Die „neue“ Gewalt im Irak: Kein Krieg, aber auch kein Frieden

Von | | Irak, Mashreq, Studierende schreiben für Alsharq | Kein Kommentar

Eine Serie von Anschlägen in Bagdad und Erbil weckt in diesen Tagen abermals die Sorge vor dem Ausbrechen eines irakischen Bürgerkriegs. Während die Welt nach Syrien blickt, versinkt der Nachbarstaat Irak erneut in Chaos und Gewalt. Doch so lange die konfessionellen Spaltungen anhalten, wird sich daran nur wenig ändern. Von Alexander Möckesch