Berichterstattung über Charlie Hebdo: Islam, Gewalt und das Problem der Kontextualisierung

Von | | Debatten, Deutschland, Hintergrund, Medien | Kein Kommentar

Auch nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo diskutieren Politiker, Journalisten und Experten: Kommt die Gewalt nun aus dem Islam, oder ist er eine Religion des Friedens? Aber statt solch oberflächliche Debatten zu führen, wäre es gewinnbringender, die Formen öffentlicher Kommunikation genauer zu betrachten. Von Nils Riecken