Bildschirmfoto-2013-05-04-um-15.06.36

Irans Präsidentschaftswahlen 2013 – Khameneis Suche nach dem richtigen Kandidaten

Von | | Hintergrund, Iran, Iran/Türkei, Wahlen | Kein Kommentar

Seit Dienstag können sich im Iran Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen am 14. Juni registrieren. Wirtschaftspolitik und Loyalität zur Islamischen Republik werden dabei den Ausschlag geben. Einen wie Ahmadinejad wird Revolutionsführer Khamenei nicht mehr dulden – einen Reformer allerdings auch nicht.Ein Gastbeitrag von Friedrich Schulze. Vier Jahre nach den Präsidentschaftswahlen von 2009 wird im Iran am 14. weiterlesen…

Mursi ganz oben: Wahlwerbung in den Straßen Kairos 2012. Foto: Philipp Spalek

Die politische Lage in Ägypten: Alles aus, alles drin

Von | | Ägypten, Hintergrund, Nordafrika | Kein Kommentar

Während die Parlamentswahlen in Ägypten verschoben wurden, erschließt sich die Bevölkerung unterschiedliche Formen des Protests und der politischen Organisation außerhalb etablierter Strukturen. So wird deutlich, dass eine kollektive Ermächtigung der Bevölkerung mehr erfordert als formelle Repräsentation. Solange diese Diskrepanz besteht, ist die „Revolution“ am Ende und gleichzeitig weiter am Leben.

Symbolbild: Spuren des Bürgerkrieges in Aleppo  Foto: Flickr/FreedomHouse

Presseschau zu Chemiewaffen in Syrien: “Ständig neue rote Linien”

Von | | Mashreq, Presseschau, Syrien | Kein Kommentar

Der angebliche Einsatz von Chemiewaffen gegen Zivilisten in Syrien beschäftigt die Kommentatoren im Nahen Osten. Die Medien des syrischen Regimes und seiner Verbündeten weisen die Vorwürfe zurück, andere Zeitungen fordern eine Untersuchung der Vorfälle. Arabische und israelische Blätter kritisieren die zögerliche Haltung von Barack Obama. Eine Presseschau zu aktuellem Anlass.

Die Altstadt von Jemens Hauptstadt Sanaa - Foto: Juliana Luz

Politische Transformation im Jemen: Zwischen Reformen und der Wahrung des Status Quo

Von | | Arabische Halbinsel, Hintergrund, Jemen | Kein Kommentar

Der Plan des Golfkooperationsrates für eine friedliche Machtübergabe im Jemen galt lange als „die jemenitische Lösung“, als Sonderweg. Ein Blick in die Details offenbart: Ein nachhaltiger Ausweg aus den politischen Problemen des Landes ist noch lange nicht in Sicht. Ein Gastbeitrag von Alexander Mökesch

20130301-palestine-0186

Rückkehr nach Ost-Jerusalem: Der hungerstreikende Samer Issawi kommt frei

Von | | Hintergrund, Israel, Mashreq, Palästina | Kein Kommentar

Sein Konterfei ist in Palästina seit Monaten überall zu sehen: Samer al-Issawi protestierte 266 Tage mit einem Hungerstreik gegen seine erneute Gefangenschaft in Israel. Heute wurde ein Abkommen zu seiner Freilassung bekannt. Während Israel so eine Eskalation abgewendet hat, bleibt in Palästina der Widerstand gegen die Besatzung orientierungslos. Samer al-Issawi wird in acht Monaten zu seiner weiterlesen…

Die Flagge der Demokratischen Arabischen Republik Westsahara (DARS); Foto: Nick Brooks

Identität und Krieg: Nationalgefühl und der Westsahara-Konflikt

Von | | Hintergrund, Marokko, Mauretanien, Studierende schreiben für Alsharq, West-Sahara | 1 Kommentar

Liebe Leserinnen und Leser, viele gehaltvolle wissenschaftliche Arbeiten von Studierenden werden nach der Korrektur nicht mehr gelesen. Deshalb bietet Alsharq Studierenden eine Plattform, wissenschaftliche Vorhaben zur Diskussion zu stellen sowie Zusammenfassungen von Hausarbeiten einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Im vergangenen Jahr hatte beispielsweise Judith Höffkes ein Forschungsvorhaben zur Frauenbewegung in Palästina in einem Artikel skizziert. Im folgenden fasst Omar weiterlesen…

Kurdish_flag_photo

Nouruz 2013: Aufstieg der kurdischen Sonne?

Von | | Hintergrund, Iran/Türkei, Kurden, Türkei | Kein Kommentar

Ein Gastbeitrag von Kevin Mathees. Nach dem erfolglosen Versuch von 2010 die Kurdenfrage zu lösen, hat die türkische Regierung im Januar 2013 eine neue Initiative gestartet. Interessant sind dabei besonders der Zeitpunkt sowie die innen- wie außenpolitischen Rahmenbedingungen. Außenpolitisch haben der andauernde Bürgerkrieg in Syrien und die sich drastisch verschlechternden Beziehungen zwischen der Regierung in weiterlesen…

Tammam Salam (YouTube-Screenshot)

Libanons designierter Premierminister Tammam Salam – Ein Mann ohne Eigenschaften

Von | | Libanon, Mashreq, Persönlichkeiten | 1 Kommentar

Tammam Salam ist der designierte libanesische Premierminister. Obwohl schon 68 Jahre alt und seit knapp zwei Jahrzehnten auf der politischen Bühne, ist er ein unbeschriebenes Blatt. Doch seine Profillosigkeit macht ihn zum idealen Kandidaten für den Posten des Regierungschefs. Die Parteiführer und eigentlichen Herrscher im Zedernstaat können so ungestört schalten und walten. 

Algerischer Islamist Mokhtar Belmokhtar (Youtube-Screenshot)

Militante Islamisten in Nordafrika: Von Afghanistan über Algerien nach Mali

Von | | Algerien, Hintergrund | 1 Kommentar

Sind die Anführer der in Mali operierenden Islamisten in den 1980er Jahren von der CIA in Afghanistan ausgebildet worden? Mehrere Recherchen von verschiedenen Autoren und Journalisten bestätigen nicht nur das. Viele der Islamisten, die 2012 ganze Städte in Mali einnahmen, kommen aus Algerien und kämpften dort in den 1990er Jahren im Algerischen Bürgerkrieg. Seit einigen Jahren haben weiterlesen…

“Takbeer!” – Azhar-Gelehrte wollen erstes Halal-Bier brauen

Von | | Ägypten, In Kürze | Kein Kommentar

Im Islam gelten alkoholische Getränke als Tabu (haram). Die wenigen Koranverse, die Wein als “Sünde, Greuel und Teufelswerke” bezeichnen, werden von den Gelehrten der verschieden islamischen Rechtsschulen als generelles Alkoholverbot interpretiert. Alkohol vernebele die Sinne und den Verstand, so die schlüssige Argumentation der Kleriker. Am Geschmack von Alkohol haben die Muslime zwischen Indonesien und Marokko weiterlesen…

Iraks Premierminister Nouri al-Maliki im TV. Foto: flickr/Al Jazeera English

“Kein glücklicher Tag für die irakische Demokratie” – ein Interview mit Charles Tripp (Teil II)

Von | | Interviews, Irak, Mashreq | Kein Kommentar

Im vierten Teil des Alsharq-Schwerpunktes zum Irak diskutiert Ansar Jasim mit dem Nahostwissenschaftler Charles Tripp von der School of Oriental and African Studies in London aktuelle politische Entwicklungen im Irak. Steuert das Land geradewegs auf eine neue Diktatur zu? Fortsetzung des Interviews “Kein glücklicher Tag für die irakische Demokratie” – ein Interview mit Charles Tripp (Teil weiterlesen…

Straßenszene in Bagdad. Foto: flickr/jeff werner

“Kein glücklicher Tag für die irakische Demokratie” – ein Interview mit Charles Tripp (Teil I)

Von | | Interviews, Irak, Mashreq | Kommentare deaktiviert

Im dritten Teil des Alsharq-Schwerpunktes ”Irak – Zehn Jahre danach” wirft Ansar Jasim im Interview mit Charles Tripp einen Blick auf den Weg in den Irak-Krieg. Die Missachtung der irakischen Gesellschaftsstruktur durch die Invasoren, das wird deutlich, hat sich fatal auf das Land ausgewirkt. Charls Tripp, Professor für Middle East Politics an der Londoner School of Oriental weiterlesen…

Proteste anlässlich des Besuches von Barack Obama in Ramallah. Foto: Stop the Wall Campaign

Palestinians have a Dream too: Ein Kommentar zum Nahostbesuch von Barack Obama

Von | | Israel, Kommentar, Palästina, Persönlichkeiten, USA | 2 Kommentare

Der erste Besuch des US-Präsidenten Barack Obama in Israel und den Palästinensischen Gebieten stößt bei den meisten Palästinensern auf Gleichgültigkeit. Vereinzelte Demonstrationen gegen den Besuch in Ramallah und anderen Städten im Westjordanland stehen symbolisch für die enttäuschten Hoffnungen, die Obama vor allem in seinem ersten Amtsjahr geweckt hatte. Der Präsident, der seinen Aufstieg auch der weiterlesen…

Foto: flickr/unclebumpy

Iraq: The struggle for women’s rights is also the struggle against sectarianism and authoritarianism

Von | | Mashreq | Kein Kommentar

Im zweiten Teil des Alsharq-Irak-Fokus wirft Schluwa Sama im Interview mit Nadje Al-Ali, Aktivistin und Professorin für Gender-Studies mit Schwerpunkt Irak an der School of Oriental and African Studies in London (SOAS), einen Blick auf die politischen und gesellschaftlichen Lebensumstände von Frauen im Irak und geht Fragen von Identität und Schulbildung nach. Would you say weiterlesen…