Ägyptens Presse zu den Unruhen in Kairo: „Sind wir in die Falle des Konfessionalismus getappt?“

Von | | Ägypten, Mashreq, Presseschau | Kein Kommentar

Zwei Tage nach den blutigen Zusammenstößen zwischen Demonstranten, der Armee und in Zivil gekleideten Schlägertrupps in Kairo, sind die Ereignisse nach wie vor das dominierende Thema in den ägyptischen Zeitungen. Einigkeit herrscht weitgehend darüber, dass die Straßenschlachten, bei denen nach jüngsten Angaben mehr als 24 Menschen getötet wurden und mehr als 150 verletzt wurden, zu weiterlesen…

Tag des Militärs in Ägypten: Machtdemonstration mit Pauken und Trompeten

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | Kein Kommentar

Die Vier F-16 Kampfjets tauchen plötzlich am wolkenfreien Himmel über Kairo auf. Es ist kurz nach 14 Uhr. Donnernd und im Tiefflug fliegen sie erst die Corniché am Nil entlang, dann über den Tahrir-Platz. Wenige Sekunden später kommen die nächste Flugzeuge, sechs insgesamt: zwei ziehen blaue, zwei weiße und die übrigen rote Kondensstreifen hinter sich weiterlesen…

Der Fall Maikel Nabil Sanad – Der Hunger nach der Revolution

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | Kein Kommentar

Seit mehr als 40 Tagen befindet sich der ägyptische Blogger Maikel Nabil Sanad im Hungerstreik, um seine Freilassung aus dem Gefängnis zu erzwingen. Der 26-Jährige ist dem Tod nahe, auch weil die Öffentlichkeit sich kaum für sein Schicksal interessiert.Das Gericht spielt auf Zeit – Zeit, die der Angeklagte nicht mehr hat. Am Dienstag vertagte ein weiterlesen…

Khaled Saids Schwester: „Wir Ägypter werden unseren Mund nicht mehr zumachen“

Von | | Ägypten, Mashreq, Persönlichkeiten | Kein Kommentar

Im Juni 2010 wurde der junge Ägypter Khaled Said in Alexandria von mehreren Polizisten misshandelt und getötet. Sein Schicksal und die Bilder der verstümmelten Leiche verbreiteten sich schnell im Internet und sorgten in den Wochen nach Khaleds Tod für großen Aufruhr. Die Facebook-Gruppe „Wir alle sind Khaled Said“ zog hunderttausende Mitglieder an und wurde ein weiterlesen…

Proteste vor der israelischen Botschaft in Kairo: Die Wut der Vielen

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | Kein Kommentar

Der Tod mehrerer ägyptischer Soldaten nahe der israelischen Grenze macht abermals bewusst, dass eine pragmatische Politik gegenüber Jerusalem von weiten Teilen der Bevölkerung nicht getragen wird. Nils Metzger berichtet aus Kairo. Keine Organisation und keine Partei sind nötig, um die Aktivisten auf die Straße zu treiben. Man wolle das zu Ende bringen, was man vor weiterlesen…

Ägyptens Revolution: „Größtes Problem ist die Spaltung zwischen Liberalen und Islamisten“

Von | | Ägypten, Mashreq, Persönlichkeiten | Kein Kommentar

Rana Gaber ist eine der vielen tausend jungen Ägypterinnen und Ägypter, die vor einem halben Jahr auf dem Tahrir-Platz in Kairo demonstrierten und schließlich Präsident Mubarak stürzten. Doch der Abgang des Autokraten ist allenfalls ein Teilerfolg. Die 24-jährige Studentin ist überzeugt davon, dass die Revolution noch längst nicht an ihrem Ziel angekommen ist und deshalb weiterlesen…

Muslimbruderschaft gründet Partei: Ein Programm für die Brüder

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | 4 Kommentare

Von Jannis Hagmann Erstmals in ihrer 83-jährigen Geschichte haben die ägyptischen Muslimbrüder eine politische Partei gegründet. Mit ihrem Programm unterscheidet sich die »Freiheits- und Gerechtigkeitspartei« nur noch geringfügig von ihren islamistischen Konkurrenten.Unter den mittlerweile sechs neuen Parteien aus dem islamischen Spektrum in Ägypten ist die »Freiheits- und Gerechtigkeitspartei« (FJP, Freedom and Justice Party) in institutioneller und weiterlesen…

Ägyptens Justiz 6 Monate nach Mubaraks Sturz – Interview mit einer Anwältin

Von | | Ägypten, Mashreq, Persönlichkeiten | Kein Kommentar

Rawda Ahmad ist Menschenrechtsanwältin in Kairo. Gemeinsam mit fünf Kollegen vom Arabic Network for Human Rights Information (ANHRI) vertritt die 32-Jährige als Anwältin der Nebenklage 16 Familien beim Prozess gegen den gestürzten ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak und seine beiden Söhne Gamal und Alaa. Die Familien haben bei dem Aufstand gegen das Mubarak-Regime im Januar und weiterlesen…

Erst soziale Gerechtigkeit, dann Freiheit

Von | | Ägypten, Mashreq, Meinung | Kein Kommentar

Ein Gastbeitrag von Anton Lenz und Matthias SchultheissDie ägyptische Revolution wurde von einer heranwachsenden Jugend getragen. Doch nur wenige Monate nach den turbulenten Geschehnissen im Frühjahr sind ihre Rufe bereits verhallt. Was ist aus ihnen geworden und was wollen sie nun, wo Mubarak aus dem Amt geworfen wurde? Um diesen Fragen nachzuspüren, trafen die Geschichts-Studenten weiterlesen…

Die Azhar nach der Revolution: Im neuen Gewand zu alter Größe

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | Kein Kommentar

Ein Gastbeitrag von Sebastian Elsässer Ahmad al-Tayyib wählte die große Bühne. Von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet hatten im Frühjahr 2011 eine Handvoll Azhar-Gelehrte über Wochen mit mehreren Dutzend namhaften säkularen Intellektuellen, darunter auch Christen, zusammengesessen und über die Zukunft Ägyptens diskutiert: Was sollen die Grundlagen der neuen Ordnung sein? Wie soll das Verhältnis von Islam weiterlesen…

Märkte, Macht und Menschenrecht – Ägypten im Fokus der Europäischen Nachbarschaftspolitik

Von | | Ägypten, Europa, Hintergrund, Mashreq, Weltweit | Kein Kommentar

Von Tobias Wellner Als sich im Januar die Ägypter in Kairo zu tausenden versammelten, um für ihre Freiheit zu demonstrieren und sich später abzeichnete, dass Mubaraks Regime nicht seine uneingeschränkte Macht halten konnte, tat sich die Europäische Union schwer ihren alten Verbündeten fallen zu lassen. Einerseits unterstützten europäische Ländervertreter medial eindrucksvoll die Demonstranten,  gleichzeitig vermieden weiterlesen…

Medienhatz in Ägypten: Spione, die auf Eseln reiten

Von | | Ägypten, Mashreq, Meinung, Presseschau | Kein Kommentar

Ein angeblicher israelischer Spion wird in Kairo verhaftet – und Ägyptens Medien haben den Schuldigen für alle Probleme der vergangenen Monate ausgemacht. Die nun geifernde Paranoia erlebte unser Korrespondent in Kairo am eigenen Leib. Aus Kairo berichtet Paul Schmidt. Seit Sonntag treibt auf den Straßen Kairos ein Gespenst sein Unwesen. Es hat schwarzes, kurzes Haar, weiterlesen…

Deutsche Universität in Kairo: Vorzeigeprojekt am Pranger

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | 6 Kommentare

von Sahra GemeinderSeit Monaten herrscht Aufruhr an der German University in Cairo. Horrende Gebühren, intransparente und autoritäre Strukturen bringen die Studenten auf die Barrikaden. Hinkt der deutsche Bildungsexport der Revolution hinterher? Gefeiert als Vorzeigeprojekt ist die German University in Cairo (GUC) Deutschlands größter je da gewesener Bildungsexport. Derzeit studieren 8.400 Studenten auf dem 600 Hektar weiterlesen…

Four months after the beginning of the revolution – What’s new in Egypt?

Von | | Ägypten, Mashreq, Meinung | Kein Kommentar

Ich bin derzeit auf Einladung der Deutschen Welle – Akademie zu Gast beim Young Media Summit 2011 in Kairo. 17 junge Blogger und Journalisten aus Deutschland und der Arabischen Welt treffen sich, diskutieren, tauschen sich aus. Gestern war ich mit Emna aus Tunesien und Bassem aus Ägypten rund um den Tahrir-Platz unterwegs und wir haben mit weiterlesen…

»Nein sagen zur Unterdrückung« – Christen in der ägyptischen Revolution

Von | | Ägypten, Mashreq, Persönlichkeiten | Kein Kommentar

Interview: Sebastian Elsässer Der  koptische Aktivist Rami Kamel, 24, Jurastudent an der Kairo-Universität, schildert, wie er zum Revolutionär der ersten Stunde wurde und wie er und seine Mitstreiter den Kampf um koptische Anliegen im neuen Ägypten fortsetzen wollen. Nach den blutigen Auseinandersetzungen im Kairoer Viertel Imbaba mit zwölf Toten und hunderten Verletzten, bei denen auch weiterlesen…

Ägypten nach der Revolution: Kater in Kairo?

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | 1 Kommentar

Dimitris Soudias und Björn Zimprich (Kairo) Hat in Ägypten im Jahre 2011 eine Revolution stattgefunden? Davon sind noch nicht alle Experten überzeugt. Doch abseits akademischer Diskussionen bekennt man sich am Nil mit Stolz zu »unserer Revolution«. Aber es macht sich auch Katerstimmung breit.»Bierflaschen standen im ganzen Treppenhaus« erzählt Muhammad Fahmy. Der ägyptische Blogger und Streetart-Künstler weiterlesen…

Ägyptens Justiz gegen Mubarak: 15 Tage U-Haft für 30 Jahre Diktatur

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | Kein Kommentar

Zwei Monate nach seinem Sturz droht Ägyptens Ex-Präsident Husni Mubarak juristisches Ungemach. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine 15-tägige Untersuchungshaft für den 82-Jährigen an. Auch seine beiden Söhne Alaa und Gamal befinden sich seit Dienstag Abend in Polizeigewahrsam. Den Mubaraks werden Amtsmissbrauch, Korruption und Gewalt gegen Demonstranten vorgeworfen. Während die beiden Söhne mittlerweile aus dem Badeort Sharm weiterlesen…

Ägypten nach Mubarak: Die Armee, dein Freund und Helfer?

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | Kein Kommentar

Ein Bericht aus Kairo von Amina Nolte und Christoph Borgans Auch als der Oberste Militärrat Mubaraks Erbe antrat, glaubten viele Ägypter noch »Volk und Armee sind eins«. Angesichts des neuen Demonstrationsverbotes fragen sie sich aber immer mehr, wie sehr sich die neue Regierung noch von der alten unterscheidet. Selten sind heranrollende Panzer von einer demonstrierenden weiterlesen…