Identität und Krieg: Nationalgefühl und der Westsahara-Konflikt

Von | | Hintergrund, Marokko, Mauretanien, Studierende schreiben für Alsharq, West-Sahara | 1 Kommentar

Die Flagge der Demokratischen Arabischen Republik Westsahara (DARS); Foto: Nick Brooks

Liebe Leserinnen und Leser, viele gehaltvolle wissenschaftliche Arbeiten von Studierenden werden nach der Korrektur nicht mehr gelesen. Deshalb bietet Alsharq Studierenden eine Plattform, wissenschaftliche Vorhaben zur Diskussion zu stellen sowie Zusammenfassungen von Hausarbeiten einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Im vergangenen Jahr hatte beispielsweise Judith Höffkes ein Forschungsvorhaben zur Frauenbewegung in Palästina in einem Artikel skizziert. Im folgenden fasst Omar weiterlesen…

Das Papst-Konklave – Ein Trio aus dem Nahen Osten darf mitwählen

Von | | Ägypten, Libanon, Persönlichkeiten, Religion, Sudan | Kein Kommentar

Nach dem überraschenden Rücktritt von Papst Benedikt XVI. bekommen auch die Katholiken in der arabischen Welt einen neuen “Baba”. Drei Kirchenvertreter aus dem Nahen Osten sind beim Konklave in Rom stimmberechtigt. Sie vertreten eine christliche Minderheit, die schwierigen Zeiten entgegen sieht. Die Nachricht schlug ein “wie ein Blitz aus heiterem Himmel”, so haben es selbst weiterlesen…

Südsudan – Warten auf den ersten Sieg

Von | | Hintergrund, Ost- & Westafrika, Südsudan, Weltweit | Kein Kommentar

Der Südsudan ist nicht nur der jüngste Staat der Welt, er hat auch den jüngsten Fußballverband. Ein Jahr nach der Staatsgründung wurde viel erreicht. Mitgliedschaft in CAF und FIFA konnten gefeiert werden. Nur ein Erfolg lässt noch auf sich warten: der erste Sieg der Nationalmannschaft.  Ein Gast-Beitrag von Nahost Fußball. Von Björn Zimprich Beim Südsudan weiterlesen…

Ägyptische Außenpolitik: Bleibt alles anders?

Von | | Ägypten, Arabische Halbinsel, Hintergrund, Israel, Libyen, Mashreq, Nordafrika, Ost- & Westafrika, Saudi-Arabien, Sudan, Südsudan, Syrien, Weltweit | Kein Kommentar

„Wir werden die Verantwortlichen für dieses Verbrechen bestrafen.“ Ägyptens Parlamentspräsident Saad al Katatni klang wütend am vergangenen Sonntag. Er war nicht allein. Die überwiegende Mehrheit der Abgeordneten konnte es kaum fassen, dass die wegen Spionage angeklagten amerikanischen und deutschen NGO-Mitarbeiter gegen eine Kaution von 330.000 US-Dollar Ägypten verlassen durften.  Der Liberale Ziad Bahaaeddi forderte den weiterlesen…

Südsudan am Vorabend seiner Unabhängigkeit: Kein Weg zurück

Von | | Hintergrund, Ost- & Westafrika, Sudan, Südsudan | Kein Kommentar

Morgen spaltet sich der Südsudan vom Norden ab. In der neuen Hauptstadt des Vielvölkerstaates laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Anspannung ist mit den Händen zu greifen. Aus Juba berichtet Björn Zimprich.  Das Kleinflugzeug der Fluglinie Jetlink Express hebt um 13.30 Uhr von der Rollbahn des Flughafen Jomo Kenyatta International in Nairobi ab. Das Ziel: weiterlesen…

»Salafisten sind keine Gefahr für die Bruderschaften«

Von | | Ost- & Westafrika, Persönlichkeiten, Senegal, Weltweit, Westafrika | Kein Kommentar

Interview: Björn Zimprich Im Senegal üben islamische Bruderschaften, besonders die Muriden, Macht auf Politik und Gesellschaft aus. Ein Gespräch mit dem Politologen Ibrahim Thiam über Gefahr und Grenzen ihrer Einflussnahme. Alsharq: Die Muriden pflegen seit Jahrzehnten umfangreiche politische Netzwerke. Ihre Führer haben vielfach versucht, den Einfluss auf ihre Anhänger in politischen Einfluss umzusetzen. Wie läuft weiterlesen…

Konflikt um Westsahara: Mundtot in Marokko

Von | | Hintergrund, Marokko, Nordafrika, Ost- & Westafrika, Weltweit, West-Sahara | 2 Kommentare

Bei schweren Kämpfen in der Westsahara sind in den letzten Tagen mehrere Menschen getötet worden. Auch 35 Jahre nachdem Marokko das Wüstengebiet im Nordwesten Afrikas annektierte, liegt eine Lösung des Konflikts noch immer in weiter Ferne Bei den schwersten Unruhen seit Jahrzehnten sind in der Westsahara in den letzten Tagen mindestens fünf Menschen getötet und weiterlesen…

Unangemeldete Besuche – Hungerstreik für Flüchtlingsrechte im Libanon

Von | | Hintergrund, Libanon, Mashreq, Sudan | Kein Kommentar

Seit zwei Wochen befindet sich ein sudanesischer Menschenrechtsaktivist in Beirut im Hungerstreik. Dr. Abdel Meneem will auf die rechtlosen Bedingungen verweisen unter denen vieler seiner Landsleute im Libanon leben. Misshandlungen durch Polizisten sollen gerichtlich verfolgt werden. Die Nächte sind mild dieser Tage in Beirut, zumindest verglichen mit dem Hochsommer im August, doch Dr. Abdel Meneem weiterlesen…

Wahlen im Krisenherd Sudan

Von | | Hintergrund, Ost- & Westafrika, Sudan | 2 Kommentare

Freie Wahlen, die dem Wähler tatsächliche Alternativen bieten, sind rar in der 22 Staaten umfassenden arabischen Welt. Zu den wenigen Ausnahmen zählen der Libanon mit seinem konfessionalistischen Wahlsystem, sowie der Irak seit dem Sturz Saddam Husseins. Zum ersten mal seit 24 Jahren haben seit Sonntag nun auch die Sudanesen die Möglichkeit, ihren Staatspräsidenten, das nationale weiterlesen…

Senegal – Zu den aktuellen Entwicklungen in der Casamance

Von | | Hintergrund, Ost- & Westafrika, Senegal, Weltweit, Westafrika | 2 Kommentare

von Björn Zimprich Seit einigen Monaten mehren sich die Berichte über Spannungen in der zum Senegal gehörenden Casamance. Der letzte Höhepunkt im Konflikt zwischen der senegalesischen Staatsmacht und lokalen Rebellen wurde im Oktober 2009 erreicht, als bei Anschlägen und Gefechten mehrere Soldaten ums Leben kamen. Seit dem herrscht wieder der Ausnahmezustand im Südsenegal und in weiterlesen…