Ägyptische Journalistin erste Samir-Kassir-Preisträgerin

Von | | Ägypten, Medien, Presseschau | Kein Kommentar

Die ägyptische Journalistin Dina Abdel-Muti Darwish wurde gestern zur ersten Gewinnerin des von der Europäischen Union gestifteten Preises zur Erinnerung an den ermordeten libanesischen Journalisten Samir Kassir ernannt. Die 35-jährige Darwish gewann die mit 15000 Euro dotierte Auszeichnung für ihren am 10.Januar in der französisch-sprachigen Wochenzeitschrift Al-Ahram Hebdo erschienenen Artikel „Plumes contre biceps“ , in weiterlesen…

Start der englischen Ausgabe von „al-Jazeera“ verzögert sich

Von | | Medien, Presseschau | Kein Kommentar

Der ursprünglich für den kommenden Monat geplante Start der englischen Ausgabe von „al-Jazeera“ verzögert sich und wird nun nach Angeben des Senders aus Qatar frühestens im September stattfinden. Kontroversen über die Inhalte des geplanten TV-Programms seien nicht der Grund für die Verschiebung, erklärte Lindsey Oliver, Werbechefin des Kanals am Dienstag. Vielmehr seien die technischen Voraussetzungen weiterlesen…

Werbespot soll potentielle Selbstmordattentäter abschrecken

Von | | Irak, Presseschau | 1 Kommentar

In der kommenden Woche wird sich in Los Angeles ein Selbstmordattentäter in die Luft sprengen – dies ist Höhepunkt eines TV-Spots der in der US-Metropole gedreht wird und als Teil einer irakischen Kampagne gegen Selbstmordattentate in arabischen Fernsehsendern gezeigt werden soll. Der 60 Sekunden lange Film simuliert ein Attentat auf einen belebten Marktplatz in Bagdad, weiterlesen…

Saudi Arabiens König verbietet Abbildungen von Frauen

Von | | Medien, Presseschau, Saudi-Arabien | 1 Kommentar

Saudi Arabiens König Abdullah hat die Zeitungsherausgeber seines Landes angewiesen die Veröffentlichung von Frauenbildern zu unterlassen, da diese junge Männer in Versuchung bringen könnten. Bei einem Treffen mit Chefredakteuren großer saudischer Zeitungen soll der Monarch nach übereinstimmenden Meldungen der Blätter „al-Watan“ und „al-Madina“ gesagt haben: „Man muss daran denken, ob man seine Tochter, Schwester oder weiterlesen…

Palästina: Morddrohungen im Namen der Hamas

Von | | Palästina, Presseschau | Kein Kommentar

Nach Angaben der Palästinensichen Journalisten-Union haben sieben Journalisten aus dem Gaza-Streifen Morddrohungen im Namen der Hamas erhalten. Den Fatah-nahen Reporter wurde demnach per E-Mail, Fax und durch Telefonanrufe mit ihrer Ermordung gedroht, sollten sie ihre kritische Berichterstattung gegen die militant-islamistische Hamas und ihre Regierung nicht einstellen. Hamas-Sprecher Sami Abu Zuhri dementierte gegenüber Reuters die Drohungen weiterlesen…

Al-Jazeera-Korrespondent in Ägypten festgenommen

Von | | Ägypten, Presseschau | Kein Kommentar

Der Chef des Kairoer al-Jazeera-Studios, Hussein Abdel Ghani, ist auf dem Sinai von der ägytptischen Polizei festgenommen worden – ihm wird vorgeworfen vorsätzlich falsche Informationen über die Bombenanschläge auf der Halbinsel verbreitet zu haben. Das Innenministerium in Kairo erklärte, der Korrespondent habe am Mittwoch fälschlicherweise von einem Bombenanschlag in Belbeis in der Provinz Sharqia, nordöstlich weiterlesen…

Irak: Regierungsbildung verzögert sich weiter – eine Presseschau

Von | | Irak, Presseschau | Kein Kommentar

In der Medienlandschaft das Nahen und Mittleren Osten wächst der Unmut über die schleppende Regierungsbildung im Irak. Im Dezember wurde gewählt – eine neue Regierung ist noch immer nicht in Sicht. Hierfür machen Zeitungen in der Arabischen Welt und dem Iran zum einen den amtierenden Premierminister Ibrahim al-Jaafari verantwortlich. Zum anderen wird die andauernde Besatzung weiterlesen…

Irakische Blogger verbittert über die Lage in ihrer Heimat

Von | | Irak, Presseschau | Kein Kommentar

Drei Jahre nach der US-geführten Invasion des Irak zeigen sich viele irakische Blogger verzweifelt über die Lage in ihrem Land – Gewalttaten sind an der Tagesordnung, die Energieversorgung ist weiterhin miserabel, die Spannungen zwischen Sunniten und Schiiten nehmen weiter zu. Für diese Negativentwicklung werden die US-Soldaten im Land verantwortlich gemacht. Hier ein Auszug aus dem weiterlesen…

3 Jahre Krieg im Irak – Wütende Kommentare in arabischen Zeitungen

Von | | Irak, Presseschau | Kein Kommentar

Der dritte Jahrestag der US-geführten Inavsion im Irak hat zornige Kommentare in den Zeitungen des Nahen Ostens geerntet. Besonders die Kluft zwischen der Rhetorik von US-Präsident George Bush und der Realität im Irak wird scharf kritisiert. Ebenso äußern die Kommentatoren ihren Unglauben darüber, dass der Sturz Saddam Husseins die Welt wirklich zu einem sichereren Ort weiterlesen…

Arabische Presse sieht „anglo-amerikanische Verschwörung“

Von | | Israel, Palästina, Presseschau | Kein Kommentar

Zeitungen in den palästinensischen Gebieten und der Arabischen Welt sehen die USA und Großbritannien hinter dem israelischen Angriff auf ein Gefängnis in Jericho. Sie erklären, der Sturm sei mit „geheimer Zustimmung“ der der Briten und Amerikaner erfolgt und ziele darauf ab, den Friedensprozess vor den Wahlen in Israel endgültig zum Stillstand zu bringen. „al-Ayyam“, Palästina: weiterlesen…

Syrien: Das Internet als Medium der Opposition

Von | | Medien, Presseschau, Syrien | Kein Kommentar

Das Internet ist in Syrien zum wichtigsten Medium für die Verbreitung regimekritischer und oppositioneller Meinungen und Stimmen geworden. Zwar müssen die Macher dieser Internetseiten und Blogs jederzeit befürchten, für allzu drastische Kritik hinter Gitter zu wandern, dennoch gelingt es ihnen verstärkt, die etwa 500000 meist jugendlichen Internetuser in Syrien zu beeinflussen. Die wohl bekannteste und weiterlesen…

Iran: Regimekritischer Journalist zu 18 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt

Von | | Iran, Presseschau | Kein Kommentar

Der Herausgeber der iranischen Tageszeitung „Etemad“ ist von einem Gericht in Teheran wegen „Propaganda gegen den Staat“ zu einer Freiheitsstrafe von 18 Monaten auf Bewährung verurteilt worden.Der 44-jährige Elias Hazrati wurde schuldig befunden, „Menschen inner- und außerhalb des Iran aufzufordern, gegen die Sicherheit, die Reputation und die Interessen der Islamischen Republik zu agieren“, und „die weiterlesen…

Nach dem Anschlag von Samarra – Reaktionen der Nahost-Presse

Von | | Irak, Presseschau | 3 Kommentare

Unisono verurteilen irakische Zeitungen den Anschlag auf die al-Askari-Moschee in Samarra. Viele Kommentatoren sind besorgt und fürchten eine weitere Eskalation der konfessionellen Gewalt. Zahlreiche Blätter in der arabischen Welt und auch im Iran machen indirekt die US-Truppen für den Anschlag verantwortlich. „al-Mada“, Irak: Ein Angriff auf eine heilige Stätte ist eine Beleidigung für die gesamte weiterlesen…

Nach Putins Einladung an die Hamas – Reaktionen aus dem Nahen Osten

Von | | Israel, Palästina, Presseschau | Kein Kommentar

Gestern hat Russlands Präsident Vladimir Putin überraschend seine Bereitschaft erklärt, die Führung der stärksten politischen Kraft Palästinas, der Hamas, in Moskau zu empfangen. Die USA, EU, und die UN, die zusammen mit Russland das so genannte „Nahost-Quartett“ bilden, hatten zuvor direkte Kontakte mit der Hamas, die von ihnen als Terrorgruppe angesehen wird, kategorisch ausgeschlossen. Israelische weiterlesen…

Arabiens Superstar heißt Ibrahim al-Hakami

Von | | Libanon, Medien, Presseschau, Saudi-Arabien | Kein Kommentar

Ibrahim al-Hakami heißt der Gewinner der dritten Staffel von SuperStar, der arabischen Ausgabe des weltweit erfogreichen Formats „Pop-Idol“. Im gestrigen Finale setzte sich der 26-jährige aus Saudi-Arabien gegen die 17-jährige Syrerin Shahd Barmada mit 53 zu 47 Prozent der Stimmen durch. Die Niederlage der ursprünglich favorisierten Barmada gab Spekulationen neuen Auftrieb, nach denen die junge weiterlesen…

Nahost-Presse zum Streit über die Muhammad-Karikaturen

Von | | Presseschau | Kein Kommentar

Die Presse in den arabischen Ländern des Nahen Ostens betrachtet die Reaktionen aus der arabischen Welt durchaus gespalten. Einige Blätter feiern die Wiederentdeckung des Boykottes als politisches Druckmittel, andere warnen vor einem Religionskrieg. Manche Zeitungen stellen die Motive der arabischen Regierungen in Frage. „al-Watan“, Qatar: Der Boykott dänischer Produkte in der arabischen und islamischen Welt weiterlesen…

Palästina: Hamas plant Image-Kampagne um Ansehen im Westen zu erhöhen

Von | | Palästina, Presseschau | 2 Kommentare

Die radikal-islamische Palästinenserbewegung Hamas investiert 180000 US-Dollar in die Dienste eines Medien-Beraters, der ihr helfen soll Europäer und Amerikaner davon zu überzeugen, dass sie keine Gruppe religiöser Fanatiker sei, die Selbstmordattentate ausführt und Juden hasst. Die Hamas erwartet, aus den am Mittwoch anstehenden Parlamentswahlen in den Palästinensergebieten als stärkste politische Kraft hervorzugehen und sucht daher weiterlesen…

Arabische Zeitungen kommentieren Atom-Konflikt mit Iran

Von | | Iran, Presseschau | Kein Kommentar

Auch in den arabischen Zeitungen nimmt die Berichterstattung über die Zuspitzung des Konflikts um die Uran-Anreicherung durch den Iran weiten Raum ein. Dabei bewerten die Kommentatoren die Lage durchaus unterschiedlich.: „al-Rayah“, Qatar: Das Seltsame an der ganzen Affäre ist, dass die Angriffe auf den Iran wegen dessen Nuklearprogramms in keinem Verhältnis steht zur Position des weiterlesen…

Irak: Kurdischer Schriftsteller zu 30 Jahren Haft verurteilt

Von | | Irak, Presseschau | Kein Kommentar

Ein kurdisches Gericht in der nordirakischen Stadt Arbil hat den Autor Kamal Karim zu 30 Jahren Haft verurteilt, weil dieser nach Meinung der Richter den Präsidenten des irakischen Teils Kurdistans, Masoud Barzani, unrechtmäßig der Korruption und des Machtmissbrauches beschuldigt habe. Karim wurde nach einem Gesetz, das 2003 vom kurdischen Regionalparlament verabschiedet wurde, schuldig gesprochen. Seit weiterlesen…

Palästina: Hamas startet eigenen Fernsehsender

Von | | Medien, Palästina, Presseschau | Kein Kommentar

Die militante Palästinenser-Bewegung Hamas hat mit der Ausstrahlung eines eigenen TV-Programms begonnen. Der Kanal, der nach der „al-Aqsa“-Moschee in Jerusalem benannt ist, strahlt von einem geheimen Sendezentrum in Gaza Sendungen über „politische und soziale Ideen auf der Grundlage des Korans“ aus, so Fathi Hamad, Sprecher der Hamas gestern gegenüber BBC. Längerfristig strebe man eine Ausstrahlung weiterlesen…