Sinneswandel oder Täuschungsstrategie? Das neue politische Programm der Hamas

Von | | Palästina, Politik | Kein Kommentar

Hamas-Veranstaltung in Ramallah. Foto: Hoheit (¿!)/Wikicommons (cc-by-sa 2.0)

Nach 30 Jahren hat die radikalislamische Organisation erstmals ihr politisches Programm verändert und eine überarbeitete Fassung ihrer Charta veröffentlicht. Das Dokument klingt rhetorisch deutlich gemäßigter als das Original, entpuppt sich allerdings schnell als innenpolitische Strategie, nicht als Neuausrichtung. Doch es birgt eine kleine Chance. Von Lucia Heisterkamp.

Die Muslimbruderschaft in Ägypten – Demokraten unter Vorbehalt. Eine Rezension

Von | | Ägypten, Buchvorstellung, Mashreq, Religion | Kein Kommentar

Der kometenhafte Aufstieg der ägyptischen Muslimbrüder nach dem Sturz Mubaraks 2011 faszinierte die Welt ebenso wie ihr tiefer Fall im Sommer 2013. Doch was verbirgt sich dahinter? In ihrem Werk „Die Muslimbruderschaft – Porträt einer mächtigen Verbindung“ macht Annette Ranko die Bruderschaft, ihre Geschichte und Programm einem breiten Publikum zugänglich. Eine Rezension von Henning Schmidt

Militärputsch in Ägypten: In Nassers Fußstapfen

Von | | Ägypten, Analyse | Kein Kommentar

In Schockstarre verfolgt die Welt die bürgerkriegsähnlichen Ereignisse in Ägypten. Seit die staatlichen Sicherheitskräfte Mitte August Sit-Ins der Anhänger des gestürzten Präsidenten Muhammad Mursi räumten, ist das Land in einer Gewaltspirale gefangen, die bereits hunderte Opfer forderte – größtenteils auf Seiten der Muslimbruderschaft. Diese Eskalation ist das Ergebnis einer strategischen Kriminalisierung der Islamisten, um Kontrollmaßnahmen im Sinne weiterlesen…

Warum die Revolution der richtige Schritt für Ägypten ist – ein Diskussionsbeitrag

Von | | Ägypten, Kommentar, Nordafrika, Studierende schreiben für Alsharq | 1 Kommentar

Die vielen kritischen Kommentare zur Absetzung Mursis sind in Anbetracht der negativen Entwicklung Ägyptens seit dem Sturz Mubaraks fehl am Platz, befindet Mohamed Lambaret in diesem Gastbeitrag. In den kommenden Tagen werden wir dann noch andere Diskussionsbeiträge dazu veröffentlichen und laden unsere Leserinnen und Leser ein, über die Kommentarfunktion mit zu diskutieren.

Mursis Statthalter in Luxor muss gehen – Ein (kleiner) Erfolg der Zivilgesellschaft in Ägypten

Von | | Ägypten, Hintergrund, Studierende schreiben für Alsharq | 2 Kommentare

Touristen vor dem Hatschepsut-Tempel in Luxor. Foto: CC Ankur P

Am 16. Juni 2013 ließ der ägyptische Präsident Muhammad Mursi 17 der insgesamt 27 Provinzen des Landes mit neuen Statthaltern besetzen. Großen Widerstand und Empörung entfachte die Ernennung von Adel al-Khayat zum Gouverneur des Touristenortes Luxor. Al-Khayat ist Mitgründer der islamischen al-Gamaa al-Islamiyya, die 1997 in Luxor das verheerendste Attentat in der jüngeren Geschichte Ägyptens verübte. weiterlesen…

In Ägypten ist Kunst keine Tochter der Freiheit

Von | | Ägypten, Studierende schreiben für Alsharq | 1 Kommentar

Von Friedrich Schiller ist überliefert, dass Kunst die Tochter der Freiheit sei. In Ägypten dürfte diese Analogie jedoch in diesen Tagen zahlreichen kunst- und kulturinteressierten Menschen als blanker Hohn vorkommen. Als es am 11.06.2013 zu Ausschreitungen zwischen Anhängern der Regierung und protestierenden Künstlern und Kunstschaffenden vor dem Kulturministerium auf der Nilinsel Zamalek kam, war von weiterlesen…

Klassenstruktur und politischer Islam in Ägypten – Das wirtschaftliche Profil der Muslimbrüder

Von | | Ägypten, Analyse, Religion, Studierende schreiben für Alsharq | Kein Kommentar

Anti-Muslimbrüder-Grafitto in Kairo; Foto: Gigi Ibrahim

Gemäßigte Realpolitiker oder doch gefährliche Islamisten? Das politische Profil der Muslimbrüder wird hitzig debattiert. Dabei gerät deren Verflechtung mit der Klassenstruktur Ägyptens häufig in den Hintergrund. Doch liegt gerade darin der Schlüssel zum Verständnis der Politik der Muslimbrüder. Ein Beitrag im Rahmen von „Studenten schreiben auf Alsharq“ von Adrian Paukstat.

Israel-Libanon-Krieg: Muslimbrüder kritisieren saudische Fatwa gegen die Hizbullah

Von | | Ägypten, Saudi-Arabien | 1 Kommentar

Die Beurteilung der Hizbullah und ihrer Rolle im derzeitigen Bombenkrieg gegen den Libanon bringt die islamistischen Parteien in der arabischen Welt weiter auf Konfrontationskurs mit den außenpolitisch gemäßigten Regimen. In den letzten Wochen hatten sowohl die ägyptische wie auch die saudische Regierung die Eskalation der Gewalt gegen den Libanon verurteilt, der Hizbullah aber auch eine weiterlesen…