Umfrage in Israel: „Unser Land ist unsicherer geworden – Wir kämpfen um unsere Existenz“

Von | | Israel | Kein Kommentar

Drei Viertel der Israelis sind laut einer repräsentativen Umfrage der Jerusalem Post anlässlich des jüdischen Neujahrsfestes der Ansicht, ihr Land kämpfe momentan um seine Existenz. Gleichzeitig sind 56% der Meinung, Israel sei unsicherer als vor 10 Jahren. Nur jeder 6. glaubt, die Sicherheitslage habe sich seit 1996 verbessert. Gleichwohl sind 45% der 501 vom Smith weiterlesen…

Darfur: Afrikanische Union verlängert „Friedensmission“

Von | | Darfur, Sudan | Kein Kommentar

Die Afrikanische Union hat angekündigt ihre „Friedensmission“ in Darfur bis zum Ende dieses Jahres zu verlängern. Ursprünglich sollte das Mandat zum Ende dieses Monats auslaufen. Sudans Außenminister Al-Sammani Al-Wasila Al-Sammani begrüßte den Beschluss der AU und erklärte, seine Regierung hätte sich gar eine Verlängerung des AU-Mandats um sechs weitere Monate gewünscht. Dies hängt vor allem weiterlesen…

Ankunft in Jerusalem – Erste Eindrücke

Von | | Israel, Palästina | Kein Kommentar

Zwischen September und Dezember 2006 absolviere ich ein Praktikum bei der Friedrich-Ebert-Stiftung in Ostjerusalem, die für die besetzten palästinensischen Gebiete zuständig ist. Da ich bisher den größten Teil meiner Zeit im arabischen Ost-Jerusalem verbracht habe, werde ich mich zunächst nur wenig über den westlichen jüdischen Teil der Stadt äußern. In den kommenden Monaten folgen Berichte weiterlesen…

Human Rights Watch wirft Jordanien Folter und Misshandlung vor

Von | | Jordanien | Kein Kommentar

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch wirft dem jordanischen Geheimdienst GID vor, willkürlich Menschen zu verhaften und Häftlinge zu misshandeln. Zudem würden Verdächtige ohne Anklage oder Urteil in Isolationshaft gehalten. Dies geht aus einem 66-seitigen HRW-Bericht hervor, der gestern vorgestellt wurde. Dieser untersucht die Fälle von 16 Leuten, in der Mehrzahl mutmaßliche Islamisten, die von der weiterlesen…

Ankunft in Jerusalem – Erste Eindruecke

Von | | Israel, Palästina | Kein Kommentar

Zwischen September und Dezember 2006 absolviere ich ein Praktikum bei der Friedrich-Ebert-Stiftung in Ostjerusalem, die fuer die besetzten palaestinensischen Gebiete zustaendig ist. Da ich bisher den groessten Teil meiner Zeit im arabischen Ost-Jerusalem verbracht habe, werde ich mich zunaechst nur wenig ueber den westlichen juedischen Teil der Stadt aeussern. In den kommenden Monaten folgen Berichte weiterlesen…

USA verweigern iranischen Journalisten Berichterstattung von UNO-Vollversammlung

Von | | Iran, Presseschau, USA | 1 Kommentar

Die Vereinigten Staaten haben nach iranischen Angaben 15 iranischen Reportern die Einreise verweigert, die Ministerpräsident Mahmud Ahmadinejad zur UNO-Vollversammlung nach New York begleiten wollten. „Wir kritisieren die USA scharf dafür, dass sie sowohl ihre Gastgeberschaft für die Vereinten Nationen als auch die Visavergabe missbrauchen. Das zeigt die Angst der USA vor einem freien Informationsfluss“, erklärte weiterlesen…

Ägypten: Ayman Nour meldet sich aus dem Gefängnis

Von | | Ägypten | Kein Kommentar

Ein Jahr nach den Präsidentschaftswahlen in Ägypten hat sich der inhaftierte Gegenkandidat von Staatschef Hosni Mubarak, Ayman Nour, in einem Brief an die Öffentlichkeit gewandt. Darin beschuldigt der Chef der liberalen Partei „el-Ghad“ die Staatsführung erneut, die Wahlen manipuliert zu haben. „Ein Jahr ist seit diesem 7.September vergangen, als Millionen Ägypter vergeblich ihre Stimme abgeben weiterlesen…

„Türkengefahr“ und Islam in Luthers Werk – Teil 3:

Von | | Allgemein | 4 Kommentare

V. Späte Phase und Koranverlegung Den kriegerischen Auseinandersetzungen des Jahres 1541 folgte eine militärisch eher ruhige Phase nach der vorläufigen Dreiteilung Ungarns. Insofern erschien ein unmittelbar bevorstehendes Weltenende weniger akut und auch Luther zog daraus prinzipiell Konsequenzen, in dem er sich nun anschickte, die Zeit zu nutzen und sich intensiv mit der islamischen Lehre auseinanderzusetzen. weiterlesen…

„Türkengefahr“ und Islam in Luthers Werk – Teil 2

Von | | Allgemein | Kein Kommentar

III. „Türkengefahr“ und Zwei-Reiche-LehreLuthers Interesse an einer weitergeheden Beschäftigung mit dem Islam (Luther sprach stets von der „Religion der Türken“) stand eine verhältnismäßige Quellenarmut entgegen, die, ebenso wie die päpstliche Zensur, eine vertiefende Kenntnis schon per se erschwerte. Grundsätzlich stützte sich Luther auf eine Streitschrift des Augustinermönches Ricoldo di Montecroce aus dem 13. Jahrhundert, auf weiterlesen…

Vereinigte Arabische Emirate: Eltern verklagen Herrscherfamilie

Von | | Allgemein | Kein Kommentar

Die Eltern von jugendlichen Kameljockeys haben in den USA eine Zivilklage gegen den Kronprinz von Dubai und andere Angehörige der Herrscherfamilie Maktoum eingereicht. Sie werfen den Monarchen vor, in den vergangenen 30 Jahren zehntausende Kinder versklavt und zur Arbeit als Kameljockey gezwungen zu haben. Namentlich nicht bekannte Eltern beschuldigen die königliche Familie, sie habe mehr weiterlesen…

„Türkengefahr“ und Islam in Luthers Werk – Teil 1

Von | | Allgemein | 4 Kommentare

Hier veröffentliche ich eine Seminararbeit, die sich mit der Einstellung des Reformators Martin Luther gegenüber dem Osmanischen Reich und dem Islam befasst. Für eine größere Leserfreundlichkeit habe ich den Text in drei Abschnitte unterteilt; die Teile 2 und 3 erscheinen in den kommenden Tagen. I. Einleitung Die erste Hälfte des 16. Jahrhunderts war maßgeblich durch weiterlesen…

Iraks Ministerpräsident Maliki auf Staatsbesuch im Iran

Von | | Irak, Iran | Kein Kommentar

Der irakische Ministerpräsident Nuri al-Maliki ist zu Beginn seines Staatsbesuches im Iran mit seinem Amtskollegen Mahmud Ahmadinejad zusammengekommen. Ali al-Dabbagh, Sprecher der irakischen Regierung, erklärte zum Ziel der Reise.: „Wir wollen der iranischen Führung deutlich machen, dass der Irak gute Beziehungen zu seinen Nachbarstaaten, aber keine Einmischung in seine inneren Angelegenheiten benötigt.“ Viele einflussreiche schiitische weiterlesen…

Umfrage in Palästina: Wähler sind unzufrieden mit der Hamas

Von | | Palästina | Kein Kommentar

Die große Mehrheit der Bevölkerung in den palästinensischen Gebieten unterstützt die Bildung einer gemeinsamen Koalition unter Beteiligung von Fatah und Hamas. Einer Umfrage der al-Najah Universität in Nablus zufolge befürworteten fast 85% der befragten Palästinenser aus dem Gaza-Streifen, dem Westjordanland und Ost-Jerusalem eine „Regierung der nationalen Einheit“. Gleichzeitig zeigt die Umfrage einen dramatischen Popularitätsverlust der weiterlesen…

Krieg in Darfur: Kofi Annan warnt sudanesische Regierung

Von | | Darfur, Sudan | Kein Kommentar

UN-Generalsekretär Kofi Annan hat angesichts des fortdauernden Kriegs in Darfur den Druck auf die sudanesische Regierung erhöht. Die Staatsführung könne „kollektiv und individuell“ für das Leiden der Bevölkerung in Darfur verantwortlich gemacht werden, sollte sie sich der Stationierung von UN-Blauhelmen in der Region widersetzen, so Annan gestern in einer Erklärung vor Journalisten in New York. weiterlesen…

Libanon: Armenier protestieren gegen türkische UNO-Soldaten

Von | | Libanon | Kein Kommentar

Im Beiruter Vorort Burj Hammoud haben gestern mehrere hundert Armenier gegen die Beteiligung türkischer Soldaten an der UNO-Friedenstruppe im Libanon demonstriert. Sie erinnerten an die Vertreibung und Ermordung von über einer Million in der heutigen Türkei lebender Armenier in den letzten Jahren des Osmanischen Reichs zwischen 1915 und 1918. „Genozid, Massaker, Deportation – die türkische weiterlesen…

Irak: Behörden schließen „al-Arabiya“-Studio in Bagdad

Von | | Irak, Medien, Presseschau | Kein Kommentar

Die irakische Regierung hat das Bagdader Studio des Nachrichtensenders „al-Arabiya“ geschlossen und dem Kanal die weitere Berichterstattung aus dem Land untersagt. Einem Bericht des im Emirat Dubai ansässigen TV-Senders zu Folge gilt der Beschluss des irakischen Kabinetts zunächst für einen Monat. Dem seit März 2003 sendenden Satellitenkanal wird „Aufwiegelung zu sektiererischer Gewalt“ vorgeworfen. „al-Arabiya“ wird weiterlesen…

Jemen: Wahlkampf um die Präsidentschaft läuft auf Hochtouren

Von | | Jemen | Kein Kommentar

14 Tage vor den Präsidentschaftswahlen im Jemen läuft der Wahlkampf zwischen Präsident Ali Abdullah Saleh und seinem stärksten Herausforderer Faisal Bin Shamlan auf Hochtouren. Dabei sieht sich der seit 1978 zunächst im Nordjemen amtierende und nach der Wiedervereinigung 1990 über den gesamten Jemen herrschende Saleh zum ersten Mal einer wirklichen Konkurrenz gegenüber. Bei den ersten weiterlesen…

Saudi-Arabien: Ismailiten protestieren gegen „wahhabitische Repression“

Von | | Saudi-Arabien | Kein Kommentar

Mehrere Hundert schiitische Saudis haben gestern in der Provinz Najran gegen Repressionen des saudischen Staats und sunnitischer Rechtsgelehrter protestiert. „Einige hundert Leute haben mehrere Stunden lang demonstriert. Die Versammlung ging friedlich zu Ende, als uns einer unserer Sheikhs aufforderte aufzuhören um die Behörden nicht zu provozieren.“, so ein Teilnehmer gegenüber „Kuwait Times„. „Wir protestieren dagegen, weiterlesen…

Somalia: Interimsregierung und Islamisten wollen gemeinsame Armee bilden

Von | | Somalia | Kein Kommentar

Somalias Übergangsregierung und die mit ihr rivalisierenden islamistischen Milizen haben sich grundsätzlich auf die Bildung einer gemeinsamen Armee verständigt. Bei einem Treffen in Sudans Hauptstadt Khartum einigten sich die Konfliktparteien unter Vermittlung der Arabischen Liga darauf, „bewaffnete Kräfte wie Armee und Polizei aufzustellen, bestehend aus Kräften der Islamischen Gerichte, der Regierung und anderer Milizen“, berichtet weiterlesen…