Warum die Revolution der richtige Schritt für Ägypten ist – ein Diskussionsbeitrag

Von | | Ägypten, Kommentar, Nordafrika, Studierende schreiben für Alsharq | 1 Kommentar

Die vielen kritischen Kommentare zur Absetzung Mursis sind in Anbetracht der negativen Entwicklung Ägyptens seit dem Sturz Mubaraks fehl am Platz, befindet Mohamed Lambaret in diesem Gastbeitrag. In den kommenden Tagen werden wir dann noch andere Diskussionsbeiträge dazu veröffentlichen und laden unsere Leserinnen und Leser ein, über die Kommentarfunktion mit zu diskutieren.

Mursis Statthalter in Luxor muss gehen – Ein (kleiner) Erfolg der Zivilgesellschaft in Ägypten

Von | | Ägypten, Hintergrund, Studierende schreiben für Alsharq | 2 Kommentare

Touristen vor dem Hatschepsut-Tempel in Luxor. Foto: CC Ankur P

Am 16. Juni 2013 ließ der ägyptische Präsident Muhammad Mursi 17 der insgesamt 27 Provinzen des Landes mit neuen Statthaltern besetzen. Großen Widerstand und Empörung entfachte die Ernennung von Adel al-Khayat zum Gouverneur des Touristenortes Luxor. Al-Khayat ist Mitgründer der islamischen al-Gamaa al-Islamiyya, die 1997 in Luxor das verheerendste Attentat in der jüngeren Geschichte Ägyptens verübte. weiterlesen…

In Ägypten ist Kunst keine Tochter der Freiheit

Von | | Ägypten, Studierende schreiben für Alsharq | 1 Kommentar

Von Friedrich Schiller ist überliefert, dass Kunst die Tochter der Freiheit sei. In Ägypten dürfte diese Analogie jedoch in diesen Tagen zahlreichen kunst- und kulturinteressierten Menschen als blanker Hohn vorkommen. Als es am 11.06.2013 zu Ausschreitungen zwischen Anhängern der Regierung und protestierenden Künstlern und Kunstschaffenden vor dem Kulturministerium auf der Nilinsel Zamalek kam, war von weiterlesen…

Klassenstruktur und politischer Islam in Ägypten – Das wirtschaftliche Profil der Muslimbrüder

Von | | Ägypten, Analyse, Religion, Studierende schreiben für Alsharq | Kein Kommentar

Anti-Muslimbrüder-Grafitto in Kairo; Foto: Gigi Ibrahim

Gemäßigte Realpolitiker oder doch gefährliche Islamisten? Das politische Profil der Muslimbrüder wird hitzig debattiert. Dabei gerät deren Verflechtung mit der Klassenstruktur Ägyptens häufig in den Hintergrund. Doch liegt gerade darin der Schlüssel zum Verständnis der Politik der Muslimbrüder. Ein Beitrag im Rahmen von „Studenten schreiben auf Alsharq“ von Adrian Paukstat.

Die politische Lage in Ägypten: Alles aus, alles drin

Von | | Ägypten, Hintergrund, Nordafrika | Kein Kommentar

Mursi ganz oben: Wahlwerbung in den Straßen Kairos 2012. Foto: Philipp Spalek

Während die Parlamentswahlen in Ägypten verschoben wurden, erschließt sich die Bevölkerung unterschiedliche Formen des Protests und der politischen Organisation außerhalb etablierter Strukturen. So wird deutlich, dass eine kollektive Ermächtigung der Bevölkerung mehr erfordert als formelle Repräsentation. Solange diese Diskrepanz besteht, ist die „Revolution“ am Ende und gleichzeitig weiter am Leben.

„Takbeer!“ – Azhar-Gelehrte wollen erstes Halal-Bier brauen

Von | | Ägypten, In Kürze | Kein Kommentar

Im Islam gelten alkoholische Getränke als Tabu (haram). Die wenigen Koranverse, die Wein als „Sünde, Greuel und Teufelswerke“ bezeichnen, werden von den Gelehrten der verschieden islamischen Rechtsschulen als generelles Alkoholverbot interpretiert. Alkohol vernebele die Sinne und den Verstand, so die schlüssige Argumentation der Kleriker. Am Geschmack von Alkohol haben die Muslime zwischen Indonesien und Marokko weiterlesen…

Prozess um das Massaker von Port Said – Härte gegen die Fußballfans, Nachsicht gegenüber der Polizei

Von und | | Ägypten, In Kürze, Nordafrika | Kein Kommentar

Die Großen lässt man laufen, die Kleinen hängt man auf. So lassen sich die Urteile im Prozess um das Stadionmassaker von Port Said zusammenfassen. Das Gericht bestätigte am Samstag die Todesurteile gegen 21 Fußballfans, die verantwortlichen Sicherheitskräfte kamen mit mehrjährigen Haftstrafen davon. In Kairo und Port Said ist die Wut über das hoch politische Verfahren weiterlesen…

Das Papst-Konklave – Ein Trio aus dem Nahen Osten darf mitwählen

Von | | Ägypten, Libanon, Persönlichkeiten, Religion, Sudan | Kein Kommentar

Nach dem überraschenden Rücktritt von Papst Benedikt XVI. bekommen auch die Katholiken in der arabischen Welt einen neuen „Baba“. Drei Kirchenvertreter aus dem Nahen Osten sind beim Konklave in Rom stimmberechtigt. Sie vertreten eine christliche Minderheit, die schwierigen Zeiten entgegen sieht. Die Nachricht schlug ein „wie ein Blitz aus heiterem Himmel“, so haben es selbst weiterlesen…

Jahrestag der Revolution in Ägypten: Protest gegen den neuen Pharao

Von | | Ägypten, Hintergrund, Nordafrika | 1 Kommentar

An diesem Freitag hat sich der 25. Januar 2011– der Tag der Revolution – schon zum zweiten Mal gejährt. Vor zwei Jahren erhob sich die ägyptische Bevölkerung gegen den damaligen Präsidenten Hosni Mubarak. Nun wiederholen sich die Proteste, diesmal richten sie sich jedoch vor allem gegen den heutigen Präsidenten Mohammed Mursi. Ein Beitrag von Zuher weiterlesen…

Analyse zum Gaza-Konflikt – Der Sieger sitzt in Kairo

Von | | Ägypten, Hamas, Hintergrund, Israel, Palästina | Kein Kommentar

Es ist wie immer in Nahost: Raketen fliegen, Zivilisten sterben und am Ende ernennen sich beide Parteien zum Sieger. Doch der eigentliche Gewinner des Waffenstillstands zwischen Israel und der Hamas heißt Mohammed Mursi. Vielen in Israel und den Palästinensischen Gebieten mag das am Mittwoch durch Ägypten vermittelte Waffenstillstandsabkommen zwischen der Regierung Netanjahu und der Hamas weiterlesen…

Presseschau zu Obamas Wiederwahl: „Kein Präsident, der in den Krieg zieht“

Von , , , , , und | | Ägypten, Algerien, Bahrain, Iran, Israel, Jordanien, Libanon, Palästina, Presseschau, Syrien, USA | Kein Kommentar

Die Zeitungen im Nahen Osten zwischen Algerien und Iran reagieren überwiegend positiv auf die Wiederwahl von Barack Obama. Der Präsident habe in seiner ersten Amtszeit zwar viele Erwartungen enttäuscht, Mitt Romney wäre nach Überzeugung der Kommentatoren jedoch das noch größere Übel geworden. Israelische Blätter fürchten eine weitere Verschlechterung des Verhältnisses zwischen Obama und Benyamin Netanyahu. weiterlesen…

Alsharq-Reise nach Ägypten 2013

Von | | Ägypten, Mashreq, Nordafrika | 2 Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser, erstmals bietet Alsharq im Jahr 2013 auch eine Reise nach Ägypten an. Vom 16. bis 28. März 2013 werden wir in das bevölkerungsreichste Land der Arabischen Welt reisen und möchten dort allen Interessierten Einblicke in Kultur, Politik und Natur ermöglichen. Das Wichtigste in Kürze: Termin: 16.–28.03.2013 Reisepreis pro Person im Doppelzimmer: weiterlesen…

Neuer koptischer Papst: Eine Taube in stürmischen Zeiten

Von | | Ägypten, Mashreq, Nordafrika | Kein Kommentar

Die koptische Kirche hat einen neuen Papst: Theodoros II. Der 61-Jährige muss in Zeiten des Um- und Aufbruchs divergierende Interessen innerhalb der Kirche miteinander versöhnen – und seine Gläubigen nach außen hin schützen, ohne eine Isolierung von der Gesellschaft zu fördern. Eine Mammutaufgabe. Von Dominik Peters Für Bishoy Gerges Mossad war es ein außergewöhnlicher Moment: weiterlesen…

Wahl zum koptischen Papst: Ein schweres Los

Von | | Ägypten, Mashreq, Nordafrika | Kein Kommentar

Die koptische Kirche wählt einen neuen Papst. Der Nachfolger des verstorbenen Shenouda III. wird es schwierig haben in die großen Fußspuren seines Vorgängers zu treten – und muss in Zeiten des Um- und Aufbruchs divergierende Interessen miteinander versöhnen. Von Dominik Peters Der Brauch will es, dass diejenigen, die koptischer Papst werden wollen oder vorgeschlagen wurden weiterlesen…