Sarkozy reist zu Vierer-Gipfel nach Damaskus

Von | | Arabische Halbinsel, Europa, Frankreich, Hintergrund, Iran/Türkei, Israel, Mashreq, Qatar, Syrien, Türkei, Weltweit | Kein Kommentar

Die Staats- und Regierungschefs aus Frankreich, der Türkei, Qatar und Syrien kommen morgen in Damaskus zu einem Gipfeltreffen zusammen. Im Mittelpunkt der Tagung sollen die indirekten Friedensgespräche zwischen Israel und Syrien stehen, die seit Mai dieses Jahres unter türkischer Vermittlung laufen. Gleichzeitig ist Nicolas Sarkozys Besuch in Damaskus ein weiterer Schritt hin zu einer Normalisierung weiterlesen…

Großbritannien streicht iranische Volksmojahedin von Terrorliste

Von | | Europa, Hintergrund, Iran, Iran/Türkei, Weltweit | Kein Kommentar

Großbritannien hat die die Volksmojahedin, eine bewaffnete iranische Oppositionsbewegung, von seiner Terrorliste gestrichen. Die britische Regierung reagierte damit auf ein Gerichtsurteil vom Dezember 2007, das dem Kabinett bescheinigte bei dem Verbot der Volksmojahedin wichtige Beweise außer Acht gelassen zu haben. Die Volksmojahedin, persisch Mojahedin-e Khalq (MEK), wurden in den 1960er Jahren als Widerstandsbewegung gegen den weiterlesen…

Syrien löst sich aus der Isolation

Von | | Europa, Frankreich, Hintergrund, Mashreq, Syrien, Weltweit | Kein Kommentar

In den letzten Wochen mehren sich die Anzeichen dafür, dass Syrien politisch und wirtschaftlich vom Doha-Abkommen, das den Machtkampf im Libanon fürs Erste auf Eis legte, profitiert. Jüngster Beweis für diese Entwicklung ist die Einladung des französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy an Syriens Staatschef Bashar al-Assad an der traditionellen Militärparade anlässlich des französischen Nationalfeiertags teilzunehmen. Paris weiterlesen…

Ammar al-Hakim in Berlin: „Mehr deutsches Engagement im Irak“

Von | | Europa, Hintergrund, Irak, Mashreq, Weltweit | Kein Kommentar

Ammar al-Hakim, Vize-Chef des schiitischen Obersten Islamischen Rates im Irak (SIIC) weilt derzeit zu politischen Gesprächen in Berlin. Im Rahmen seines Deutschland-Besuchs war al-Hakim heute Vormittag Gast einer Diskussionsrunde an der Hertie School of Governance im ehemaligen Staatsratsgebäude. Der 36-Jährige Ammar ist der Sohn von Abdulaziz al-Hakim, dem Vorsitzenden des SIIC, der die größte Fraktion weiterlesen…

Dr. Meir Margalit zu Merkels Israel-Reise

Von | | Europa, Israel, Mashreq, Meinung, Palästina, Weltweit | 14 Kommentare

Dieser offene Brief von Dr. Meir Magalit, israelischer Historiker, schien es mir wert, auf unserem Portal Interessierten zugänglich zu machen. Grüße, Christoph Dinkelaker Sehr geehrte Frau Merkel, Schon seit langem hat man in Israel keine Reden gehört, die solchen zionisistischen Pathos hatten, wie die Reden, die Sie bei Ihrem Besuch in Israel vor einer Woche weiterlesen…

100000 Araber kommen pro Jahr illegal nach Europa

Von | | Ägypten, Europa, Hintergrund, Libyen, Mashreq, Nordafrika, Weltweit | 2 Kommentare

Laut einer Studie der ägyptischen Regierung reisen jährlich 100000 Menschen aus arabischen Ländern illegal nach Europa. Allein 55000 von ihnen machen sich aus den Staaten südlich und östlich des Mittelmeers in Booten auf die lebensgefährliche Überfahrt nach Europa. Wegen seiner Nähe zu Italien ist Libyen der wichtigste Startpunkt für die Reise nach Europa. Hier sind weiterlesen…

Großbritannien: Kontroverse um Einreiseverbot für Yusuf al-Qaradawi

Von | | Arabische Halbinsel, Europa, Qatar, Weltweit | 2 Kommentare

Der ägyptische islamische Rechtsgelehrte Yusuf al-Qaradawi macht „die zionistische Lobby“ dafür verantwortlich, dass ihm Großbritannien ein Einreisevisum für eine medizinische Behandlung in England verwährt. Das britische Innen- und Außenministerium hätte keine Einwände gegen Qaradawis Besuch gehabt, aber „es gibt die Neokonservativen, die zionistische Lobby und einige rechte Medienstationen“, erklärte Qaradawi auf seiner Website. „Die zionistische weiterlesen…

Libyen: Gadhafis Reise durch Europa

Von | | Europa, Hintergrund, Libyen, Nordafrika, Weltweit | Kein Kommentar

Libyens Revolutionsführer Muammar al-Gadhafi hat seine 10-tägige Europareise beendet, die für den Diktator zu einem vollen Erfolg geworden ist. Zunächst war der 65-Jährige zum EU-Afrika-Gipfel nach Lissabon gereist. Angesichts der Teilnahme von Zimbabwes Diktator Robert Mugabe und Sudans Despoten Umar al-Bashir hatte Gadhafi hier kaum für Aufsehen gesorgt. Seine Forderung nach Kompensationen für Verbrechen der weiterlesen…

Umfrage in Saudi-Arabien

Von | | Arabische Halbinsel, Europa, Hintergrund, Saudi-Arabien, Weltweit | Kein Kommentar

Die USA sind der wichtigste Verbündete des saudischen Königshauses – dennoch ist Usama bin Laden in Saudi-Arabien beliebter als George Bush. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die von der unabhängigen Organisation „Terror Free Tomorrow“ durchgeführt wurde. Ziel von TFT ist es, heruaszufinden, warum Menschen bestimmte extremistische Gruppen unterstützen. Zu diesem Zweck wurden 1004 saudische weiterlesen…

Nicolas Sarkozy in Algerien

Von | | Algerien, Europa, Frankreich, Hintergrund, Nordafrika, Weltweit | Kein Kommentar

Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy reist heute zu einem Staatsbesuch in die ehemalige Kolonie Algerien. Im Mittelpunkt der Reise stehen Wirtschaftsabkommen mit Frankreichs wichtigstem Handelspartner in Afrika. So will der Energieriese „Total“ 1,5 Milliarden US-Dollar in den Bau neuer Erdölraffinerien investieren. Das Unternehmen „Gaz de France“ will mit einer Milliarde das Gasfeld Touat in der algerischen weiterlesen…

Libyen: Italien will Kompensationen zahlen

Von | | Europa, Libyen, Nordafrika | Kein Kommentar

60 Jahre nach Ende der kolonialen Besetzung stehen Italien und Libyen offenbar kurz vor dem Abschluss eines Vertrages, in dem die Zahlung von Kompensationen an das nordafrikanische Land geregelt wird. Italiens Außenminister Massimo D´Alema sagte der italienischen Nachrichtenagentur ANSA: „Wir schulden Libyen einiges und wir haben gleichzeitig ein fundamentales Interesse an Beziehungen mit diesem wichtigen weiterlesen…

London: Von Finsbury nach Highbury

Von | | Europa | Kein Kommentar

Finsbury Park Mosque – die Moschee im gleichnamigen Stadtteil nördlich des Londoner Stadtzentrums gilt als eine der Keimzellen des islamistischen Terrors in Grossbritannien. Bis 2003 predigte hier der berüchtigte Imam Abu Hamza al Masri. 1958 in Alexandria geboren, war al-Masri, mit bürgerlichem Namen Mustafa Kamel Mustafa, Ende der 1970er Jahre ins Vereinigte Königreich eingereist. Von weiterlesen…

Auf den Spuren von „Londonistan“

Von | | Europa | Kein Kommentar

Londonistan – dieses Schlagwort wurde Mitte der 90er von französischen Terrorexperten geprägt, spätestens seit den Terroranschlägen vom 7.Juli 2005 ist es in aller Munde. Das gleichnamige Buch der Journalistin Melanie Phillips wird kontrovers diskutiert. Das Buch beschreibt sehr zugespitzt die Entwicklung einzelner Stadtteile der britischen Hauptstadt hinzu islamischen Gegengesellschaften infolge einer kaum kontrollierten Zuwanderung aus weiterlesen…

Italien schließt „Akte Musa al-Sadr“

Von | | Europa, Libanon, Libyen, Weltweit | 1 Kommentar

Italienische Richter haben angeordnet, die Ermittlungen im Fall des 1978 verschwundenen libanesischen Schiitenführers Musa al-Sadr einzustellen.Der 1928 im iranischen Qom (auch: Ghom) geborene Sadr gehört zu einer weitverzweigten Familie bedeutender schiitischer Theologen, die unter schiitischen Gläubigen Libanons, Iraks und Irans bis heute großen Einfluss genießt. In den 60er Jahren wurde „Imam Musa“, so der Titel weiterlesen…