Presseschau zur Wahl in Israel: "Eine denkwürdige Tracht Prügel für Netanjahu"

Von , und | | Israel, Medien, Palästina, Presseschau, Wahlen | Kein Kommentar

Die Kommentare in der arabischen Presse zur Parlamentswahl in Israel lassen sich an einer Hand abzählen. Das Ergebnis wird nüchtern vermeldet, allenfalls äußern die Blätter Verwunderung über das starke Abschneiden des Senkrechtstarters Yair Lapid. In den wenigen Meinungsartikeln klingt kaum Optimismus für eine Wiederbelebung des Friedensprozesses zwischen Israelis und ihren arabischen Nachbarn durch. Der Wahlkampf  weiterlesen…

Alsharq-Analyse zu den Wahlen in Israel VI: Meretz – Friedenspolitisches Sprachrohr

Von | | Israel, Mashreq, Palästina, Wahlen | 2 Kommentare

Als Juniorpartner der Arbeitspartei prägte die links-zionistische Meretz die hoffnungsvollen Anfangsjahre des Oslo-Prozesses. Je mehr die Frustration angesichts des stagnierenden Friedensprozesses innerhalb der israelischen Gesellschaft stieg, desto mehr verlor Meretz als offensiver Verfechter eines Ausgleichs mit den PalästinenserInnen an Einfluss. Von 12 Sitzen 1992 schrumpfte die Meretz-Fraktion über die letzten zwei Jahrzehnte hinweg auf 3 weiterlesen…

Alsharq-Analyse zu den Wahlen in Israel IV: Likud-Beitenu, HaBeit HaYehudi und Schas – doch noch Dynamik im rechten Block

Von und | | Israel, Mashreq, Palästina, Wahlen | Kein Kommentar

Obwohl in den letzten Wochen des Wahlkampfes mit dem rasanten Aufstieg von Naftali Bennets Partei HaBeit HaYehudi (Jüdisches Haus) noch einmal Dynamik in den rechten Block gekommen ist, steht dieser relativ stabil. Größte Überraschung war die Ankündigung am 25. Oktober, dass die beiden Regierungsparteien Likud und Yisrael Beitenu auf einer gemeinsamen Liste antreten wollen. Likud weiterlesen…

Alsharq-Analyse zu den Wahlen in Israel III: Yesh Atid – die Zukunft bleibt schwammig

Von und | | Israel, Mashreq, Palästina, Wahlen | Kein Kommentar

Am 22. Januar wählt Israel ein neues Parlament. Die gegenwärtige Regierungskoalition um Ministerpräsident Benjamin Netanjahu rechnet sich gute Chancen aus, mit einem Bündnis aus konservativ-nationalistischen und religiösen Partien die Mehrheit in der Knesset zu verteidigen. Der zionistische Mitte-Links-Block konnte in der Wählergunst jüngst zwar etwas aufholen, ein Machtwechsel zeichnet sich jedoch nicht ab. Alsharq analysiert weiterlesen…

Alsharq-Analyse zu den Wahlen in Israel I: Die Israelische Arbeitspartei

Von , und | | Israel, Palästina, Wahlen | 1 Kommentar

Am 22. Januar finden in Israel Parlamentswahlen statt. Die gegenwärtige Regierungskoalition um Ministerpräsident Benjamin Netanjahu rechnet sich gute Chancen aus, mit einem ähnlichen Bündnis aus konservativ-nationalistischen und religiösen Partien den Urnengang für sich zu entscheiden. Der zionistische Mitte-Links-Block konnte in der Wählergunst jüngst zwar etwas aufholen, ein Machtwechsel scheint jedoch nicht bevorzustehen. Alsharq analysiert das weiterlesen…

Bab al-Schams – Palästinensisches Protestcamp gegen israelischen Siedlungsbau

Von | | Israel, Palästina | 2 Kommentare

Am Samstag, auf der Fahrt von Jerusalem gen Jordantal. Vom Highway überblickt man die Trabantenstadt Ma’ale Adumim, gleich einer Festung auf der nächsten Hügelkette. Ein israelischer Siedlungsblock mitten im palästinensischen Westjordanland. Gleich hinter dem Checkpoint Az-Zayim aber, weht die palästinensische Flagge auf einer Hügelkuppe. Es lassen sich Zelte ausmachen. Ein palästinensischer ‚Außenposten’, mitten in geplantem weiterlesen…

Vor die Wahl gestellt III – Stimmen zur Knessetwahl in Israel

Von | | Interviews, Israel, Mashreq, Meinung, Palästina | Kein Kommentar

In acht Tagen wird in Israel gewählt. Wir setzen unsere Reihe „vor die Wahl gestellt“ mit zwei weiteren israelischen Stimmen zu den Wahlen fort. In Kürze folgen auf Alsharq eine Analyse des politischen Parteienspektrums und kleine Einblicke in Ereignisse und Geschichten zur Atmosphäre in Israel kurz vor der Wahl.   Warum sind Israels Wahlen wichtig? weiterlesen…

Vor die Wahl gestellt II: Stimmen aus Israel und Palästina zu den Knessetwahlen

Von und | | Hintergrund, Israel, Mashreq, Palästina | Kein Kommentar

Liebe Leserinnen und Leser, es folgen weitere Stimmen zu den israelischen Parlamentswahlen am 22. Januar. Dieses Mal kommen der Vorsitzende des Jungen Likud und zukünftige Knessetabgeordnete Davidi Hermelin, die palästinensische parteipolitische Aktivistin Tamara aus Ostjerusalem und Uri Shani, israelischer Theaterregisseur und aktives Mitglied von Tarabut-Hitchabrut aus Tiv´on zu Wort. Tamara, Palästinenserin aus Ostjerusalem Warum sind die weiterlesen…

Lähmend Professionell? Notizen zur Frauenbewegung in Palästina

Von | | Gender, Hintergrund, Mashreq, Palästina | Kein Kommentar

Judith Höffkes, Studentin der Islamwissenschaft an der Freien Universität Berlin, machte sich im Rahmen ihrer Master-Arbeit ein Bild der Frauenbewegung im Westjordanland und in Ost-Jerusalem. Zwischen August und Oktober 2012 bereiste sie die palästinensischen Gebiete für Gespräche und Begegnungen mit Frauen vor Ort. Eine Bestandsaufnahme: „Hier eine Frau zu sein kann sich so anfühlen wie weiterlesen…

Israel kündigt weiteren Siedlungsbau an – Antwort auf die UN-Abstimmung über Staat Palästina

Von | | In Kürze, Israel, Palästina | Kein Kommentar

Am Donnerstag erklärte die Vollversammlung der Vereinten Nationen Palästina zu einem Staat mit Beobachterstatus. Mit Israel hatten nur acht weitere Staaten gegen die Statusaufwertung gestimmt, 138 Staaten hatten die Resolution befürwortet. In Reaktion auf die Abstimmung beschloss die israelische Regierung bereits am Folgetag den weiteren Ausbau jüdischer Siedlungen im Westjordanland. Das ließen hochrangige Diplomaten gegenüber weiterlesen…

Wer hat Angst vor dem Staat Palästina?!

Von | | Hamas, Hintergrund, Israel, Palästina, Weltweit | Kein Kommentar

Vergangene Nacht deutscher Zeit, am 65. Jahrestag des UN-Teilungsplans und dem internationalen Palästina-Solidaritätstag, hat die UN-Vollversammlung Palästina zum „staatlichen Beobachter“ erklärt. Mit 138 Stimmen dafür, 41 Enthaltungen und nur neun Stimmen gegen den Antrag ein großer Erfolg für den palästinensischen Präsidenten Abbas. Die Krux an dem neuen Status Palästinas ist das Attribut „staatlich“, denn bislang weiterlesen…

Presseschau zum Gaza-Konflikt – „Palästina ist der arabische Kompass“

Von , , und | | Hamas, Israel, Mashreq, Palästina, Presseschau | 1 Kommentar

Die arabische Presse ist sich ziemlich einig: Die Hamas kann den Waffenstillstand mit Israel als Achtungserfolg verbuchen. Ägyptens Präsident Mohammed Mursi hat Kairos Rolle in der Region gestärkt. Doch Israels Reporterlegende Ron Ben-Yishai ist zuversichtlich, dass die israelische Armee die Abschreckung gegenüber der Hamas wiederhergestellt hat. Eine Presseschau von Lea Frehse, Ansar Jasim, Bodo Straub weiterlesen…

Analyse zum Gaza-Konflikt – Der Sieger sitzt in Kairo

Von | | Ägypten, Hamas, Hintergrund, Israel, Palästina | Kein Kommentar

Es ist wie immer in Nahost: Raketen fliegen, Zivilisten sterben und am Ende ernennen sich beide Parteien zum Sieger. Doch der eigentliche Gewinner des Waffenstillstands zwischen Israel und der Hamas heißt Mohammed Mursi. Vielen in Israel und den Palästinensischen Gebieten mag das am Mittwoch durch Ägypten vermittelte Waffenstillstandsabkommen zwischen der Regierung Netanjahu und der Hamas weiterlesen…

Eskalation in Gaza: Viel Lärm gegen das Nichts

Von | | Israel, Meinung, Palästina | Kein Kommentar

Im Gazastreifen eskalieren seit fünf Tagen die seit einigen Jahren anhaltenden militärischen Konfrontationen. Das Getöse des Bomben- und Raketenhagels schreckt die Weltöffentlichkeit auf. Und so übertönt militärische Gewalt die betäubende Stille politischer Visionslosigkeit für Gaza. Gaza ist der Inbegriff politischer Kurzsichtigkeit und Lebensferne. In der Küsten-Enklave leben mehr als 1,6 Millionen Menschen auf einer Fläche weiterlesen…

Israel-Gaza-Krise: Kein Erfolg für niemand

Von , und | | Hamas, Israel, Palästina | 2 Kommentare

Weder Israel noch die Hamas wird den aktuellen Konflikt als Gewinn verbuchen – während die Regierung Netanjahu vor einer Bodenoffensive mit unabsehbaren Folgen steht, sind die arabischen Nachbarn mit ihren eigenen Problemen beschäftigt. Die grünen Flaggen der Hamas sind zurück im Westjordanland. Bei Demonstrationen zwischen Jenin und Hebron wehen sie einträchtig neben den gelben Flaggen weiterlesen…