Ägypten nach der Revolution: Kater in Kairo?

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | 1 Kommentar

Dimitris Soudias und Björn Zimprich (Kairo) Hat in Ägypten im Jahre 2011 eine Revolution stattgefunden? Davon sind noch nicht alle Experten überzeugt. Doch abseits akademischer Diskussionen bekennt man sich am Nil mit Stolz zu »unserer Revolution«. Aber es macht sich auch Katerstimmung breit.»Bierflaschen standen im ganzen Treppenhaus« erzählt Muhammad Fahmy. Der ägyptische Blogger und Streetart-Künstler weiterlesen…

Ägyptens Justiz gegen Mubarak: 15 Tage U-Haft für 30 Jahre Diktatur

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | Kein Kommentar

Zwei Monate nach seinem Sturz droht Ägyptens Ex-Präsident Husni Mubarak juristisches Ungemach. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine 15-tägige Untersuchungshaft für den 82-Jährigen an. Auch seine beiden Söhne Alaa und Gamal befinden sich seit Dienstag Abend in Polizeigewahrsam. Den Mubaraks werden Amtsmissbrauch, Korruption und Gewalt gegen Demonstranten vorgeworfen. Während die beiden Söhne mittlerweile aus dem Badeort Sharm weiterlesen…

Ägypten nach Mubarak: Die Armee, dein Freund und Helfer?

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | Kein Kommentar

Ein Bericht aus Kairo von Amina Nolte und Christoph Borgans Auch als der Oberste Militärrat Mubaraks Erbe antrat, glaubten viele Ägypter noch »Volk und Armee sind eins«. Angesichts des neuen Demonstrationsverbotes fragen sie sich aber immer mehr, wie sehr sich die neue Regierung noch von der alten unterscheidet. Selten sind heranrollende Panzer von einer demonstrierenden weiterlesen…

Verfassungsreferendum in Ägypten: Zeigt her eure Hände!

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | Kein Kommentar

Ein Beitrag von Christoph Borgans aus Kairo Beim Referendum machen sich die Ägypter gern die Hände schmutzig, denn jetzt geht es ums Ganze. 77,2 Prozent stimmten für Verfassungsänderungen – viele der Revolutionäre vom Tahrir-Platz aber sind vom Ergebnis enttäuscht. »Oh Gott, wie lang ist denn diese Schlange?«, fragt ein gut gekleideter Ägypter, der seine Frau weiterlesen…

Referendum über Verfassungsänderung in Ägypten – Revolution Schritt II

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | Kein Kommentar

Ein Beitrag von Sina Birkholz aus Kairo Samstag, der 19.März 2011, ist ein historischer Tag für Ägypten: circa 40 Millionen Wahlberechtigte Ägypter sind aufgerufen, in einem Referendum zur Verfassungsänderung ihre Stimme abzugeben. Auch wenn internationale und deutsche Medien dem Ereignis kaum Aufmerksamkeit schenken, die Ägypter fühlen und sagen: dies ist ein historischer Tag, sie erleben weiterlesen…

EU-Nahostpolitik in der Krise: Brüssel bleibt blass

Von | | Ägypten, Europa, Libyen, Meinung, Tunesien, Weltweit | Kein Kommentar

Ein Kommentar von Dominik Peters Mehr Effizienz. Mehr Kontinuität. Mehr Kohärenz. Das waren die drei Ziele, die sich die Europäische Union für ihre künftige gemeinsamen Außen-und Sicherheitspolitik in den Lissaboner Vertrag geschrieben hat. Doch die dramatischen Entwicklungen im Nahen Osten und im Maghreb zeigen, dass Brüssel weit davon entfernt ist diese Ziele zu realisieren. Es weiterlesen…

On the Importance of being an Arab – zur Identität einer Generation

Von | | Ägypten, Mashreq, Meinung | Kein Kommentar

Die Umstürze in Tunesien und Ägypten sind das Ergebnis eines Jugendaufstands. Eine  Generation, die sich angewidert von den politischen Verhältnissen in ihren Ländern in Konsumrausch und Drogen stürzte, rebelliert. Ein Kommentar von Asma DiakitéAhmed El Attar sitzt in seinem Stuhl zurückgelehnt, die Beine überschlagen auf einem Betonwürfel. Aus den Boxen tönt ohrenbetäubend laute Musik – weiterlesen…

Presseschau zur Revolution am Nil – „Mabruk, Gratulation, Ägypten“

Von | | Ägypten, Israel, Mashreq, Presseschau | Kein Kommentar

von Kathrin Hagemann, Dominik Peters, Christoph Sydow und Björn Zimprich Der Sturz Husni Mubaraks bestimmt seit Freitag die Debatte in den arabischen und israelischen Medien. Ägyptens Presse schlägt sich in Windeseile auf die Seite der Revolutionäre, in Syrien erwartet man Kairos Abkehr von Israel und die israelischen Kommentatoren warnen vor dem Aufstieg der Muslimbrüder Bis weiterlesen…

Revolution in Ägypten: Eid Mubarak!

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | 1 Kommentar

von Daniel Gerlach und Christoph Sydow »Eid Mubarak – ein gesegnetes Fest!« wünscht man sich auf Arabisch, wenn man einen großen Feiertag begeht. Heute hat diese Formel einen anderen Sinn bekommen: Mubarak-Fest. In den vergangenen 30 Jahren hat Ägypten keinen Tag von größerer politischer Bedeutung erlebt. Und das eigentlich Besondere daran: Die Ägypter haben es weiterlesen…

Streiks in Ägypten – Ausweitung der Kampfzone

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | Kein Kommentar

Die Proteste in Ägypten verlagern sich von den Straßen und Plätzen in die Büros und Fabriken. Eine Streikwelle hat das Land erfasst. Zwar erheben die Streikenden eher wirtschaftliche als politische Forderungen. Dennoch gewinnt die Oppositionsbewegung damit eine neue Dynamik.Die Proteste gegen das Regime in Ägypten sind in die dritte Woche gegangen. Die Regierung scheint die weiterlesen…

Propaganda in Ägyptens Staatsfernsehen – Mubaraks Schwarzer Kanal

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | 1 Kommentar

Ein Gastbeitrag von Philipp Spalek, der bis zum Wochenende in Kairo war. Längst hat auch das ägyptische Staatsfernsehen die Ereignisse am Tahrir-Platz in die Wohnzimmer gebracht. Noch bis zum vorletzten Wochenende füllten die Sender das Programm mit Komödien und Seifenopern. Selbst am Freitag, als der Straßenkampf zwischen Demonstranten und Polizei tobte, konnte man sich auf weiterlesen…

Interview mit Nabil Shaath zur Nil-Revolution – „Die Jugend hat die Führung übernommen“

Von | | Ägypten, Israel, Mashreq, Palästina, Persönlichkeiten | Kein Kommentar

Liebe Leserinnen und Leser, Dr. Nabil Shaath ist einer der führenden Politiker der palästinensischen Fatah. Der ehemalige Außenminister nimmt gegenwärtig eine zentrale Rolle im palästinensischen Verhandlungsteam bezüglich des Nahostkonflikts ein. Shaath, dessen Familie im Zuge der Gründung Israels 1948 nach Ägyptem emigrierte, ist selbst ägyptischer Staatsbürger und ein ausgewiesener Kenner der politischen Szene des Pharaonenstaates. Mit Alsharq sprach Shaath über weiterlesen…

Machtkampf in Ägypten – Mubaraks Rückzug auf Raten

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | 1 Kommentar

»Ich werde bei der Präsidentschaftswahl im September nicht wieder antreten. Das Parlament soll die Verfassung so ändern, dass die Kandidatur von Oppositionsbewerbern ermöglicht wird und die Zahl der Amtszeiten des Präsidenten begrenzt wird.« So in etwa lässt sich die Rede, die Ägyptens angeschlagener Präsident Husni Mubarak am Dienstag Abend hielt, zusammenfassen. Hätte er diese Rede weiterlesen…

Presseschau zum Aufstand in Ägypten – »Eine neue arabische Welt«

Von | | Ägypten, Mashreq, Presseschau | 1 Kommentar

Die arabische Welt blickt gebannt auf die Revolte am Nil. Viele Kommentatoren unterstützen den Aufstand gegen das Regime von Husni Mubarak, in Jemen und Kuwait äußern die Zeitungen Unverständnis – auch aus Angst vor einem Überschwappen der Protestwelle ins eigenen Land. Einig ist man sich darin, dass der Einfluss der USA in der Region schwindet. weiterlesen…

Die Nil-Intifada: Mubarak will sich durch Kabinettsumbildung retten

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | Kein Kommentar

Ägyptens Präsident hat zwei seiner ältesten Weggefährten in die Spitze der Regierung berufen. Die Demonstranten zeigen sich davon unbeeindruckt – und ignorieren die verhängte AusgangssperreEs war nach Mitternacht, als sich Hosni Mubarak endlich zeigte. In einer TV-Ansprache nahm er erstmals zu den Demonstrationen und Ausschreitungen Stellung, die Ägypten seit Dienstag erschüttern. Er gab sich verständnisvoll weiterlesen…

Ägypten: Religiöse Intoleranz oder Aufbegehren gegen die Staatsmacht?

Von | | Ägypten, Hintergrund, Mashreq | 3 Kommentare

Von Simona Pfister Der Anschlag auf eine koptische Kirche in Alexandria erschütterte nicht nur die christlichen Glaubensbrüder in aller Welt, sondern auch viele muslimische Ägypter. Der Alexandriner Mohamed Abdel Aziz zeigt in seinem Bericht der Ereignisse, dass sich der Terrorakt nicht auf antagonistische Glaubenskonflikte reduzieren lässt.Schock steht auf seinem Gesicht geschrieben. »Ich war fassungslos«, ist weiterlesen…