Ältere Menschen und der Arabische Frühling – ein Interview

Von | | Ägypten, Israel, Libyen, Mashreq, Nordafrika, Palästina, Persönlichkeiten, Syrien, Tunesien | Kein Kommentar

Liebe Leserinnen und Leser, die neue Zenith gibt es ab sofort im Handel – wie immer mit Beiträgen von uns Sharqisten. Unter anderem haben wir in der neuesten Ausgabe ältere Menschen im Nahen Osten gefragt, wie sie die oft als Revolution der Jugend beschriebenen Umbrüche in der Region bewerten. Mein guter Freund Abu Abed Ahram, weiterlesen…

History in the making – How the way media are covering events today affects how they will be told tomorrow

Von | | Ägypten, Mashreq, Meinung, Nordafrika, Presseschau, Syrien, Tunesien | 1 Kommentar

A Guest Post by Stefanie GrothI am asking myself these days what children will be told in school about the ‘Arab Spring’ in ten to twenty years. What their textbooks will read like about the events that were triggered in 2011, when a young Tunisian man called Mohammed Bouazizi immolated himself out of protest, and weiterlesen…

Explosion in Damaskus

Von | | Mashreq, Meinung, Syrien | Kein Kommentar

Abū Ḥasan (Pseudonym) schickt uns einen neuen Bericht über Meinungen von Syrerinnen und Syrern zur politischen Situation. Der Artikel ist eine Fortsetzung des Beitrags Frühling II in Damaskus – das zweite Jahr eines Aufstandes: Entwicklungen, Berichte, Denkanstöße. Ich bin am Samstag, den 17. März um 7:30 Uhr – punkt genau muss es gewesen sein – weiterlesen…

Die Rhetorik der Autokraten: Terroristen, Bazillen, Ratten!

Von | | Arabische Halbinsel, Hintergrund, Jemen, Libyen, Mashreq, Nordafrika, Syrien | Kein Kommentar

In öffentlichen Reden und Rechtfertigungen der gefährdeten Staatschefs im Nahen Osten wird lauthals gepoltert und beleidigt. Beleidigungen können dabei weit mehr, als nur diffamieren. Ein Gastbeitrag von Philipp Meier. Sie attackieren, beschwichtigen und argumentieren in Reden, welche oft mit Beleidigungen, Anschuldigungen und Entehrungen gespickt sind – Assad, Saleh, Gaddafi und andere (Ex-)Machthaber. Wobei sich letzterer weiterlesen…

Frühling II in Damaskus – das zweite Jahr eines Aufstandes: Entwicklungen, Berichte, Denkanstöße

Von | | Mashreq, Meinung, Syrien | Kein Kommentar

Abū Ḥasan (Pseudonym) schickt uns einen neuen Bericht über Meinungen von Syrerinnen und Syrern zur politischen Situation. Der Artikel ist eine Fortsetzung des Beitrags Zitate aus Damaskus – eine Tuchfühlung. Wir schreiben ein Jahr eines Aufstandes in Syrien. Es ist keine Revolution, da sie nicht von der großen Mehrheit aktiv mitgetragen wird. Zu viele Vorbehalte weiterlesen…

Zitate aus Damaskus – eine Tuchfühlung der Situation vor Ort

Von | | Mashreq, Meinung, Syrien | Kein Kommentar

Abū Ḥasan (Pseudonym) schickt uns einen neuen Bericht über Meinungen von Syrerinnen und Syrern zur politischen Situation. Der Artikel ist eine Fortsetzung des Beitrags Winter in Damaskus. Ich saß mal wieder bei meinem Freund, dem Goldschmied, in der Werkstatt, von derem Fenster man die etwa 10 m entfernten Gemäuer der prächtigen Umayyaden-Moschee sieht; er ist weiterlesen…

Sprache und Symbole der syrischen Revolution – Rekurs und Umdeutung alter Symbole

Von | | Hintergrund, Mashreq, Syrien | 1 Kommentar

Ein Beitrag von Ansar JasimAls was sollen die Ereignisse in der arabischen Welt beschrieben werden? Rebellion, Revolte, Militärputsch – das sind die Worte, die man zur Bezeichnung der Umbrüche in der Arabischen Welt heranzieht. Hin und wieder taucht auch der Neologismus Arabellion, eine Mischung aus Arabisch und Rebellion auf. Der Begriff jedoch, der tunlichst gemieden weiterlesen…

Ägyptische Außenpolitik: Bleibt alles anders?

Von | | Ägypten, Arabische Halbinsel, Hintergrund, Israel, Libyen, Mashreq, Nordafrika, Ost- & Westafrika, Saudi-Arabien, Sudan, Südsudan, Syrien, Weltweit | Kein Kommentar

„Wir werden die Verantwortlichen für dieses Verbrechen bestrafen.“ Ägyptens Parlamentspräsident Saad al Katatni klang wütend am vergangenen Sonntag. Er war nicht allein. Die überwiegende Mehrheit der Abgeordneten konnte es kaum fassen, dass die wegen Spionage angeklagten amerikanischen und deutschen NGO-Mitarbeiter gegen eine Kaution von 330.000 US-Dollar Ägypten verlassen durften.  Der Liberale Ziad Bahaaeddi forderte den weiterlesen…

Referendum am Sonntag: Syrien in schlechter Verfassung

Von | | Hintergrund, Mashreq, Syrien | 3 Kommentare

Vor einem Jahr wäre diese Nachricht eine Sensation gewesen: Syrien gibt sich eine neue Verfassung, in der die Baath-Partei auf ihren Führungsanspruch verzichtet, alle Verweise auf den Sozialismus gestrichen und die Herrschaft des Präsidenten auf zwei Amtszeiten begrenzt wird. Doch elf Monate nach Beginn des Aufstands gegen das Assad-Regime können diese Versprechungen weder die syrische weiterlesen…

Umbruch bei der Hamas: Alleskönner für den Spagat gesucht

Von | | Arabische Halbinsel, Hintergrund, Mashreq, Palästina, Qatar, Syrien | Kein Kommentar

Die arabischen Revolutionen zwingen die Hamas zu einer Neujustierung ihrer Organisationsstruktur. Insbesondere die anhaltende Gewalt in Syrien veränderte die jahrzehntelang stabilen politischen Verhältnisse und brachte die Hamas in ein Dilemma. Sie kann sich einerseits aus Rücksicht vor dem verbündeten syrischen Regime nicht dem Aufstand anschließen, kann sich aber andererseits aus Rücksicht vor den oft islamistisch weiterlesen…

Hamas sucht die neue Achse

Von | | Arabische Halbinsel, Hintergrund, Mashreq, Qatar, Syrien | 1 Kommentar

Der Arabische Frühling hat im Jahr 2011 autokratische Herrschaftssysteme herausgefordert, destabilisiert und in einigen Fällen gestürzt. Eine neue politische Ordnung im Nahen Osten und damit eine Neuordnung des regionalen Mächtegleichgewichts sind zwangsläufig. Dadurch werden auch diejenigen politischen Akteure zu einer Neujustierung ihrer Bündnispolitik gezwungen, die nicht direkt von der grenzüberschreitenden Protestbewegung herausgefordert werden. Das betrifft weiterlesen…

Winter in Damaskus – Eindrücke aus Gesprächen mit Syrern

Von | | Mashreq, Meinung, Syrien | 4 Kommentare

Abū Ḥasan (Pseudonym) schickt uns einen neuen Bericht über Meinungen von Syrerinnen und Syrern zur politischen Situation. Der Artikel ist eine Fortsetzung des Beitrags „Herbst in Damaskus„. Als ich nach Syrien wieder einreiste, war ich – vom Zeitpunkt an, wo das Flugzeug seine endgültige Parkposition erreicht hatte -innerhalb von 20 min außerhalb des Terminalgebäudes mit Gepäck und einem weiterlesen…

Anschläge in Damaskus – Die nächste Eskalationsstufe

Von | | Hintergrund, Mashreq, Syrien | Kein Kommentar

Einen Tag nach dem Doppelanschlag auf zwei Einrichtungen des syrischen Geheimdienstes und der staatlichen Sicherheitskräfte in Damaskus, bei denen laut offiziellen Angaben 44 Menschen getötet und mehr als 160 weitere verletzt wurden, ist noch vollkommen offen wer hinter der Tat steckt. Klar scheint hingegen, dass das Attentat im Stadtteil Kfar Sousa dem angeschlagenen Regime in weiterlesen…

Der Fall Razan Ghazzawi: Assads Angst vor der Macht des Wortes

Von | | Mashreq, Persönlichkeiten, Syrien | 1 Kommentar

Etwa 5000 Zivilisten sind nach Schätzungen der Vereinten Nationen seit Ausbruch der Proteste gegen das Regime in Syrien im März ums Leben gekommen, die Regierung in Damaskus spricht zudem von über 1000 getöteten Sicherheitskräften. Angesichts dieser Zahlen scheint das Schicksal der syrischen Bloggerin und Oppositionsaktivisten Razan Ghazzawi beinahe unbedeutend. Dennoch steht es exemplarisch für die weiterlesen…

Herbst in Damaskus – Bericht aus einem alltäglichen Leben in der syrischen Hauptstadt

Von | | Mashreq, Meinung, Syrien | 2 Kommentare

Abū Ḥasan (Pseudonym) schickt uns einen neuen Bericht über die Athmosphäre in der syrischen Hauptstadt. Der Artikel ist eine Fortsetzung des Beitrages „Frühling in Damaskus„. Ich möchte die wenigen Tage außerhalb der syrischen Staats- und Internetgrenzen nutzen, um einige Eindrücke aus Syrien zu senden. Mitte Oktober bin ich aus dem Libanon mit dem Taxi nach weiterlesen…

Die irakische Syrienpolitik – Stabilität statt Revolution

Von | | Hintergrund, Irak, Mashreq, Syrien | 3 Kommentare

Seit acht Monaten versuchen die syrischen Sicherheitskräfte die Massenproteste gegen die Regierung von Präsident Baschar al-Assad zu zerschlagen – ohne Erfolg. Während das repressive Vorgehen des Regimes eine Gewaltspirale auslöst, wird es für das Ausland immer schwieriger, eine Parteinahme in dem Konflikt zu vermeiden. Im vergangenen Monat hat sich schließlich auch die Arabische Liga gegen weiterlesen…

Religiöse Minderheiten in Syrien: Das Gespenst des syrischen Bürgerkriegs

Von | | Hintergrund, Mashreq, Syrien | 4 Kommentare

Die Gewaltspirale von Aufstand und Unterdrückung in Syrien droht auch entlang konfessioneller Linien ausgetragen zu werden. Doch was steht für Alawiten, Christen und Drusen genau auf dem Spiel? Von Natalia Gorzawski und Christoph Sydow Seit dem Beginn der Revolution in Syrien im März dieses Jahres haben Beobachter aus dem In- und Ausland mehrfach vor dem weiterlesen…

Willkommen im größeren Gefängnis

Von | | Hintergrund, Israel, Mashreq, Palästina, Syrien | Kein Kommentar

Wie es dazu kam, dass We’am 17 Jahre vor Haftende entlassen wurde und in den Golan zurückkehrte. Ein Gastbeitrag von Mona Serdani.Am 25. Juni 2006 kapern Mitglieder der Hamas einen Panzer, entführen den Soldaten Gilad Schalit und verschleppen ihn nach Gaza. Zwei andere Soldaten werden erschossen. Im Austausch für Schalit verlangen sie die Freilassung von weiterlesen…

Die Syrische Revolution und der Golan: Revolte im besetzten Land

Von | | Hintergrund, Israel, Mashreq, Palästina, Syrien | Kein Kommentar

Aus Majdal Schams berichtet Mai-Britt Wulff Abseits des seit März tobenden Aufstand in Syrien findet in Majdal Schams ebenfalls ein kleiner Aufruhr statt. Die syrisch-drusische Minderheit auf den besetzen Golanhöhen scheint sich über den Volksaufstand in zwei Lager zu spalten. Die kurvige Straße nach Majdal Schams schlängelt sich vorbei an den Apfelplantagen den Berg hoch weiterlesen…

Freiheitskampf in Syrien – Wie auch die Regierung eigentlich nur für Freiheit kämpft

Von | | Hintergrund, Mashreq, Syrien | 4 Kommentare

Ein Gastbeitrag von Ansar Jasim Jahrelang konnte sich das syrische Regime gegen die Einmischung des imperialistischen Westens schützen. Als fast einziges Land der Region hat es sich nicht durch Kredite von der Weltbank oder dem IWF an den Westen verkauft. Doch der Imperialismus, der Amerikanismus und der feindliche Zionismus haben Syrien seit seiner Unabhängigkeit in weiterlesen…