Erst soziale Gerechtigkeit, dann Freiheit

Von | | Ägypten, Mashreq, Meinung | Kein Kommentar

Ein Gastbeitrag von Anton Lenz und Matthias SchultheissDie ägyptische Revolution wurde von einer heranwachsenden Jugend getragen. Doch nur wenige Monate nach den turbulenten Geschehnissen im Frühjahr sind ihre Rufe bereits verhallt. Was ist aus ihnen geworden und was wollen sie nun, wo Mubarak aus dem Amt geworfen wurde? Um diesen Fragen nachzuspüren, trafen die Geschichts-Studenten weiterlesen…

Ein syrischer Soldat berichtet: „Die Regierung belügt uns Soldaten“

Von | | Mashreq, Meinung, Syrien | 2 Kommentare

In dieser Woche hat uns die folgende Nachricht eines syrischen Freundes erreicht. Er leistet derzeit seinen Wehrdienst ab und gibt uns einen kleinen Blick in die Lage, in der sich viele syrische Soldaten derzeit sehen. Wir können nicht alle Angaben unseres Freundes überprüfen, kennen ihn aber als verlässliche Person und sehen keinen Anlass, am Wahrheitsgehalt weiterlesen…

Kommentar zu Flotilla und Flightilla: Wie im Kindergarten

Von | | Israel, Mashreq, Meinung, Palästina | 3 Kommentare

Gaza-Flotilla und Flightilla waren unnötige symbolische Aktionen, denen Israel einfache, aber genauso unnötige Realpolitik gegenüberstellte. Am Ende haben alle verloren. Ein Kommentar von Bodo Straub. „Ich bin gekommen und habe zum ersten Mal die Wahrheit gesagt – ich möchte Freunde in Israel und Palästina besuchen.“ Der 68-jährige Aktivist aus München steht vor dem Jaffa-Tor in weiterlesen…

Was macht eigentlich die Wissenschaft?

Von | | Arabische Halbinsel, Meinung, Saudi-Arabien | 3 Kommentare

Ein Nachtrag zum Kommentar „Panzer für Frauen“ von Philipp Dehne Im Zusammenhang mit dem Verkauf der Leopard-II-Panzer drängt sich noch eine andere Frage auf, nämlich die nach der Rolle der Wissenschaft in der öffentlichen Debatte. Sicherlich haben sich einzelne Experten wie Volker Perthes oder Guido Steinberg, die an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politikberatung agieren, weiterlesen…

Panzer für die Frauen

Von | | Arabische Halbinsel, Meinung, Saudi-Arabien | Kein Kommentar

Ein Kommentar von Philipp Dehne In den letzten Tagen ist viel über den beabsichtigten Verkauf von 200 Leopard-II-Panzern nach Saudi-Arabien geschrieben worden. Klarer sind die Hintergründe der Entscheidung nicht geworden. Dies liegt vor allem daran, dass die Entscheidungsträger der Koalition ihre ursprüngliche Geheimniskrämerei unverblümt fortsetzen. Für Bundeskanzlerin Angela Merkel und Rainer Brüderle scheint nicht die weiterlesen…

Frauenrechte in Jordanien – Der schwierige Weg zur Gleichberechtigung

Von | | Jordanien, Mashreq, Meinung | 1 Kommentar

Ein Beitrag von Kathrin Hecht In dieser Woche ist der erste UN WOMEN Report erschienen. Ein globaler Report über Frauenrechte, Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern und die Stellung von Frauen in ihren jeweiligen Rechtssystemen. Anlass, sich mit den Frauenrechten im Nahen Osten zu beschäftigen – einem Thema, das vielleicht im weiteren Prozess des arabischen Frühlings an weiterlesen…

Medienhatz in Ägypten: Spione, die auf Eseln reiten

Von | | Ägypten, Mashreq, Meinung, Presseschau | Kein Kommentar

Ein angeblicher israelischer Spion wird in Kairo verhaftet – und Ägyptens Medien haben den Schuldigen für alle Probleme der vergangenen Monate ausgemacht. Die nun geifernde Paranoia erlebte unser Korrespondent in Kairo am eigenen Leib. Aus Kairo berichtet Paul Schmidt. Seit Sonntag treibt auf den Straßen Kairos ein Gespenst sein Unwesen. Es hat schwarzes, kurzes Haar, weiterlesen…

In der Türkei nichts Neues?

Von | | Iran/Türkei, Meinung, Türkei | Kein Kommentar

Ein Kommentar zu den türkischen Parlamentswahlen von Ahmet Salih Yurdakul Acht Millionen mehr Wahlberechtigte als bei den letzten Wahlen im Jahr 2007: die Türkei ist ein junges Land. Das und vieles andere deutet auf die Dynamik und den Wunsch nach Veränderung hin, die die Politik vorantreiben: die Wirtschaft boomt, das Land gewinnt international mehr Akzeptanz weiterlesen…

Frühling in Damaskus – Ausschnitte eines Erlebnisberichtes und Versuch einer Deutung

Von | | Mashreq, Meinung, Syrien | 1 Kommentar

Die folgenden Worte basieren auf persönlichen Erlebnissen der Ereignisse im März bis Mai 2011. Während dieser Zeit hielt sich unser Gastautor Abū Ḥasan (Pseudonym) in Damaskus auf – und erlebte die Atmosphäre in der syrischen Hauptstadt hautnah mit.Wir schreiben Freitag, den 25. März, an dem ich mich entschloss, in die wichtigste Moschee des syrischen Landes zu weiterlesen…

Four months after the beginning of the revolution – What’s new in Egypt?

Von | | Ägypten, Mashreq, Meinung | Kein Kommentar

Ich bin derzeit auf Einladung der Deutschen Welle – Akademie zu Gast beim Young Media Summit 2011 in Kairo. 17 junge Blogger und Journalisten aus Deutschland und der Arabischen Welt treffen sich, diskutieren, tauschen sich aus. Gestern war ich mit Emna aus Tunesien und Bassem aus Ägypten rund um den Tahrir-Platz unterwegs und wir haben mit weiterlesen…

Nakba – „People did not care if there was shooting“

Von | | Israel, Libanon, Mashreq, Meinung, Palästina | Kein Kommentar

Liebe Leserinnen und Leser, in den letzten Tagen wurde sehr viel über die Geschehnisse am Nakba-Tag in Palästina, Israel und an den Grenzen geschrieben. Unsere Bekannte Hiba aus dem palästinensischen Flüchtlingslager Bourj al-Barajne in Beirut, hat die dramatischen Ereignisse an der israel-libanesischen Grenze selbst miterlebt. This year, Nakba (“the catastrophe”) was supposed to have a weiterlesen…

Aufstand in Syrien: Die Propheten des Wandels

Von | | Hintergrund, Meinung, Syrien | Kein Kommentar

Ein Beitrag von Marian BrehmerDie Proteste in Syrien gehen weiter, schon über 800 Menschen sind bisher ums Leben gekommen. Auch wenn kaum jemand mit einer derartigen Eskalation gerechnet hatte, war der Unmut jungen Syrern schon vor Jahren anzumerken.An der Wand der Pfarrei der griechisch-katholischen Kirche von Hama hängt ein Bild von Maria mit dem Jesuskind, weiterlesen…

Aufstand im Reich der Assads: Syrisches Roulette

Von | | Mashreq, Meinung, Syrien | Kein Kommentar

Um sich und sein Regime an der Macht zu halten, nimmt Baschar al-Assad Risiken in Kauf: Konfessionelle Gewalt, Wirtschaftskrise und den Rückfall in politische Isolation. Geht die Rechnung auf? Eine Analyse von Robert Chatterjee, Christoph Dinkelaker und Christoph SydowKnapp zwei Monate nach Beginn der Unruhen in Syrien ist es praktisch unmöglich, sich ein klares Bild weiterlesen…

Lampedusa – So der Wind will

Von | | Libyen, Meinung, Nordafrika, Tunesien | Kein Kommentar

Ein persönlicher Bericht aus Lampedusa von Marta Bellingreri Und schon kannst Du weiterfliegen! Keine fünf Minuten dauert die Gefangenschaft der Wandervögel: Kaum gelandet, werden sie in kleinen Netzen gefangen und von den Forschern der Umweltschutzorganisation Legambiente in das Haus nebenan gebracht. Dort werden sie gewogen, untersucht und bestimmt, vor allem aber bekommen sie einen Ring weiterlesen…

Achtung Aprilscherz! Malta – Arabische Liga statt Europäischer Union

Von | | Europa, Meinung, Weltweit | Kein Kommentar

Achtung, dieser Beitrag ist ein Aprilscherz. Die Meldung ist frei erfunden. Es gibt keine Protestbewegung in Malta und die Bürger fordern auch nicht den Austritt aus der Europäischen Union. Es war nicht unsere Absicht, dem Ansehen Maltas zu schaden. Seit Tagen campieren sie auf der Tarik il Republika im Zentrum Valettas: Dort wo sonst Malteser weiterlesen…

Unruhen im Oman – Slow-har brennt

Von | | Arabische Halbinsel, Meinung, Oman | 4 Kommentare

Das Sultanat Oman galt lange als eines der ruhigsten und stabilsten Länder im Mittleren Osten. Noch Ende vergangenen Jahres wurde das 40-jährige Thronjubiläum des Herrschers Sultan Qabus begangen. Es gab eine Woche Sonderurlaub, Extragehälter, Tanz und Gesang. Die Omanis verehren den Monarchen wie einen Halbgott. Doch vor zwei Wochen erreichte die Welle der Revolten auch weiterlesen…

EU-Nahostpolitik in der Krise: Brüssel bleibt blass

Von | | Ägypten, Europa, Libyen, Meinung, Tunesien, Weltweit | Kein Kommentar

Ein Kommentar von Dominik Peters Mehr Effizienz. Mehr Kontinuität. Mehr Kohärenz. Das waren die drei Ziele, die sich die Europäische Union für ihre künftige gemeinsamen Außen-und Sicherheitspolitik in den Lissaboner Vertrag geschrieben hat. Doch die dramatischen Entwicklungen im Nahen Osten und im Maghreb zeigen, dass Brüssel weit davon entfernt ist diese Ziele zu realisieren. Es weiterlesen…

Israelische und palästinensische Politiker zu den Umstürzen in der Arabischen Welt

Von | | Israel, Mashreq, Meinung, Palästina | Kein Kommentar

Israelis und Palästinenser verfolgen die Umsturzbewegungen in ihren arabischen Nachbarländern mit großer Aufmerksamkeit. Palästinensische Politiker erhoffen sich vom Regimewechsel in Kairo mehr Unterstützung für ihren Kampf für einen eigenen Staat. Auf israelischer Seite blickt man mit Skepsis auf die Entwicklungen vor der eigenen Haustür. In Gesprächen mit israelischen und palästinensischen Politikern habe ich einige Einschätzungen weiterlesen…

Die libanesische Tageszeitung al-Akhbar zwischen Hizbullah, Widerstand, Hammer & Sichel und WikiLeaks

Von | | Libanon, Mashreq, Meinung, Presseschau | 2 Kommentare

Von Lea Müller-Funk Seit ihrer Gründung 2006 hat die Tageszeitung al-Akhbar die Medienlandschaft im Libanon durcheinander gewirbelt. Einerseits packt das Blatt Tabuthemen wie Homosexualität und die Rolle der Frau in der Arabischen Welt an. Andererseits liefert die Zeitung der Hizbullah publizistische Unterstützung. Einer ihrer wichtigsten Finanziers war der neue libanesische Ministerpräsident Najib Miqati. Was heißt weiterlesen…

„Wie viele Jahre sind wir aus dem Dorf weg, ich habe nicht gezählt“

Von | | Europa, Iran/Türkei, Meinung, Türkei, Weltweit | 1 Kommentar

Der zweite Teil einer Serie von Ahmet Salih Yurdakul: Wir befinden uns in den modernen Zeiten, wo alles gezählt, vermessen, registriert wird. Gegen den Zeitgeist sind wir machtlos – unsere Kalkulationen sind messerscharf, unser Schicksal liegt in den Nachkommastellen. Am Anfang ist die Statistik: Nach offiziellen Angaben leben in Deutschland mehr als sieben Millionen Menschen weiterlesen…