Südsudan – Warten auf den ersten Sieg

Von | | Hintergrund, Ost- & Westafrika, Südsudan, Weltweit | Kein Kommentar

Der Südsudan ist nicht nur der jüngste Staat der Welt, er hat auch den jüngsten Fußballverband. Ein Jahr nach der Staatsgründung wurde viel erreicht. Mitgliedschaft in CAF und FIFA konnten gefeiert werden. Nur ein Erfolg lässt noch auf sich warten: der erste Sieg der Nationalmannschaft.  Ein Gast-Beitrag von Nahost Fußball. Von Björn Zimprich Beim Südsudan weiterlesen…

Presseschau zum Machtwechsel in Frankreich: Messias oder Satan

Von , , , und | | Europa, Frankreich, Presseschau, Weltweit | Kein Kommentar

In der Bewertung des neuen französischen Präsidenten Francois Hollande findet die nahöstliche Presse keine einheitliche Stimme. Während israelische Zeitungen Nicolas Sarkozy nachtrauern, hoffen arabische Medien auf eine muslimfreundlichere Politik. Von Dominik Peters, Bodo Straub, Björn Zimprich, Christoph Sydow und Robert Chatterjee Nicolas Sarkozy war ein Geschenk an Israel. Selten zuvor stand eine französische Regierung so weiterlesen…

Presseschau zu den Anschlägen von Toulouse: »Diese Verbrechen können nur weiteren Hass in die Herzen pflanzen«

Von , und | | Europa, Frankreich, Israel, Mashreq, Presseschau, Weltweit | 2 Kommentare

Die Anschläge von Toulouse beschäftigen die Kommentarspalten von Jerusalem bis Algier. Während man in Israel den Antisemitismus in Europa auf dem Vormarsch sieht, befürchten arabische Medien altbekannte Ressentiments gegen den Islam. Von Christoph Sydow, Amina Nolte und Robert Chatterjee In Israel wird seit dem Attentat auf den Rabbiner Jonathan Sandler und seine zwei Kinder und weiterlesen…

Ägyptische Außenpolitik: Bleibt alles anders?

Von | | Ägypten, Arabische Halbinsel, Hintergrund, Israel, Libyen, Mashreq, Nordafrika, Ost- & Westafrika, Saudi-Arabien, Sudan, Südsudan, Syrien, Weltweit | Kein Kommentar

„Wir werden die Verantwortlichen für dieses Verbrechen bestrafen.“ Ägyptens Parlamentspräsident Saad al Katatni klang wütend am vergangenen Sonntag. Er war nicht allein. Die überwiegende Mehrheit der Abgeordneten konnte es kaum fassen, dass die wegen Spionage angeklagten amerikanischen und deutschen NGO-Mitarbeiter gegen eine Kaution von 330.000 US-Dollar Ägypten verlassen durften.  Der Liberale Ziad Bahaaeddi forderte den weiterlesen…

Erinnerungen an den Algerienkrieg: Kolonialer Schatten über Algier und Paris

Von | | Algerien, Europa, Frankreich, Hintergrund, Nordafrika, Weltweit | Kein Kommentar

Ein Gastbeitrag von Sofian Philip Naceur 2012 jährt sich Algeriens Unabhängigkeit zum 50. Mal. Doch in Paris und Algier tut man sich mit einer ehrlichen Aufarbeitung von Kolonialzeit und -krieg schwer, die politisierte Erinnerungskultur verhindert die Aussöhnung. Auch 50 Jahre nach der Unabhängigkeit Algeriens von Frankreich sind die alten Wunden nicht verheilt, ganz im Gegenteil. weiterlesen…

Europa und der Arabische Frühling: Außenminister Westerwelle in Nordafrika

Von | | Algerien, Europa, Hintergrund, Libyen, Nordafrika, Tunesien, Weltweit | Kein Kommentar

Ein Gastbeitrag von Sofian Philip Naceur Nach einem turbulenten Jahr 2011 in der arabischen Welt besuchte Außenminister Guido Westerwelle Anfang dieser Woche die Maghreb-Staaten Algerien, Tunesien und Libyen. Im Vordergrund standen zwar offiziell Gespräche über die Folgen des arabischen Frühlings in der Region und für die Beziehungen der Europäischen Union zu ihren nordafrikanischen Nachbarn, wie weiterlesen…

Kommentierte Materialsammlung: 10 Jahre 11. September – Teil 5

Von | | Meinung, USA, Weltweit | 1 Kommentar

Liebe Leserinnen und Leser, unsere kommentierte Materialsammlung zum 11. September und dessen Folgen endet mit der Kontroverse um ein islamisches Kulturzentrum nahe des Anschlagortes in Manhattan. Hier findet Ihr das komplette Dokument im PDF-Format. Park51 –  Ein Islamisches Kulturzentrum in unmittelbarer Nähe von Ground Zero Hintergrund: Im Dezember 2009 berichtete die New York Times vom geplanten Bau weiterlesen…

Kommentierte Materialsammlung: 10 Jahre 11. September – Teil 4

Von | | Meinung, USA, Weltweit | Kein Kommentar

Die Mohammad-Karikaturen Die Kontroverse um die Mohammed-Karikaturen sowie die anschließenden – zum Teil gewalttätigen – Massenproteste in islamisch geprägten Staaten bewirkten 2005/2006 weltweit eine Diskussion über Presse-, Religions- und Meinungsfreiheit. Vertreter der These eines „Kampfs der Kulturen“ sahen sich in ihrer Sichtweise des Islam als „extremistischer Religion und Kultur“ bestätigt. Dabei muss die empörte Reaktion weiterlesen…

Kommentierte Materialsammlung: 10 Jahre 11. September – Teil 3

Von | | Irak, Meinung, USA, Weltweit | Kein Kommentar

Der Irak-Krieg 2003 Hintergrund Schon wenige Wochen nach den Anschlägen vom 11. September – die Taliban in Kabul waren gerade gestürzt worden – ließ US-Präsident George W Bush keinen Zweifel daran, dass er schon bald einen weiteren islamischen Staat ins Visier nehmen würde: den Irak. Die Beziehungen zwischen Washington und Baghdad waren schon seit Ende der weiterlesen…

Kommentierte Materialsammlung: 10 Jahre 11. September – Teil 2

Von | | Afghanistan, Meinung, USA, Weltweit | Kein Kommentar

Liebe Leserinnen und Leser, nach Teil 1 folgt nun Teil 2 unserer Studie zum Thema „10 Jahre nach dem 11. September“. Der Afghanistan-Krieg und der „Krieg gegen den Terror“: Das erste unmittelbare Ergebnis nach dem 11. September Hintergrund: Der Krieg in Afghanistan war die erste schwerwiegende Konsequenz der Anschläge vom 11. September 2001. Sie war weiterlesen…

Kommentierte Materialsammlung: 10 Jahre 11. September – Teil 1

Von | | Meinung, USA, Weltweit | Kein Kommentar

Liebe Alsharq-Leser,2011 war auch für uns ein ganz besonderes Jahr. So wie die ganze Welt hat sich auch unser Blick auf die Region, die wir seit Jahren zu beschreiben und näherbringen suchen, verändert. Der Arabische Frühling, der nun bereits über ein Jahr Beobachter und Protagonisten in Atem hält, scheint wie eine Zeitenwende einen neuen Abschnitt weiterlesen…

Der „iranische Terrorplot“ in der arabischen Presse: „Man riecht den Krieg“

Von | | Iran, Iran/Türkei, Presseschau, USA, Weltweit | 1 Kommentar

Eine Presseschau von Christoph Sydow und Björn Zimprich In der vergangenen Woche machten der amerikanische Justizminister Eric Holder und das FBI Details eines angeblich vom Iran geplanten Attentats auf Adel al-Jubeir, den saudischen Botschafter in den USA, öffentlich. Mansour Arbabsiar, ein mittlerweile inhaftierter Iraner mit amerikanischem Pass, habe gemeinsam mit Gholam Shakuri, einem Mitglied der weiterlesen…

Buchrezension: “Der Iran-Konflikt und die Obama-Regierung”

Von | | Iran, Iran/Türkei, Rezension, USA, Weltweit | 1 Kommentar

Ein Gastbeitrag von Neslihan DoganDer Politologe Ali Fathollah-Nejad hat die amerikanische Außenpolitik gegenüber dem Iran unter der Obama-Regierung in seiner Publikation mit dem Titel “Der Iran-Konflikt und die Obama-Regierung – Alter Wein in neuen Schläuchen?” unter die Lupe genommen und sie auf Veränderungen gegenüber der Vorgängerregierung unter George W. Bush untersucht. Im Fokus steht die weiterlesen…

Israelisch-griechische Beziehungen: »Die Griechen lachen uns an, wir umarmen sie«

Von | | Europa, Hintergrund, Israel, Mashreq, Weltweit | 2 Kommentare

Die israelisch-griechischen Beziehungen sind so eng wie lange nicht mehr. Nach fast fünf Jahrzehnten eisernem Schweigen nähern sich Athen und Jerusalem nun im Rekordtempo an. Auslöser dafür ist eine Männerfreundschaft. Von Dominik Peters Im Februar 2010, als der Moskauer Tverskoi-Boulevard schneebedeckt war, trafen sich ihre Blicke im nahe gelegenen Restaurant »Puschkin« das erste Mal. In weiterlesen…

Südsudan am Vorabend seiner Unabhängigkeit: Kein Weg zurück

Von | | Hintergrund, Ost- & Westafrika, Sudan, Südsudan | Kein Kommentar

Morgen spaltet sich der Südsudan vom Norden ab. In der neuen Hauptstadt des Vielvölkerstaates laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Anspannung ist mit den Händen zu greifen. Aus Juba berichtet Björn Zimprich.  Das Kleinflugzeug der Fluglinie Jetlink Express hebt um 13.30 Uhr von der Rollbahn des Flughafen Jomo Kenyatta International in Nairobi ab. Das Ziel: weiterlesen…

Märkte, Macht und Menschenrecht – Ägypten im Fokus der Europäischen Nachbarschaftspolitik

Von | | Ägypten, Europa, Hintergrund, Mashreq, Weltweit | Kein Kommentar

Von Tobias Wellner Als sich im Januar die Ägypter in Kairo zu tausenden versammelten, um für ihre Freiheit zu demonstrieren und sich später abzeichnete, dass Mubaraks Regime nicht seine uneingeschränkte Macht halten konnte, tat sich die Europäische Union schwer ihren alten Verbündeten fallen zu lassen. Einerseits unterstützten europäische Ländervertreter medial eindrucksvoll die Demonstranten,  gleichzeitig vermieden weiterlesen…