Ägypten: Ayman Nour meldet sich aus dem Gefängnis

Von | | Ägypten | Kein Kommentar

Ein Jahr nach den Präsidentschaftswahlen in Ägypten hat sich der inhaftierte Gegenkandidat von Staatschef Hosni Mubarak, Ayman Nour, in einem Brief an die Öffentlichkeit gewandt. Darin beschuldigt der Chef der liberalen Partei „el-Ghad“ die Staatsführung erneut, die Wahlen manipuliert zu haben. „Ein Jahr ist seit diesem 7.September vergangen, als Millionen Ägypter vergeblich ihre Stimme abgeben weiterlesen…

Ägypten: Sorge um Naguib Mahfouz

Von | | Ägypten | 2 Kommentare

Der Gesundheitszustand des ägyptischen Schriftstellers und Literatur-Nobelpreisträgers Naguib Mahfouz hat sich nach einem Sturz weiter verschlechtert. Nach Angaben der staatlichen ägyptischen Nachrichtenagentur MENA musste der 94-Jährige am Montag Abend auf die Intensivstation eines Kairoer Krankenhauses verlegt werden. Zuvor habe Mahfuz einen rasanten Abfall des Blutdrucks und ein Nierenversagen erlitten, berichten die behandelnden Ärzte. Sein Zustand weiterlesen…

Verwirrung um Verbindung zwischen al-Jama`a al-Islamiya und al-Qaida

Von | | Ägypten | Kein Kommentar

Weiterhin herrscht Unklarheit über am vergangenen Wochenende verbreitete Gerüchte, nach denen sich die ägyptische Islamistengruppe al-Jamaa al-Islamiya dem Terrornetzwerk al-Qaida angeschlossen habe. Am Sonnabend verbreitete al-Qaida ein Videointerview mit dem hochrangigen Jamaa-Mitglied Mohammed Khalil al-Hakayma alias Abu Jihad al-Misri , dem ein Vorwort des ägyptischen „al-Qaida-Vizechef“ Ayman al-Zawahiri vorangestellt ist. Sheikh Abdel Akher Hammad, langjähriger weiterlesen…

Israel-Libanon-Krieg: Muslimbrüder kritisieren saudische Fatwa gegen die Hizbullah

Von | | Ägypten, Saudi-Arabien | 1 Kommentar

Die Beurteilung der Hizbullah und ihrer Rolle im derzeitigen Bombenkrieg gegen den Libanon bringt die islamistischen Parteien in der arabischen Welt weiter auf Konfrontationskurs mit den außenpolitisch gemäßigten Regimen. In den letzten Wochen hatten sowohl die ägyptische wie auch die saudische Regierung die Eskalation der Gewalt gegen den Libanon verurteilt, der Hizbullah aber auch eine weiterlesen…

Ägypten erinnert an Verstaatlichung des Suez-Kanals vor 50 Jahren

Von | | Ägypten | Kein Kommentar

Ägypten begeht heute den 50.Jahrestag der Verstaatlichung des Suez-Kanals. Am 26.Juli 1956 besetzten ägyptische Ingenieure und Soldaten die Zentrale der Betreibergesellschaft in Ismailiya und gaben somit den Anstoß zur Suez-Krise. Die Verstaatlichung des 163 Kilometer langen Kanals gilt noch heute als eine der Haupterrungenschaften des langjährigen ägyptischen Staatschefs Gamal Abd al-Nasser, der in der Folge weiterlesen…

Pressefreiheit in Nordafrika wird weiter eingeschränkt

Von | | Ägypten, Algerien, Libyen, Marokko, Mauretanien, Presseschau, Tunesien | Kein Kommentar

Die Freiheit der Presse wird in den Ländern Nordafrikas immer weiter eingeschränkt – das ist die Meinung von Teilnehmern einer Konferenz zum Thema Pressefreiheit, die gegenwärtig in der marokkanischen Stadt Casablanca abgehalten wird. Bei der von der UNESCO veranstalteten Tagung mit dem Titel „Die Lage der Pressefreiheit in Nordafrika“ treffen sich Vertreter von Journalistenverbänden und weiterlesen…

Ägypten schließt Büro des International Republican Institute

Von | | Ägypten, USA | Kein Kommentar

Ägypten hat den US-Think-Tank International Republican Institute (IRI) angewiesen, sofort sämtliche Aktivitäten im Land zu stoppen, da sich eine Vertreterin des Instituts mit Kommentaren in einem Zeitungsinterview in die inneren Angelegenheiten Ägyptens eingemischt habe. Das Außenministerium in Kairo erklärte gestern, man habe die IRI-Direktorin Gina London einbestellt und sie aufgefordert ihre Tätigkeiten zu stoppen, bis weiterlesen…

Ägyptische Journalistin erste Samir-Kassir-Preisträgerin

Von | | Ägypten, Medien, Presseschau | Kein Kommentar

Die ägyptische Journalistin Dina Abdel-Muti Darwish wurde gestern zur ersten Gewinnerin des von der Europäischen Union gestifteten Preises zur Erinnerung an den ermordeten libanesischen Journalisten Samir Kassir ernannt. Die 35-jährige Darwish gewann die mit 15000 Euro dotierte Auszeichnung für ihren am 10.Januar in der französisch-sprachigen Wochenzeitschrift Al-Ahram Hebdo erschienenen Artikel „Plumes contre biceps“ , in weiterlesen…

Ägypten: Inhaftierte Oppositionelle treten in Hungerstreik

Von | | Ägypten | Kein Kommentar

Mehrere Oppositionsanhänger haben heute in ägyptischen Gefängnissen einen unbefristeten Hungerstreik begonnen – damit wollen sie eine Untersuchung von Folterungsvorwürfen gegen die Justizbeamten, sowie die Freilassung politischer Gefangener erreichen. Khaled Ali, einer der Anwälte der Inhaftierten erklärte gegenüber AFP.: „Sechs Häftlinge sind am Sonntag in den Hungerstreik getreten um die medizinische Untersuchung von Mohammed Al Sharqawi weiterlesen…

Ägypten: Innenministerium verteidigt Gewalt gegen Demonstranten

Von | | Ägypten | 2 Kommentare

Nach den Übergriffen von Sicherheitskräften auf Demonstranten am Donnerstag in Kairo hat das ägyptische Innenminsiterium die Polizeimaßnahmen verteidigt und angekündigt, dass mehr als 250 festgenommene Protestler vorerst in Haft bleiben. Am Donnerstag hatten sich hunderte Regimegegner versammelt um zwei Richter zu unterstützen, die an diesem Tage vor einer Disziplinarkommssion aussagen sollten. Die beiden Juristen Hisham weiterlesen…

Ägypten verbietet sämtliche Pro-Reform-Demonstrationen

Von | | Ägypten | 2 Kommentare

Ägyptens Sicherheitskräfte haben die Anweisung erhalten, sämtliche Proteste und Demonstrationen für Reformen oder einen Regimewechsel rigoros zu unterbinden. Nach Angaben eines hochrangigen Sicherheitsdienst-Mitarbeiters sei weder die Oppositionsbewegung „Kefaya“, noch irgendeine andere regimekritische Organisation befugt, Kundgebungen auf den Straßen abzuhalten, berichtet „Khaleej Times“. Den Polizei-Kommandeuren sei bei der Wahl der Mittel gegen protestierende Oppositionelle freie Hand weiterlesen…

Al-Jazeera-Korrespondent in Ägypten festgenommen

Von | | Ägypten, Presseschau | Kein Kommentar

Der Chef des Kairoer al-Jazeera-Studios, Hussein Abdel Ghani, ist auf dem Sinai von der ägytptischen Polizei festgenommen worden – ihm wird vorgeworfen vorsätzlich falsche Informationen über die Bombenanschläge auf der Halbinsel verbreitet zu haben. Das Innenministerium in Kairo erklärte, der Korrespondent habe am Mittwoch fälschlicherweise von einem Bombenanschlag in Belbeis in der Provinz Sharqia, nordöstlich weiterlesen…

Ägypten: Richter fordern unabhängige Rechtssprechung

Von | | Ägypten | Kein Kommentar

Bei Protesten gegen die staatliche Einmischung in die ägyptische Rechtssprechung sind heute in Kairo ein Richter verletzt und 15 weitere Aktivisten festgenommen worden. Etwa 40 Menschen hatten sich vor dem Gebäude des Richter-Verbandes versammelt um zwei Kollegen zu unterstützen, gegen die der Staat ein Disziplinarverfahren angestrengt hat. Die beiden Richter hatten öffentlich behauptet die ägyptische weiterlesen…

Ägyptens Großmufti erklärt Statuen für unislamisch

Von | | Ägypten | Kein Kommentar

Ein von Ägyptens Großmufti Shaikh Ali Gomaa erstelltes Rechtsgutachten, dass die Ausstellung von Statuen verbietet, schürt Ängste vor Angriffen auf die Kulturstätten des Landes. Gomaa, die höchste religiöse Autorität Ägyptens erklärte in der vergangenen Woche die Zurschausstellung von Statuen und Bildhauereien sei auf Grundlage der Hadithe (Überlieferungen von Aussprüchen und Taten des Propheten Muhammad) verboten. weiterlesen…

Ägypten: Krise der liberalen Opposition spitzt sich weiter zu

Von | | Ägypten | Kein Kommentar

Bei Zusammenstößen zwischen den Anhängern des Chefs der Wafd-Partei, Numan Jumaa, und Unterstützern der mit ihm rivalisierenden Fraktionschefs Mahmoud Abaza und Mustapha el-Tawi, ist heute in Ägyptens Hauptstadt Kairo ein Mensch getötet worden. Zu den Gewalttaten kam es laut „al-Jazeera“-Korrespondent Hussain Abdel-Ghani, nach dem Jumaa und seine Anhänger die Parteizentrale, in der sich Abaza mit weiterlesen…

Gipfeltreffen der Arabischen Liga endet in „Apathie“

Von | | Ägypten, Irak, Saudi-Arabien, Sudan | Kein Kommentar

Das gestern zu Ende gegangene Gipfeltreffen arabischer Staatschefs in Khartoum hat außer den üblichen Solidaritätsbekundungen mit dem palästinensischen und irakischen Volk kaum greifbare Ergebnisse erzielt.Zu guter letzt erklärte der saudische Vertreter, Arbeitsminister Ghazi al-Gusaibi, sein Land werde nicht das Gipfeltreffen im kommenden Jahr ausrichten und den Auftrag hierzu an Ägypten, wo sich das Hauptquartier der weiterlesen…

Ägypten: Zweites Opfer der Vogelgrippe

Von | | Ägypten | Kein Kommentar

Am Montag erklärten Behörden, dass eine zweite Frau an den Folgen ihrer Infektion mit dem tödlichen H5N1 Virus verstorben ist. Wie der Sprecher des Gesundheitsministeriums Abdel Rahman Shabin in einer Pressekonferenz mitteilte, handelt es sich bei der am frühen Morgen verstorbenen Frau bereits um das zweite Opfer der Vogelgrippe in Ägypten. Eine andere Frau war weiterlesen…

Ägypten: Hoffnungen auf politische Liberalisierung enttäuscht

Von | | Ägypten | Kein Kommentar

Die Hoffnungen, die ägyptische Oppositionelle und internationale Beobachter mit den letzten Präsidentschafts- und Parlamentswahlen verbunden hatten, haben in den letzten Wochen einen herben Dämpfer erfahren.Trotz der erheblichen Unregelmäßigkeiten und gewalttätigen Ausschreitungen sahen viele in dem Urnengang und dem noch nie so starken internationalen Interesse daran einen ersten Schritt zur politischen Liberalisierung des ägyptischen Systems.Es waren weiterlesen…

Ägypten: Erneute Übergriffe auf Christen

Von | | Ägypten | Kein Kommentar

Bei Zusammenstößen zwischen Muslimen und koptischen Christen sind in einem Dorf südlich Kairos acht Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei brach die Gewalt in dem Ort al-Ayaar, 24 Kilometer südlich der Hauptstadt aus, nachdem Muslime gegen den Bau eines Gemeindezentrums der örtlichen christlichen Minderheit protestiert hatten. Muslimische Anwohner beschuldigten die Christen den illegalen Bau weiterlesen…

Ägypten: Kommunalwahlen werden um 2 Jahre verschoben

Von | | Ägypten | Kein Kommentar

Das Oberhaus des ägyptischen Parlaments, der Schura-Rat, hat gestern einem von Staatspräsident Hosni Mubarak eingereichten Vorschlag zur Verschiebung der Kommunalwahlen um zwei Jahre zugestimmt. Laut herrschenden Gesetzen sollten bis zum 15.April diesen Jahres Kommunalwahlen abgehalten werden.„Die Verschiebung war notwendig, um ein neues Gesetz zur kommunalen Verwaltung vorzulegen, welches den Verfassungsänderungen, die Mubarak in seinem Programm weiterlesen…