Arabische Juden wollen Anerkennung als Flüchtlinge des Nahost-Konflikts

Von | | Ägypten, Irak, Israel, Jemen, Libanon, Libyen, Marokko, Syrien | Kein Kommentar

Jüdische Interessengruppen haben gestern eine Kampagne gestartet mit der sie erreichen wollen, dass Juden, die aus arabischen Staaten stammen, als Flüchtlinge des Nahost-Konflikts anerkannt werden. Organisiert und koordiniert wird die Aktion von der in den USA beheimateten Organisation „Justice for Jews from Arab Countries (JJAC)„. Ihrer Einschätzung nach sind seit 1948 knapp eine Million Juden weiterlesen…

Marokko: Regierung forciert Kampf gegen Cannabisanbau

Von | | Marokko | Kein Kommentar

In diesen Tagen endet in Marokko die zweite großangelegte Polizeiaktion dieses Jahres gegen Hanfbauern bei der mehrere hundert Hektar mit Cannabispflanzen zerstört wurden. Ziel der Polizeikampagne waren vor allem die Provinzen Chefchaouen und Al-Hoceima im Norden des Landes. Seit dem 1.August seien dort Hanffelder auf einer Fläche von 218,7 Hektar zerstört worden. Der Großteil der weiterlesen…

Pressefreiheit in Nordafrika wird weiter eingeschränkt

Von | | Ägypten, Algerien, Libyen, Marokko, Mauretanien, Presseschau, Tunesien | Kein Kommentar

Die Freiheit der Presse wird in den Ländern Nordafrikas immer weiter eingeschränkt – das ist die Meinung von Teilnehmern einer Konferenz zum Thema Pressefreiheit, die gegenwärtig in der marokkanischen Stadt Casablanca abgehalten wird. Bei der von der UNESCO veranstalteten Tagung mit dem Titel „Die Lage der Pressefreiheit in Nordafrika“ treffen sich Vertreter von Journalistenverbänden und weiterlesen…

Marokko: Erneuter Schlag gegen islamistische Opposition

Von | | Marokko | 3 Kommentare

Marokkos Polizei hat 330 Mitglieder der größten islamistischen Oppositionsgruppe festgenommen, da diese einen Aufstand gegen die Regierung geplant hätten. Offizielle der Bewegung „Al-Adl wa al-Ihsan“, (Gerechtigkeit und Wohlfahrt) erklärten gegenüber „al-Jazeera“, einer ihrer Anführer, Mohammed Abdelli und 181 weitere Mitglieder seien bei der Erstürmung zweier Büros in Oujda und Beni Modhar im Osten des Landes weiterlesen…

UN verlängern Blauhelm-Mandat für West-Sahara

Von | | Marokko, West-Sahara | Kein Kommentar

Der UN-Sicherheitsrat hat gestern einstimmig die Verlängerung des Mandats für UN-Truppen in der West-Sahara um weitere sechs Monate beschlossen.Das 15 Mitglieder zählende Gremium verabschiedete eine von Großbritannien, Spanien, Russland und den USA eingebrachte Resolution, die Marokko und die saharische Befreiungsbewegung Polisario auffordert, „weiterhin vollständig mit den Vereinten Nation zu kooperieren um den gegewärtigen Stillstand zu weiterlesen…

Marokko: Erste weibliche Predigerinnen nehmen Arbeit auf

Von | | Marokko | Kein Kommentar

Als Teil ihres Kampfes gegen islamistischen Extremismus schickt die marokkanische Regierung als erstes islamisches Land Frauen als Predigerinnen in muslimische Gemeinden. Etwa 30 so genannte Murshidat – zu deutsch etwa: Führerin, Unterweiserin – wurden in den vergangenen 12 Monaten ausgebildet um gläubige Muslime „zu begleiten und ihnen Orientierungshilfe zu geben“, erklärte Muhammad Mahfudh, Mitarbeiter des weiterlesen…

Marokko: Erneut Suizidversuche von arbeitslosen Akademikern

Von | | Marokko | Kein Kommentar

13 nach Jahren der Arbeitslosigkeit verzweifelte Marokkaner haben am Donnerstag versucht sich das Leben zu nehmen. Die Akademiker, unter ihnen drei Frauen, hatten gegenüber Freunden zuvor erklärt, sich das Leben nehmen zu wollen. Nachdem sie die Nacht gemeinsam in einem Haus in der Hauptstadt Rabat verbrachten, übergossen sich die Universitätsabsolventen mit Benzin.„Als sie aus dem weiterlesen…

Marokko: Ärger über Besuch Zapateros in spanischen Exklaven Ceuta und Melilla

Von | | Marokko | Kein Kommentar

Spaniens Ministerpräsident José Luis Zapatero hat gestern als erster spanischer Regierungschef seit 25 Jahren die spanischen Exklaven Ceuta (arabisch: Sebta) und Melilla besucht. In der marokkanischen Presse stieß die Visite in den aus ihrer Sicht widerrechtlich besetzten marokkanischen Städten auf Kritik und Unverständnis.Die französisch-sprachige Zeitung „Le Matin du Sahara et du Maghreb“ etwa nannte den weiterlesen…

Marokko: König Mohammed zieht Konsequenzen aus Menschenrechtsvergehen

Von | | Marokko | 1 Kommentar

Marokkos König Mohammed hat gestern angekündigt, Wiedergutmachung für Menschenrechtsverstöße, die unter der Herrschaft seines Vaters Hassan II begangen wurden, leisten zu wollen. In einer Fernsehansprache an die Nation erklärt er, es ginge ihm um eine „greifbare Demonstration“ seiner „starken Unterstützung für die Wahrung von Wahrheit, Rechtmäßigkeit und Versöhnung.“ Dies bedeute allerdings nicht, „dass wir unsere weiterlesen…

Marokko: Selbstverbrennungen bei Arbeitslosen-Protesten

Von | | Marokko | Kein Kommentar

Sechs Marokkaner haben sich gestern bei einer Demonstration gegen die wachsende Arbeitslosigkeit im Land vor dem Gesundheitsministerium in Rabat mit Benzin übergossen und anschließend selbst in Brand gesetzt.Wie der behandelnde Arzt, Yasser Soufiani, gegenüber der britischen Nachrichtenagentur Reuters erklärte, haben zwei Männer schwere Verbrennungen im Gesicht und an den Händen erlitten, befinden sich aber außer weiterlesen…

Marokko: Polizei geht gegen Islamisten vor

Von | | Marokko | Kein Kommentar

Ein marokkanischer Staatsanwalt hat 17 Islamisten der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung mit Kontakten zu al-Qaida angeklagt. Die Beschuldigten waren der marokkanischen Polizei seit dem 11. November bei mehreren Razzien in Rabat und Casablanca ins Netz gegangen. Allerdings hatten die Justizbehörden die Verhaftungen erst am Sonntag bekanntgegeben, und den Inhaftierten den Kontakt zu Anwälten verwährt. weiterlesen…

Marokko: Publizist Anas Tadili weiter in Haft

Von | | Marokko, Presseschau | Kein Kommentar

Der Herausgeber des marokkanischen Wochenmagazins „Akhbar al-Usbua“ (Wochennachrichten), Anas Tadili, befindet sich ungeachtet der Tatsache, dass seine Haftstrafe am 29.September auslief, weiter in Haft. Wie die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ in einer heute veröffentlichten Erklärung bekanntgab, sind bisher sämtliche Anfragen von Familienmitgliedern und Anwälten des Journalisten unbeantwortet geblieben. „Wir können die unnachgiebige Haltung der Justizbehörden weiterlesen…

Flüchtlingsproblem: Marokko schiebt Verantwortung auf Algerien

Von | | Marokko | Kein Kommentar

Nachdem in den letzten Wochen Bilder tausender Flüchtlinge in Richtung der spanischen Exklaven Melilla und Ceuta um die Welt gingen, sieht Marokko sich verstärkt Forderungen seitens der EU, und insbesondere Spaniens, ausgesetzt, die eigenen Grenzen effektiver zu kontrollieren.Die Regierung in Rabat ist sich der Problematik bewusst, weist aber die alleinige Schuld von sich. Der marokkanische weiterlesen…

Westsahara: Marokko zu Verhandlungen über Selbstbestimmung bereit

Von | | Marokko, West-Sahara | Kein Kommentar

Die marokkanische Regierung hat erstmals ihre Bereitschaft zu Verhandlungen über eine Selbstbestimmung für die Westsahara erklärt.Tayeb al-Fasi al-Fahri, Staatsminister im Außenministerium erklärte gegenüber Journalisten in Rabat, Marokko werde den Vereinten Nationen in Kürze einen detaillierten Vorschlag unterbreiten, der den Willen der Regierung zu Verhandlungen über den politischen und rechtlichen Status der Westsahara deutlich mache. Nach weiterlesen…

Westsahara: Polisario fordert US-Intervention in Konflikt mit Marokko

Von | | Marokko, USA, West-Sahara | Kein Kommentar

Der Führer der westsaharischen Befreiungsbewegung Polisario, Muhammad Abdalaziz, hat die US-Regierung aufgefordert in dem über 3 Jahrzehnte andauernden Konflikt mit Marokko zu intervenieren. In einem Brief ruft er US-Präsident Bush auf, sich für die Freilassung von 33 westsaharischen Gefangenen einzusetzen, die seit dem 21.Mai von Marokko festgehalten werden. Darüber hinaus behauptet die von Algerien unterstützte weiterlesen…

Westsahara: Polisario lässt marokkanische Geiseln frei

Von | | Marokko, West-Sahara | 1 Kommentar

Während die internationale Öffentlichkeit gespannt irakischen Verfassungsprozess und Gaza-Abzug blickt, kommt auch am anderen Ende der arabischen Welt, im Maghrib, Bewegung in den regional bedeutsamen Westsahara-Konflikt.1976, nach Abzug der spanischen Kolonialherren, hatte sich die Westsahara für unabhängig erklärt, kurz darauf marschierte der nördliche Nachbar Marokko ein und erhob Anspruch auf den mit knapp 300.000 Einwohnern weiterlesen…