Westsahara – Der vergessene Konflikt

Von | | Im Fokus, Marokko, Politik, West-Sahara, Wirtschaft | 10 Kommentare

Treffen der Polisario zum 30. Jahrestag der Befreiung westsaharischer Territorien. Foto: Jaysen Naidoo/Flickr (https://flic.kr/p/aQF6R), Lizenz: cc-by-sa 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)

Die Westsahara gilt oft als „letzte Kolonie Afrikas“. Ihr Kolonialherr Marokko hält verbittert an dem Wüstenland fest und zeigt wenig Interesse an einem Dialog. Der unterschwellig andauernde Konflikt hat weltweite wirtschaftliche und sicherheitspolitische Verflechtungen, die sich um einen Rohstoff drehen: Phosphat. Ein Kurzüberblick von Hauke Waszkewitz.

Proteste in Marokko: „Der König spricht lieber mit Le Président“

Von | | Im Fokus, Marokko, Politik | Kein Kommentar

Hirak-Demo am 20. Juni in Casablanca. Foto: Twitter-Account von Omar Radi /@OmarRADI

Seit einigen Wochen toben in Marokko Auseinandersetzungen zwischen den Sicherheitskräften und den Anhängern einer neuen Protestbewegung: „Hirak El-Shaabi“. Es geht um die Freilassung politischer Gefangene, um allgemeine Sozialleistungen, um Gerechtigkeit und um Würde. Die Monarchie an sich steht nicht zur Debatte – noch nicht. Von Mohamed Lamrabet.

Presseschau zur Wahl Macrons: Der Nahe Osten ist erleichtert bis entzückt

Von , , , und | | Ägypten, Algerien, Frankreich, Iran, Israel, Jordanien, Libanon, Marokko, Politik, Presseschau, Syrien, Tunesien | Kein Kommentar

Die Presse im Nahen Osten ist ganz hingerissen vom "neuen Jüngling Frankreichs" - zumindest teilweise. Foto: WORLD ECONOMIC FORUM/swiss-image.ch/Michele Limina/Flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Auch im Nahen Osten fieberten viele mit bei der Stichwahl zwischen Marine Le Pen und Emmanuel Macron. Besonders groß war das Interesse in jenen Staaten mit französischer Vergangenheit. Pressestimmen von Marokko bis Iran, gesammelt von Jan Altaner, Maximilian Ellebrecht, Amina Nolte, Maryam Roosta und Hauke Waszkewitz.

„Rückkehr von Uncle Sam!“ Reaktionen junger Menschen auf Donald Trump

Von , und | | Ägypten, Debatten, Gesellschaft, Iran, Iran/Türkei, Libanon, Marokko, Meinung, USA, Wahlen | Kein Kommentar

Solidarität mit Muslimen: Eine Demonstration in Minneapolis gegen den neuen US-Präsidenten Donald Trump. Auch junge Menschen im und aus dem Nahen Osten sind schockiert. Foto: Flickr/Fibonacci Blue, https://flic.kr/p/QXFyqo, CC-BY-2.0 https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/.

Was denken eigentlich junge Menschen im und aus dem Nahen Osten über die Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA? Sie sind jedenfalls deutlich kritischer als die Medien und Politiker aus ihren Ländern. Laura Overmeyer, Christoph Dinkelaker und Bodo Straub haben sich umgehört.

LGBTI in Marokko – repressive Rechtsvorschriften, engstirnige Sozialmoral

Von | | Gesellschaft, Im Fokus, LGBTI, Marokko, Menschenrechte, Nordafrika | Kein Kommentar

Der Djemaa el Fna Platz in Marrakesch, Marokko. Photo: Grand Parc/Wikimedia (CC BY 2.0)

In Marokko sehen sich viele LGBTI-Menschen gezwungen im Verborgenen zu leben. Denn „unzüchtige oder widernatürliche Handlungen mit einer Person gleichen Geschlechts“ stehen in Marokko unter Strafe. Doch auch die gesellschaftlichen Anfeindungen nehmen zu – bis hin zur Selbstjustiz. Von Aida Kheireddine und Esther Dufaure

Menschenrechtsbewegung in Marokko: Gegen König und Eliten

Von und | | Marokko, Medien | 1 Kommentar

Internationale Medien berichteten 24 Stunden am Stück von der Revolte in Tunis und vom Tahrir-Platz in Kairo. Dabei ging weitgehend unter, dass auch die marokkanische Bevölkerung zu Beginn des Jahres 2011 gegen den autoritären König Mohammed VI rebellierte. Mit einem geschickten Manöver sicherte der König sich und der ihn umgebenden Clique, den Makhzen, die Macht. weiterlesen…

Identität und Krieg: Nationalgefühl und der Westsahara-Konflikt

Von | | Hintergrund, Marokko, Mauretanien, Studierende schreiben für Alsharq, West-Sahara | 1 Kommentar

Liebe Leserinnen und Leser, viele gehaltvolle wissenschaftliche Arbeiten von Studierenden werden nach der Korrektur nicht mehr gelesen. Deshalb bietet Alsharq Studierenden eine Plattform, wissenschaftliche Vorhaben zur Diskussion zu stellen sowie Zusammenfassungen von Hausarbeiten einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Im vergangenen Jahr hatte beispielsweise Judith Höffkes ein Forschungsvorhaben zur Frauenbewegung in Palästina in einem Artikel skizziert. Im folgenden fasst Omar weiterlesen…

Abtreibung in Marokko – Ein Schiff wird kommen

Von | | Marokko, Menschenrechte | 2 Kommentare

In Marokko sind Schwangerschaftsabbrüche wie in fast allen arabischen Staaten nur in Ausnahmefällen rechtlich erlaubt. Nun will eine niederländische Organisation Marokkanerinnen auf einem Schiff Abtreibungen ermöglichen. Schon bevor das Boot überhaupt eingetroffen ist, tobt im Land eine lebhafte Debatte zwischen Bürgerrechtsgruppen, Abtreibungsgegnern und Islamisten. Die Niederlande sind stolz auf ihre Liberalität. Diese spiegelt sich nicht weiterlesen…

On “Islamists”, electorally

Von | | Ägypten, Jordanien, Marokko, Mashreq, Meinung, Nordafrika, Tunesien | Kein Kommentar

First post-revolutions elections offered groups known as “Islamists” first positions in three Arab countries. This article attemps at explaining some of the reasons behind these results, and argues that post elections “islamists” will not remain the same forces that they were during their long journeys outside power and “official” politics. A guest commentary by Ziad weiterlesen…

Kommentar: In Marokko ist noch alles möglich

Von | | Marokko, Meinung, Nordafrika | 8 Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser, anders als in Tunesien blieb in Marokko ein politischer Umsturz aus. Allerdings hat sich eine Bewegung gebildet, die sich für politische Reformen und mehr Demokratie einsetzt: Die Bewegung des 20. Februar, benannt nach dem Tag, an dem Tausende Marokkaner auf die Straßen gingen und auf friedliche Weise grundlegende Freiheiten einforderten. Es weiterlesen…

Golfstaaten schmieden Allianz mit Jordanien und Marokko

Von | | Arabische Halbinsel, Hintergrund, Jordanien, Marokko, Mashreq, Nordafrika, Saudi-Arabien | Kein Kommentar

Der Arabische Frühling wird die geostrategische Landkarte des Nahen- und Mittleren Ostens nachhaltig verändern. Noch lassen sich die neuen Machtverhältnisse und zukünftige strategische Bündnisse der Region nicht klar bestimmen, insbesondere weil die außenpolitische Orientierung der nach-revolutionären Regime in Tunis, Kairo und Tripolis gegenwärtig schwer einzuschätzen ist. In Syrien und im Jemen drohen sogar dauerhafte Bürgerkriege, weiterlesen…

Konflikt um Westsahara: Mundtot in Marokko

Von | | Hintergrund, Marokko, Nordafrika, Ost- & Westafrika, Weltweit, West-Sahara | 2 Kommentare

Bei schweren Kämpfen in der Westsahara sind in den letzten Tagen mehrere Menschen getötet worden. Auch 35 Jahre nachdem Marokko das Wüstengebiet im Nordwesten Afrikas annektierte, liegt eine Lösung des Konflikts noch immer in weiter Ferne Bei den schwersten Unruhen seit Jahrzehnten sind in der Westsahara in den letzten Tagen mindestens fünf Menschen getötet und weiterlesen…

Und es ward … Dunkelheit: Zur Situation der Pressefreiheit in Marokko

Von | | Hintergrund, Marokko, Nordafrika | 1 Kommentar

von Kathrin Altmann Zehn Jahre nach der Thronbesteigung Mohammads VI ist Marokko ein Land zwischen Monarchie und Kapitalismus, dessen liberale Jahre schon lange zurückzuliegen scheinen. Die Hoffnung nach mehr Freiheit und Demokratie, die sich nach dem Tode Hassans II, Mohammads Vater, geregt hatte, wird seit dem Jahr 2007 kontinuierlich enttäuscht. Die goldenen Jahre der Presse- weiterlesen…

Das zähe Ringen um gleiche Rechte

Von | | Ägypten, Hintergrund, Marokko, Mashreq, Nordafrika | Kein Kommentar

Von Lisa Paping Bei der Gesetzgebung zu Frauenrechten in den islamischen Staaten des Nahen Ostens und Nordafrikas hat sich im letzten Jahrzehnt einiges getan. Bei Reformversuchen, die die Stellung der Frau stärken, prallen regelmäßig islamische Werte, konservative Rollenbilder und moderne Lebensstile aufeinander und zeigen ein widersprüchliches Puzzle-Bild der Realität. Beispielhaft sollen die Frauenpolitik und der weiterlesen…

Hungerstreik für Westsahara

Von | | Hintergrund, Marokko, Nordafrika, Ost- & Westafrika, Weltweit, West-Sahara | 2 Kommentare

Aminatou Haidar, prominente Menschenrechtsaktivistin aus Westsahara, befindet sich seit dem 14. November im Hungerstreik. Im Flughafen von Lanzarote (Kanarische Inseln) fordert sie die Rückkehr nach Westsahara nachdem sie von den marokkanischen Behörden ausgebürgert und ausgewiesen worden war. Der Zustand von Haidar, die die sahrawische Menschenrechtsbewegung CODESA leitet, wird von Ärzten als lebensbedrohlich eingestuft. Haidar war weiterlesen…