Qunaitra – die verlassene Stadt

Von | | Israel, Syrien | 1 Kommentar

Nach dem Besuch im Oktoberkriegs-Museum von Damaskus wollten wir uns selbst ein Bild von den Zerstörungen in der Stadt Qunaitra, etwa 50 Kilometer südwestlich von der syrischen Hauptstadt machen. Die Stadt liegt innerhalb einer demilitarisierten Zone an der Grenze zwischen Syrien und den israelisch besetzten Golanhöhen. Um dorthin zu gelangen benötigt man eine Genehmigung des weiterlesen…

Rabbis unterstützen Forderung Ahmadinejads nach Vernichtung Israels

Von | | Iran, Israel | 6 Kommentare

Führende Mitglieder der anti-zionistischen radikal-orthodoxen jüdischen Sekte Neturei Karta haben in den vergangenen Tagen in Teheran Gespräche mit iranischen Regierungsmitgliedern geführt, um den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinejad und seine Forderungen nach der Vernichtung Israels zu unterstützen.Nach der Lehre der um 1935 gegründeten Neturei Karta kann nur Gott die Juden aus dem Exil führen und einen weiterlesen…

Bahrain: Unruhen in Hauptstadt Manama

Von | | Bahrain | Kein Kommentar

Gerade an dem Wochenende, an dem sich die Augen der Weltöffentlichkeit anlässlich des Auftakts zur Formel-1-Saison nach Bahrain richten, ist es in der Hauptstadt Manama in der zweiten Nacht hintereinander zu schweren Ausschreitungen zwischen jugendlichen Demonstranten und Sicherheitskräften gekommen. Mehrere hundert Bahrainis waren laut DPA vor das Innenministerium gezogen, um die Freilassung von 20 Jugendlichen weiterlesen…

Syrien vor einem Jahr – Ein Besuch im Oktoberkriegs-Museum

Von | | Syrien | 1 Kommentar

In den kommenden Wochen werden auf alsharq in loser Folge Artikel erscheinen, in denen ich eine Reise nach Syrien und Libanon, die ich vor genau einem Jahr mit R.Chatterjee unternommen habe, Revue passieren lasse.Los gehen soll es heute mit dem Besuch im „Panorama Harb Tishreen“ in Damaskus, einem Museum indem die Rolle Syriens im Oktoberkrieg, weiterlesen…

Irak: 311 Lehrer und 64 Schüler in den vergangenen 4 Monaten getötet

Von | | Irak | 2 Kommentare

Nach Angaben des irakischen Bildungsministeriums sind seit November 311 Lehrer und 64 Schüler unter 12 Jahren getötet worden. In einer Pressemitteilung an die Zeitung “al-Zaman”, erklärt das Ministerium, dass sich Angriffe auf Schulen und andere Bildungseinrichtungen in jüngster Zeit rapide gehäuft hätten und viele Eltern ihre Kinder daher nicht mehr in die Schule schicken.Allein in weiterlesen…

Die Frauen Qatars rüsten sich für Wahlen

Von | | Qatar | Kein Kommentar

Einige Frauen Qatars haben gestern ihre Kandidatur bei den geplanten Parlamentswahlen angekündigt. Erstmals in der Geschichte des Golf-Staates soll ein 45 köpfiges Gremium eingesetzt werden, dessen Mitglieder zumindest teilweise in direkten Wahlen durch das Volk bestimmt werden. Die neue Institution soll dabei insbesondere über legislative Kompetenzen verfügen. Obwohl der Zeitpunkt der Wahlen noch nicht feststeht weiterlesen…

UN-Experte: Jüdische Siedler terrorisieren Palästinenser

Von | | Israel, Palästina | Kein Kommentar

Israelische Siedler im West-Jordanland terrorisieren ungestraft Palästinenser, indem sie Kinder auf dem Weg zur Schule bedrohen und Bäume und Felder palästinensischer Bauern verwüsten, so ein Experte des Israelisch-Palästinensischen Konflikts in einem Bericht an die UNO-Menschenrechtskommission. Außerdem beschuldigt John Dugard, Professor aus Südafrika und “UN-Rapporteur für die palästinensischen Gebiete”, Israel der “Dominanz über den Gaza-Streifen”, weil weiterlesen…

“UN-Truppen, bringt eure Särge mit” – Tausende Sudanesen demonstrieren gegen UNO-Plan

Von | | Darfur, Sudan | 1 Kommentar

Tausende Menschen haben heute in Sudans Hauptstadt Khartoum gegen Pläne der UNO protestiert, Blauhelmsoldaten in die Bürgerkriegsregion Darfur zu entsenden. Die Demonstranten, unter ihnen von der Regierung unterstützte Milizionäre, riefen unter anderem Slogans wie “UN-Truppen, bringt eure Särge mit”, berichtet BBC. Diese von der Regierung initiierten Proteste kommen just zu dem Zeitpunkt, als die Europäische weiterlesen…

Internationaler Frauentag: Frauen im Nahen Osten ziehen Bilanz

Von | | Bahrain, Kuwait, Oman, Qatar, Saudi-Arabien | Kein Kommentar

Anlässlich des heutigen Weltfrauentags ziehen verschiedene Frauenrechtsgruppen der Golfregion Bilanz über die Entwicklungen der vergangenen Monate. Ihre Resümees fallen dabei durchaus unterschiedlich aus.So wurden im Mai 2005 den Frauen in Kuwait die vollen politischen Rechte gewährt, darunter das aktive uns passive Wahlrecht. Außerdem wurde die führende Frauenrechtsaktivistin des Landes, Massouma al-Mubarak, als erste Ministerin ins weiterlesen…

Libyen: Ende der Reformen nach Absetzung des Premierministers?

Von | | Libyen | Kein Kommentar

Die Absetzung des reform-orientierten libyschen Premierministers Shukri Ghanem hat bei Analysten und Diplomaten Befürchtungen geweckt, nach denen der Liberalisierungskurs der Regierung zum Stillstand kommen könnte. Am Sonntag hatte der libysche Volkskongress, das “Quasi-Parlament” Libyens auf seiner jährlichen Sitzung in Syrte überraschend die Ablösung Ghanems durch seinen bisherigen Stellvertreter Baghdadi al-Mahmoudi bekanntgegeben. Eine Begründung für die weiterlesen…

Iran verhaftet Atom-Spion

Von | | Iran | Kein Kommentar

Iranische Sicherheitskräfte haben einen Mann festgenommen, der beschuldigt wird, in den vergangenen zehn Jahren geheime Informationen über das iranische Atomprogramm an die USA weitergeleitet zu haben. Wie die regierungsnahe Zeitung “Kayhan” berichtet, habe “der kürzlich festgenommene Mann Informationen aus der Iranischen Atomenergie-Organisation an die Vereinigten Staaten übergeben.”Weiter schreibt das Blatt:”Er wurde wegen der gleichen Anschuldigungen weiterlesen…

Irak: Stammesführer wollen Bürgerkrieg verhindern

Von | | Irak | Kein Kommentar

Die Anführer wichtiger irakischer Stammesgruppen haben Gespräche zur Bildung einer gemeinsamen Front begonnen, die nach den Gewalttaten infolge des Anschlags auf ein schiitisches Heiligtum in Samarra, für Ordnung im Land sorgen und das Sicherheitsvakuum schließen soll. Nach dem Bombenattentat hatten Befürchtungen, nach denen ein Bürgerkrieg unmittelbar bevor stehe, neue Nahrung erhalten.Mehrere wichtige sunnitische Stammesgruppen aus weiterlesen…

Marokko: Erneut Suizidversuche von arbeitslosen Akademikern

Von | | Marokko | Kein Kommentar

13 nach Jahren der Arbeitslosigkeit verzweifelte Marokkaner haben am Donnerstag versucht sich das Leben zu nehmen. Die Akademiker, unter ihnen drei Frauen, hatten gegenüber Freunden zuvor erklärt, sich das Leben nehmen zu wollen. Nachdem sie die Nacht gemeinsam in einem Haus in der Hauptstadt Rabat verbrachten, übergossen sich die Universitätsabsolventen mit Benzin.“Als sie aus dem weiterlesen…

Saudi-Arabien: Opfer von Zwangsheiraten berichten

Von | | Saudi-Arabien | Kein Kommentar

Wie fühlt es sich an, in einem Alter verheiratet zu werden, in dem andere Kinder noch mit Puppen oder Autos spielen?Die saudische Zeitung “al-Watan” hat einige Frauen aus Saudi-Arabien, die in sehr jungen Jahren verheiratet wurden, nach ihren Erfahrungen befragt.Eine Frau wurde im Alter von 14 Jahren verheiratet, da ihr Vater befand, sie habe genug weiterlesen…

Libyen setzt Islamisten auf freien Fuß

Von | | Libyen | Kein Kommentar

Libyen hat zahlreiche politische Häftlinge, der Großteil unter ihnen Mitglieder der verbotenen Muslimbrüder, aus der Haft entlassen. Insgesamt sind nach Angaben der BBC 130 Gefangene in Tripoli nach einer von der Regierung erlassenen Amnestie auf freien Fuße gesetzt worden, 85 von ihnen seien Anhänger der Bruderschaft.Internationale Menschenrechtsgruppen haben sich seit Jahren für die sofortige Freilassung weiterlesen…

Israelische Familien gegen Oscar für “Paradise Now”

Von | | Israel, USA | Kein Kommentar

Israelische Familien, deren Kinder bei Selbstmordattentaten ums Leben kamen, haben die Organisatoren der Oscar-Verleihung aufgefordert, den Film “Paradise Now” aus dem diesjährigen Wettbewerb auszuschließen. Das Drama aus den von Israel besetzten palästinensischen Gebieten gilt für die Verleihung an diesem Sonntag als Favorit in der Kategorie “Bester Fremdsprachiger Film”.Protagonisten des umstrittenen Streifens von Hany Abu-Assad sind weiterlesen…

Ägypten: Hoffnungen auf politische Liberalisierung enttäuscht

Von | | Ägypten | Kein Kommentar

Die Hoffnungen, die ägyptische Oppositionelle und internationale Beobachter mit den letzten Präsidentschafts- und Parlamentswahlen verbunden hatten, haben in den letzten Wochen einen herben Dämpfer erfahren.Trotz der erheblichen Unregelmäßigkeiten und gewalttätigen Ausschreitungen sahen viele in dem Urnengang und dem noch nie so starken internationalen Interesse daran einen ersten Schritt zur politischen Liberalisierung des ägyptischen Systems.Es waren weiterlesen…

Jordanien: Kämpfe zwischen Sicherheitskräften und Islamisten in Gefängnis

Von | | Jordanien | Kein Kommentar

Jordanische Truppen haben sich beim Versuch, islamistische Inhaftierte aus einem Gefängnis zu verlegen, heftige Kämpfe mit zahlreichen Gefängnisinsassen geliefert. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters seien mehrere hundert Mitglieder einer Spezialeinheit unter Einsatz von Tränengas in einen Flügel des Jweida-Gefängnisses, dem größten seiner Art im Land, in einem Vorort der Hauptstadt Amman eingedrungen, wo mehr als weiterlesen…

Saudi Arabien bleibt wichtiges Operationsgebiet von Al-Qaeda

Von | | Saudi-Arabien | Kein Kommentar

Der in der vergangenen Woche vereitelte Bombenanschlag auf die größte Erdölraffinerie des Landes und eine Schießerei in der Hauptstadt Raid, bei der 5 mutmaßliche Terroristen von Polizeieinheiten getötet wurden, unterstreichen die Tatsache, dass das ölreiche Königreich ein wichitiges Operationsgebiet für Osama bin Ladens Al Qaeda-Netzwerk bleibt.Die fehlgeschlagene Attacke auf Abqaiq, der weltweit größten Ölraffinerie, die weiterlesen…

Israel: Vereinigte Arabische Liste darf bei Parlamentswahlen antreten

Von | | Israel | Kein Kommentar

Das Parteienbündnis “Ra’am-Ta’al”, auch bekannt als Vereinigte Arabische Liste, darf bei den israelischen Parlamentswahlen am 28.März antreten. Einen vom Likud und weiteren dem rechten Spektrum zuzuordnenden Parteien eingebrachter Antrag, das Bündnis von den Wahlen auszuschließen, wurde vom Wahlkommittee mit knapper Mehrheit von 18 zu 16 Stimmen abgelehnt. Vor der Versammlung des Kommittees hatte der Knesset-Abgeordnete weiterlesen…