Staatsbesuch im Libanon hatte Irans Präsident Mahmud Ahmadinejad angekündigt, er wolle einen Abstecher an die israelische Grenze nutzen, um einen Stein auf „das besetzte Palästina“ zu werfen. Auf den Steinwurf über den Grenzzaun verzichtete der Iraner, mit rhetorischen Angriffen auf den jüdischen Staat hielt weiterlesen…

Fotoserie: Zerstörungen in Burj Abi Haidar, Beirut

Von | | Hintergrund, Libanon, Mashreq | Kein Kommentar

Am 24. August kam es in Beirut zu schweren Gefechten zwischen Hizbollah und Anhängern einer Sunnitischen Gruppierung mit Namen Ahbash. Die Kämpfe, bei denen 3 Personen getötet und zahlreiche verletzt wurden, waren die schwersten seit der Eroberung der sunnitischen Viertel Westbeiruts durch Hizbollah und ihre Verbündeten im Mai 2008. Im Folgenden zeigen wir Ihnen Fotos, weiterlesen…

Unangemeldete Besuche – Hungerstreik für Flüchtlingsrechte im Libanon

Von | | Hintergrund, Libanon, Mashreq, Sudan | Kein Kommentar

Seit zwei Wochen befindet sich ein sudanesischer Menschenrechtsaktivist in Beirut im Hungerstreik. Dr. Abdel Meneem will auf die rechtlosen Bedingungen verweisen unter denen vieler seiner Landsleute im Libanon leben. Misshandlungen durch Polizisten sollen gerichtlich verfolgt werden. Die Nächte sind mild dieser Tage in Beirut, zumindest verglichen mit dem Hochsommer im August, doch Dr. Abdel Meneem weiterlesen…

Jamil al-Sayyed – Ein Mann sinnt auf Rache

Von | | Hintergrund, Libanon, Mashreq | 1 Kommentar

Der innenpolitische Streit im Libanon über den Umgang mit dem Sondertribunal, das den Mord am ehemaligen Regierungschef Rafiq Hariri aufklären soll, hat am Wochenende weiter an Schärfe gewonnen. Im Mittelpunkt des Konflikts steht der ehemalige Direktor des Inlandsgeheimdienstes Jamil al-Sayyed. Er war am Samstag aus Paris kommend auf dem Beiruter Flughafen gelandet und dort von weiterlesen…

Hizbollah in der Enge? Einige Schlussfolgerungen zu den Zusammenstößen in Burj Abi Haidar

Von | | Libanon, Mashreq, Meinung | 2 Kommentare

Seit Wochen wachsen die politischen und konfessionellen Spannungen im Zedernstaat. Seitdem der Hizbullah-Generalsekretär Hassan Nasrallah Ende Juli verlautbart hatte, dass Mitglieder seiner Bewegung vom Internationalen Sondertribunal zur Aufklärung des Mordes am ehemaligen Ministerpräsidenten Rafiq Hariri angeklagt werden könnten, schwebt wieder das Schreckgespenst bewaffneter Auseinandersetzungen über der libanesischen Hauptstadt. Am vergangenen Dienstag dem 24. August kam weiterlesen…

Bis dass der Tod uns scheidet: Warum die Hamas Hochzeiten organisiert

Von | | Hintergrund, Libanon, Mashreq, Palästina | 1 Kommentar

Islamistische Bewegungen in arabischen Staaten haben in den letzten Jahren und Jahrzehnten stetig an Einfluss gewonnen – nicht nur als politische Kraft, die es in die Parlamente zieht, sondern vor allem als zivilgesellschaftliche und soziale Akteure, die immer dort aktiv werden, wo der Staat seiner sozialen Verantwortung nicht gerecht wird. Das islamistische Engagement ist daher weiterlesen…

Parkplatzmangel in Beirut und die libanesische Gewaltdynamik

Von | | Hintergrund, Libanon, Mashreq | 16 Kommentare

Von Björn Zimprich und Robert ChatterjeeAm gestrigen Abend sind bei bewaffneten Auseinandersetzungen im Beiruter Stadteil Burj Abi Haidar vier Personen getötet wurden, darunter ein hochrangiges Hizbullah-Mitglied. Zahlreiche Menschen wurden schwer verletzt. Bei den Auseinandersetzungen zwischen der Hizbullah und Mitgliedern der sunnitischen Al-Ahbash wurden Maschinengewehre und Panzerfäuste eingesetzt. Auslöser für die Kämpfe soll der Streit um weiterlesen…

Mordfall Hariri – Sherlock Nasrallah und die israelischen Drohnen

Von | | Hintergrund, Israel, Libanon, Mashreq | 9 Kommentare

Hassan Nasrallah hatte Beweise versprochen. Auf einer Pressekonferenz am Montag Abend wollte der Hizbullah-Generalsekretär „zwingende Beweise“ dafür vorlegen, dass Israel für den Mord am ehemaligen libanesischen Premierminister Rafiq al-Hariri verantwortlich ist. Die hat er nicht vorgebracht. Und dennoch ist es Nasrallah gelungen, in der libanesischen Öffentlichkeit weitere Zweifel am Sondertribunal für den Libanon (STL) zu weiterlesen…

Zwischenfall an der israelisch-libanesischen Grenze: »Wo ist die Hizbullah?«

Von | | Israel, Libanon, Mashreq, Presseschau | 1 Kommentar

Von Dominik Peters, Christoph Sydow und Björn Zimprich Am Dienstag, dem 3. August, ereignete sich der schwerste Zwischenfall an der israelisch-libanesischen Grenze seit dem Sommerkrieg 2006. Libanesische Kommentatoren sehen einen neuen Krieg am Horizont, in Israel fragt man vor allem nach der Rolle der Hizbullah bei dem Vorfall weiterlesen

Mordfall Hariri – Die Hizbullah auf der Anklagebank?

Von | | Hintergrund, Libanon, Mashreq | 8 Kommentare

Im Mai 2009 kam das Nachrichtenmagazin Der Spiegel mit einer Meldung heraus, die im Libanon und darüber hinaus für großes Aufsehen sorgte: Unter Berufung auf Quellen aus der Umgebung des UN-Sondertribunals in Den Haag berichtete der Redakteur Erich Follath, dass die Hizbullah für die Ermordung des ehemaligen libanesischen Premierminister Rafik Hariri im Februar 2005 verantwortlich weiterlesen…

»Der Mardscha’, der uns zum Morgen führte«

Von | | Irak, Libanon, Mashreq, Presseschau | 3 Kommentare

Von Christoph Sydow und Celine Serhal Die libanesischen Kommentarspalten widmen sich dem Tod Muhammad Hussain Fadlallahs. Sie würdigen seine Rolle im interreligiösen Dialog und im Widerstand gegen Israel. Irakische Kommentatoren sehen im Tod des Großayatollahs vor allem einen Verlust für die intellektuelle Originalität und Pluralität der schiitischen Gelehrsamkeit weiterlesen

WM-Fieber im Libanon – Trauermärsche und Siegesfeiern

Von | | Hintergrund, Libanon, Mashreq | 6 Kommentare

Die Fußball-WM geht mit dem Beginn der K.O.-Runden in die entscheidende Phase. Mit der steigenden Brisanz der Spiele steigt auch das WM-Fieber bei den fußball-verrückten Libanesen. Dazu hier einige Fotos aus Beirut und Tripoli: Nach dem Ausscheiden der Squadra Azzurra wird in Beirut der italienische Fußball symbolisch zu Grabe getragen. Deutschland-Fans in Tripoli feiern den weiterlesen…