Ein Jahr danach: Die Alsharq-Analyse zum Krieg in Gaza

Von | | Israel, Mashreq, Meinung, Palästina | 2 Kommentare

Am 27. Dezember 2008 begann der Gazakrieg mit israelischen Luftangriffen gegen die Hamas im Gazastreifen. Zu diesem Anlass erscheinen heute zwei Beiträge. Dieser Bericht analysiert den Konflikt aus der palästinensischen Perspektive. Dem voraus ging eine ausführliche Analyse, die den Fokus auf Israel richtet. Vergeltungsschläge waren bei der Hamas-Führung einkalkuliert, als sie in einer Zeit militärischer weiterlesen…

Westerwelle in Israel – Nichts gewesen außer Spesen

Von | | Europa, Israel, Mashreq, Meinung, Weltweit | Kein Kommentar

Ein Kommentar von Dominik Peters: „Deutschland hat eine besondere Verantwortung“, sagte Guido Westerwelle in die Mikrofone der Weltpresse, als er diese Woche zu seinem Antrittsbesuch in Israel und in den palästinensischen Autonomiegebieten war. Viel war im Vorhinein spekuliert worden, was er wo, und vor allem wie sagen würde. Er, der Neue, da waren sich alle weiterlesen…

Die neue Regierung im Libanon: Die Analyse von Al-Sharq

Von | | Libanon, Mashreq, Meinung | 4 Kommentare

Wie angekündigt folgt hier eine längere Analyse zur neuen Regierung im Libanon. In einem ersten Teil werden einige allgemeine Beobachtungen erläutert, bevor im zweiten Abschnitt die Positionen der verschiedenen libanesischen Parteien analysiert werden. Thesen: 1) Im diese Woche vorgestellten neuen libanesischen Kabinett gibt es einige Überraschungen. Lediglich ein Drittel der Minister des neuen Kabinetts war weiterlesen…

Bürokratische Irrgänge durch Damaskus

Von | | Mashreq, Meinung, Syrien | 1 Kommentar

Nach tagelanger Suche scheint das passende Motiv gefunden zu sein Das Minarett der kleinen Muallaq-Moschee am Barada-Rinnsal bietet einen grandiosen Blick über das Häusermeer der Damaszener Altstadt mit der beeindruckenden Umayyaden-Moschee im Zentrum – der perfekte Aufmacher für ein Reisemagazin über Syrien. Der Hausmeister der Gebetsstätte versichert auch sogleich, dass wir bei besserem Licht mit weiterlesen…

No more Sense of humor in Lebanon? – Ein Gastkommentar

Von | | Libanon, Mashreq, Meinung | Kein Kommentar

Nach der für libanesische Verhältnisse relativ geräuschlosen und schnellen Wahl Saad Hariris scheint fürs Erste Ruhe in den Zedernstaat einzukehren. Zwar steht die endgültige Regierungsbildung noch aus und fundamentale Fragen sind noch immer nicht geklärt. Dennoch richten sich die Libanesen zurzeit ihren Blick auf die „Sommerpause“ von der Politik – deren Höhepunkt bilden tradtionell die weiterlesen…

Neuer Nahost-Friedensprozess in Sicht?

Von | | Israel, Mashreq, Meinung, Palästina | 11 Kommentare

Die Welt schaut zurzeit gebannt auf die Entwicklungen im Iran. Dennoch sollten die anderen Konfliktherde der Region nicht aus dem Blick geraten. Deshalb an dieser Stelle ein Kommentar unseres Hamas-Experten Maximilian Felsch zur jüngsten Rede des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu Mit Spannung wurde gestern die Rede Netanyahus zur israelischen Friedenspolitik erwartet, die wohl dem Druck weiterlesen…

Analyse zu den Wahlen im Libanon

Von | | Libanon, Mashreq, Meinung | 15 Kommentare

Wie versprochen folgt mit einigem Abstand eine detailliertere Analyse zu den Wahlergebnissen im Libanon. Hier einige Rückschlüsse, die sich aus den Ergebnissen sowie Wählerbefragungen vom Wahltag ziehen lassen: 1. Das Bündnis March 14 hat zwar die Mehrheit der Parlamentssitze errungen, die Mehrheit der Wählerstimmen entfielen jedoch auf Kandidaten von March 8. Die libanesische Zeitung „al-Akhbar“ weiterlesen…

Andere Länder – andere Debatten: Über die Schwierigkeiten eines israelisch-arabischen Dialogs

Von | | Israel, Mashreq, Meinung, Palästina | 5 Kommentare

Hier ein Bericht der befreundeten Journalistin Mona Sarkis für unseren Blog: Dialog mit dem Anderen – so lautete das Motto der Palästina / Israel–Filmwoche, die vergangene Woche in München lief. Gezeigt wurden ältere und neuere Dokumentar- und Spielfilme aus Israel und Palästina. Darunter: der aktuelle Film des palästinensischen Regisseurs Rashid Masharawi, „Laila’s Birthday“, der den weiterlesen…

Shooting Rabbits – Ein Bericht aus Gaza

Von | | Israel, Mashreq, Meinung, Palästina | 9 Kommentare

Liebe Leser, ein deutscher Freund, der in Jerusalem arbeitet, hat neun Tage nach Kriegsende den Gazastreifen besucht und sich ein Bild von der Lage gemacht. Shooting Rabbits In den Gazastreifen zu fahren ist eine Sache. Eine andere, wieder rauszukommen. Neun Tage nach Ende des Kriegs sind wir zu dritt nach Gaza aufgebrochen. Unseren Kollegen besuchen, weiterlesen…

Ägypten – Zum Geburtstag der Polizei

Von | | Ägypten, Mashreq, Meinung | Kein Kommentar

Philipp berichtet von einem Protest gegen die Polizei gestern in Kairo: Gegen 11.00 Uhr haben sich ca. 50-60 Fotografen vor dem Gebäude des ägyptischen Journalistenverbandes im Kairoer Stadtteil Isa’af versammelt. „Die Polizei ist ein Lakai der Pharaonen. Die Polizei stützt die ägyptische Diktatur“ dröhnt aus einem Megaphon. Die kleine Demonstration zum nationalen Polizeitag kommt nur weiterlesen…

Stimme aus Palästina

Von | | Israel, Mashreq, Meinung, Palästina | 25 Kommentare

Liebe Leser, nachdem wir am 6.1. einen israelischen Freund zur Situation in Gaza und Südisrael zu Wort kommen ließen, folgt nun ein Brief eines palästinensischen Freundes, der seit kurzem seine berufliche Laufbahn als Rechtsanwalt begonnen hat. Die Person gehört keiner Partei an und unterstützt die Gründung eines Palästinensischen Staates durch Verhandlungen. Dear Friend, actually the weiterlesen…

Blut und Spiele: Aschura in Nabatiyeh

Von | | Libanon, Mashreq, Meinung | 6 Kommentare

Zehn Tage lang erinnern Schiiten jährlich an das Martyrium des Prophetenenkels Hussein, aber der 10. und letzte Tag, Aschura, ist wohl der bekannteste und sichtbarste Ausdruck schiitischer Religiösität und Identität. In den vergangenen neun Tagen versammelten sich schiitische Familien zumeist im Familienkreis oder im örtlichen Versammlungszentrum, um den emotional vorgetragenden Lesungen spezialisierter Rezitatoren zu lauschen. weiterlesen…

Stimme aus Israel

Von | | Israel, Mashreq, Meinung, Palästina | 16 Kommentare

Liebe Leser, in den vergangenen Tagen haben wir uns um Einschätzungen von Freunden aus Palästina und Israel zur Situation im Gaza-Streifen und in Südisrael bemüht. Hier nun ein erster Brief eines Freundes vom 3.1. Die Person ist Mitglied der links-zionistischen Meretz-Partei und seit Jahrzehnten engagierter Aktivist für den Friedensprozess. Dear Christoph, you asked me what weiterlesen…

Zur Wahrnehmung des „Friedensprozesses“: Unterwegs mit einer palästinensischen Delegation in Berlin und Brüssel

Von | | Israel, Mashreq, Meinung, Palästina | 13 Kommentare

Anfang Dezember hatte ich die Möglichkeit, eine palästinensische Delegation aus Vertretern der Zivilgesellschaft während eines Informationsbesuches für einige Tage in Brüssel und Berlin zu begleiten. In zahlreichen Gesprächen wurde dabei deutlich, dass die Chancen für eine Konfliktregelung zwischen Israelis und Palästinensern äußerst pessimistisch eingeschätzt werden. In diesem Zusammenhang möchte ich auf einige Punkte eingehen, die weiterlesen…

Gegossenes Blei – Gedanken zu Gaza

Von | | Israel, Mashreq, Meinung, Palästina | 27 Kommentare

In den vergangenen 60 Jahren hat Israel tausende Häuser im Libanon und den palästinensischen Gebieten dem Erdboden gleichgemacht – sicherer wurde das Land dadurch nicht. Wenig spricht dafür, dass sich daran etwas durch die Operation Gegossenes Blei im Gazastreifen ändern wird. 15 Menschen wurden seit 2001 durch palästinensischen Raketenbeschuss auf Israel getötet. Über 300 Tote weiterlesen…

Weihnachten in Beirut

Von | | Libanon, Mashreq, Meinung | 7 Kommentare

Beirut im Dezember präsentiert sich dem außenstehenden Betrachter von seiner friedlichsten Seite. Der ganze Monat, so scheint es, ist den zahlreichen religiösen Festtagen gewidmet. Eingeläutet wurde die „Festsaison“ am 6.12., mit dem islamischen Opferfest, das auch mit 1. Advent zusammenfiel. Abgeschlossen wird es am 6.1.2009, wenn sich die schiitische Aschura-Prozession und der orthodoxe Heiligabend überschneiden. weiterlesen…

Ein Sonntag in Beirut – im Hippodrom

Von | | Libanon, Mashreq, Meinung | 1 Kommentar

Jeden Sonntag Nachmittag öffnen sich die Pforten für eine der ältesten kulturellen Veranstaltungen Beiruts – dem Pferderennen im Hippodrom.Bereits 1885 eröffnete im heute nahe dem Flughafen gelegenen südlichen Vorort Bir Hassan eine Rennbahn für Pferdesport. 1918 schließlich zog man in das bis heute genutzte Hippodrom um, das direkt an den weitläufigen Stadtpark angrenzt. Die Tricolore, weiterlesen…

Feldforschung im Libanon – eine Vorschau

Von | | Libanon, Mashreq, Meinung | Kein Kommentar

Morgen werde ich in den Libanon aufbrechen und dort 4 Monate für meine Magisterarbeit recherchieren und Interviews führen. In unregelmäßigen Abständen werde ich also in den nächsten Woche darüber wie auch über die generelle Stimmungslage im Land berichten. Hier schon mal ein kurzer Ausblick auf meine geplante Arbeit: Die ereignisreiche und umstrittene Geschichte des Libanon weiterlesen…

Eindrücke aus Beirut

Von | | Libanon, Mashreq, Meinung | Kein Kommentar

Mit dem gebotenen zeitlichen Abstand von mehr als zwei Wochen hier ein paar Eindrücke aus dem Libanon.: Alles in allem machten die Libanesen, die wir Ende Juli getroffen haben, einen deutlich optimistischeren Eindruck als noch vor einem Jahr. Nach der Bildung einer Regierung der Nationalen Einheit freuen sich viele über eine Atempause im politischen Machtkampf weiterlesen…

Vom Bekaatal zu den Zedern

Von | | Libanon, Mashreq, Meinung | Kein Kommentar

Wir verlassen Khirbet Qanafar am Montag morgen in nördlicher Richtung. Unser erstes Ziel ist Zahle – die Braut der Bekaa. Diese größte Stadt im Bekaa-Tal wird mehrheitlich von griechisch-orthodoxen Christen bewohnt und ist gerade im Sommer beliebtes Ausflugziel der Beiruter um der Hitze der Großstadt zu entfliehen. Entlang des Bardouni-Flusses warten zig Ausflugslokale auf Gäste, weiterlesen…