Mittendrin statt nur dabei! Die Arbeiterklasse in den ägyptischen Aufständen 2011 und 1919

Von | | Ägypten, Nordafrika, Studierende schreiben für Alsharq | Kein Kommentar

Als die Menschen 2011 auf den Tahrir-Platz strömten, forderten sie das Ende der Mubarak-Despotie, aber auch „Brot, Freiheit und Würde“. Die Arbeiterbewegung spielte eine tragende Rolle, doch nun scheinen ihre Forderungen nach sozialer Gerechtigkeit im Sande zu verlaufen. Wiederholt sich die Verdrängung des Sozialen aus der Revolution von 1919? Ein Gastbeitrag von Dominik Reich.