Auseinandersetzungen im Libanon weiten sich aus – Furcht vor Bürgerkrieg steigt

Von | | Hizbollah, In Kürze, Libanon, Mashreq | 4 Kommentare

Die gewaltsamen Auseinandersetzungen im Libanon haben in den vergangenen Tagen eine neue Stufe erreicht. Neben den seit Monaten mit Waffen ausgetragenen Scharmützeln in Tripoli und Ortschaften im Nordosten des Landes kam es nun auch zu Feuergefechten in der Küstenstadt Saida sowie in der dicht bevölkerten zentralen Bekaa-Ebene. Die Konflikte sind konfessionell geprägt und stehen in unmittelbarem weiterlesen…

Grimme Online Award- Alsharq nominiert, aber nicht gekürt

Von | | In Kürze, Medien | 1 Kommentar

Liebe Alsharq-Leserinnen und -Leser, gestern wurde der Grimme Online Award verliehen. Aus 1.600 Vorschlägen war Alsharq neben fünf anderen Online-Angeboten in der Kategorie „Information“ nominiert. Leider haben wir es nicht unter die Preisträger geschafft. In der Kategorie gewannen „der Postillon” und die Schweizer Initiative „Politnetz“. Wir gratulieren den Gewinnern herzlich! Mehr Informationen zu Auswahl und Begründung weiterlesen…

Rouhani nach dem Wahlsieg. Quelle: Taylor Marsh Blog

Presseschau zur Wahl von Hassan Rouhani: „Der Iranische Frühling wird konservativ“

Von | | Iran, Iran/Türkei, Presseschau | Kein Kommentar

Überraschung und Skepsis – das sind die Reaktionen in arabischen und israelischen Zeitungen auf den Ausgang der Präsidentschaftswahl im Iran. Die wichtigste Aufgabe des neuen Präsidenten Hassan Rouhani sei es, die Beziehungen zu den Nachbarstaaten zu verbessern, fordern die Kommentatoren. Wunderdinge solle aber niemand von dem neuen Mann in Teheran erwarten. Eine Presseschau mit Stimmen aus weiterlesen…

"My Makhzen and Me" (Filmausschnitt)

Menschenrechtsbewegung in Marokko: Gegen König und Eliten

Von | | Marokko, Medien | 1 Kommentar

Internationale Medien berichteten 24 Stunden am Stück von der Revolte in Tunis und vom Tahrir-Platz in Kairo. Dabei ging weitgehend unter, dass auch die marokkanische Bevölkerung zu Beginn des Jahres 2011 gegen den autoritären König Mohammed VI rebellierte. Mit einem geschickten Manöver sicherte der König sich und der ihn umgebenden Clique, den Makhzen, die Macht. weiterlesen…

Der designierte iranische Präsident Hassan Rouhani. Quelle: bultannews

Irans neuer Präsident Hassan Rouhani: Der Netzwerker

Von | | Iran, Persönlichkeiten, Wahlen | 1 Kommentar

Auch wenn der Wahlsieger der iranischen Präsidentschaftswahlen der breiten Öffentlichkeit im Vorfeld wenig bekannt gewesen sein dürfte, so ist Hassan Rouhani viele Jahre ein wichtiger Akteur hinter den Kulissen gewesen, der nun selbst die große Bühne betritt. Als echter Reformer kann Rouhani trotz der Unterstützung des Ex-Präsidenten Khatami nicht gesehen werden, er gilt als Zentrist, weiterlesen…

Ein Landwirt bei der Arbeit in Battir. Foto: Tobias Pietsch

Palästinensische Autonomiebehörde lässt Battir fallen

Von | | In Kürze, Palästina | 2 Kommentare

Wie die palästinensische Nachrichtenagentur Ma’an am Samstag berichtete, hat die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) nicht wie angekündigt eine Bewerbung um Weltkulturerbe-Status für das Terrassendorf Battir eingereicht. Nach monatelanger Vorbereitung und offizieller Unterstützung der PA, überraschte die Nachricht vom Wochenende selbst AktivistInnen und Beamte aus dem engsten Kreis. Inoffiziellen Aussagen eines Diplomaten zufolge war die PA aus dem Ausland unter Druck weiterlesen…

Das Opernhaus in Kairo. Die Künstler dort  traten schon Ende Mai aus Protest gegen den Kulturminister in Streik. (Bild: ThutmoseIII / Wikimedia Commons)

In Ägypten ist Kunst keine Tochter der Freiheit

Von | | Ägypten, Studierende schreiben für Alsharq | 1 Kommentar

Von Friedrich Schiller ist überliefert, dass Kunst die Tochter der Freiheit sei. In Ägypten dürfte diese Analogie jedoch in diesen Tagen zahlreichen kunst- und kulturinteressierten Menschen als blanker Hohn vorkommen. Als es am 11.06.2013 zu Ausschreitungen zwischen Anhängern der Regierung und protestierenden Künstlern und Kunstschaffenden vor dem Kulturministerium auf der Nilinsel Zamalek kam, war von weiterlesen…

elections

Nur die Überraschung ist sicher – Ausblick auf die Präsidentschaftswahlen im Iran

Von | | Hintergrund, Iran, Iran/Türkei, Wahlen | 1 Kommentar

Nachdem Ahmadinejads Kandidat Mashaei und Überraschungskandidat Rafsanjani vom Wächterrat als „untauglich“ eingestuft wurden, blieben acht Kandidaten übrig, die in die direkte Wahlkampfphase im Iran gingen. Doch einer, der lange als „Wunschkandidat“ des Revolutionsführers galt, gab gestern seinen Rückzug bekannt. Ein anderer, der als der einzige “echte” Reformer galt, zog sich nun ebenfalls zurück. Und obwohl weiterlesen…

Screenshot von einem Protestmarsch in Idlib

Was man über den Syrien-Konflikt wissen sollte

Von | | Analyse, Libanon, Studierende schreiben für Alsharq, Syrien | 4 Kommentare

Syrien ist aus der Berichterstattung nicht mehr wegzudenken. Ständig sieht man Bilder leidender Zivilisten und zerstörter Städte. Für Unkundige erscheint dieser Konflikt verworren und kompliziert. Wie konnte es zu einer derartigen Eskalation der Gewalt kommen? Schließlich begann die Revolution mit Demonstrationen für mehr Freiheit und nicht mit einer bewaffneten Rebellion. Wer kämpft eigentlich gegen wen? weiterlesen…

Lebensmittelausgabe an syrische Flüchtlinge im Shatila Flüchtlinglager, Mai 2013. Foto: Lea Frehse

Palästinensische Syrien-Flüchtlinge im Libanon – Eine Reportage aus Shatila

Von | | Hintergrund, Libanon, Mashreq | 1 Kommentar

Shatila, ein palästinensisches Flüchtlingslager im Herzen Beiruts, ächzt unter dem Zustrom tausender palästinensischer Flüchtlinge aus Syrien. Insgesamt suchen Hunderttausende Menschen aus Syrien Zuflucht im kleinen, ständig spannungsgeladenen Libanon. Die explosive Mischung aus Not, Platzmangel und politischen Konflikten beginnt das Land zu erschüttern. Eindrücke aus Shatila und Hintergründe zum Geschehen von Lea Frehse.

IMG_3829

„Es geht längst nicht mehr nur um den Gezi Park!“ – Großproteste in der Türkei

Von | | Bilderstrecke, Türkei | 1 Kommentar

Aus der Besetzung des Gezi Parks direkt neben dem Taksim Platz in Istanbul hat sich innerhalb weniger Tage ein Massenprotest entwickelt, der sich immer weiter ausdehnt. Hannah Mühling (Text) und Annika Sehn (Fotos) haben für Alsharq aktuelle Eindrücke zu den anhaltenden Auseinandersetzungen gesammelt. Vergangene Woche waren es einige hundert, vor allem linksalternative und kapitalismuskritische DemonstrantInnen, weiterlesen…

Protest in Istanbul

Gaspatronen zu Blumentöpfen: Ein persönlicher Zwischenbericht von brutaler Polizeigewalt gegen zivilen Widerstand in Istanbul

Von | | Hintergrund, Iran/Türkei, Türkei | Kein Kommentar

Seit Tagen tobt in Istanbul der Protest gegen die Regierung von Recep Tayyib Erdogan. Was als Protest gegen ein Einkaufszentrum am Taksim-Platz begann, hat sich zur größten politischen Krise in der Amtszeit der Premierministers entwickelt. Das liegt auch am rücksichtslosen Vorgehen der türkischen Sicherheitskräfte. Ein Augenzeugenbericht von Nora Haakh.

Der al-Askari-Schrein in Samarra im Jahr 1916. Quelle: Nordisk Familjebok (1916) vol.24 p.564

Die Mahdī-Vorstellung – Ein schiitisch-sunnitischer Vergleich

Von | | Religion, Studierende schreiben für Alsharq | Kein Kommentar

Eschatologische Fragen sind ein zentraler Punkt unterschiedlicher Religionen. So fragen sich Juden, Christen und Muslime, wie sich ihr Leben nach dem Tod gestalten wird, aber auch, wie die Welt lange danach aussehen wird. Wird es einen Weltuntergang geben? Was wird nach dem Weltuntergang geschehen? Gibt es einen Tag des Jüngsten Gerichts? All diese Fragen beschäftigen weiterlesen…

Anti-Muslimbrüder-Grafitto in Kairo; Foto: Gigi Ibrahim

Klassenstruktur und politischer Islam in Ägypten – Das wirtschaftliche Profil der Muslimbrüder

Von | | Ägypten, Analyse, Religion, Studierende schreiben für Alsharq | Kein Kommentar

Gemäßigte Realpolitiker oder doch gefährliche Islamisten? Das politische Profil der Muslimbrüder wird hitzig debattiert. Dabei gerät deren Verflechtung mit der Klassenstruktur Ägyptens häufig in den Hintergrund. Doch liegt gerade darin der Schlüssel zum Verständnis der Politik der Muslimbrüder. Ein Beitrag im Rahmen von „Studenten schreiben auf Alsharq“ von Adrian Paukstat.

Irans Pavillon auf der Expo in Schanghai 2010 - Foto: Philip Roeland

Die sino-iranischen Beziehungen: Des Drachen Drahtseilakt

Von | | Analyse, Iran, Studierende schreiben für Alsharq | 1 Kommentar

Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen dem Iran und China sind in den vergangenen zehn Jahren immer enger geworden. Besonders im Bereich der Energiekooperation wurden Milliarden-Verträge über mehrere Joint-Venture-Projekte zur Erschließung großer Ölfelder im Iran geschlossen. Der Ressourcenreichtum der Islamischen Republik und die geostrategische Lage bergen für Peking viel Potenzial, die enge Zusammenarbeit mit dem Iran stellt weiterlesen…

Szene aus "Das Attentat"

Ziad Doueiris neuer Film: “Das Attentat” kommt nicht in arabische Kinos

Von | | In Kürze | Kein Kommentar

Ein berühmter libanesischer Regisseur dreht einen preisgekrönten Film über den palästinensischen Widerstand – aber die Arabische Liga verbietet die Vorführung. Jetzt schaltet sich auch die französische Regierung ein. Eine weitere Geschichte über die mitunter absurden Auswüchse des Nahost-Konflikts.

Eine Frau bestellt ihr Feld im Tal Battirs. Foto: Tobias Pietsch

Israels Mauer durch das palästinensische Battir: Das Ringen mit dem Grün

Von | | Israel, Mashreq, Palästina | 2 Kommentare

Im palästinensischen Battir, südlich von Jerusalem, droht die israelische Sperranlage Familien von ihren Feldern abzuschneiden und eine Jahrtausende alte Kulturlandschaft zu zerstören. Dorfbewohner und Umweltschützer klagen. Inzwischen besteht die Hoffnung auf eine „alternative Lösung“. Allerdings verdrängen die Argumente für den Umweltschutz die Rechte der Betroffenen. Im Dorf befürchten manche eine „grüne Normalisierung“.