Die unabhängige Plattform Alsharq bietet jungen Wissenschaftlern und Journalisten ein Forum für vielfältige Berichterstattung zum Zeitgeschehen des Nahen und Mittleren Ostens. Wir verfolgen den Anspruch, differenzierte und lebensnahe Perspektiven aus der Region abzubilden.

Unsere Autorinnen und Autoren verfügen über umfassende Expertise und Erfahrung vor Ort, die sich in Hintergrundberichten, Kommentaren und Presseschauen, aber auch in persönlichen Portraits wiederfindet. Unser weitreichendes Netzwerk an Kontakten erlaubt uns einzigartige Zugänge in die Gesellschaften des Nahen und Mittleren Ostens. So wird Alsharq regelmäßig von Gastbeiträgen aus der Region bereichert.
 

Wir freuen uns über Verstärkung
Studierende und junge Medienschaffende, die sich mit Themen des Nahen und Mittleren Ostens auseinandersetzen, sind herzlich willkommen, sich bei Alsharq einzubringen. Ihr könnt Alsharq mit journalistische Beiträgen oder Erfahrungsberichten aus der Region bereichern, aber das Projekt auch auf andere Weise unterstützen: Ob bei der Betreuung der Website, in der Grafik oder bei der Organisation und Durchführung unserer Studienreisen, Alsharq freut sich über Verstärkung.
 

Eure Artikel bei Alsharq
Mit Euren Artikelentwürfen und Ideen für Beiträge wendet Ihr Euch einfach an  blog@alsharq.de. Wir melden uns dann zeitnah persönlich bei Euch, geben gerne Feedback und versuchen Euch bestmöglich zu betreuen. Teil des Kernteams von Alsharq kann werden, wer sich regelmäßig und verbindlich einbringen möchte.
 

Alsharq an Universitäten
Zusätzlich strebt Alsharq an, enger mit Universitäten im deutschsprachigen Raum zusammenzuarbeiten. Beiträge für Alsharq können in thematisch passenden Lehrveranstaltungen Teil formaler Leistungsnachweise werden. Studierende profitieren dabei von fundiertem Feedback, ersten Veröffentlichungen und dem Austausch mit der Alsharq Leserschaft. Eine erste erfolgreiche Kooperation gab es mit der Universität Münster. Für weitere Informationen wendet Euch an robert.chatterjee@alsharq.de.