Westsahara – Der vergessene Konflikt

Von | | Im Fokus, Marokko, Politik, West-Sahara, Wirtschaft | 10 Kommentare

Treffen der Polisario zum 30. Jahrestag der Befreiung westsaharischer Territorien. Foto: Jaysen Naidoo/Flickr (https://flic.kr/p/aQF6R), Lizenz: cc-by-sa 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)

Die Westsahara gilt oft als „letzte Kolonie Afrikas“. Ihr Kolonialherr Marokko hält verbittert an dem Wüstenland fest und zeigt wenig Interesse an einem Dialog. Der unterschwellig andauernde Konflikt hat weltweite wirtschaftliche und sicherheitspolitische Verflechtungen, die sich um einen Rohstoff drehen: Phosphat. Ein Kurzüberblick von Hauke Waszkewitz.

Identität und Krieg: Nationalgefühl und der Westsahara-Konflikt

Von | | Hintergrund, Marokko, Mauretanien, Studierende schreiben für Alsharq, West-Sahara | 1 Kommentar

Liebe Leserinnen und Leser, viele gehaltvolle wissenschaftliche Arbeiten von Studierenden werden nach der Korrektur nicht mehr gelesen. Deshalb bietet Alsharq Studierenden eine Plattform, wissenschaftliche Vorhaben zur Diskussion zu stellen sowie Zusammenfassungen von Hausarbeiten einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Im vergangenen Jahr hatte beispielsweise Judith Höffkes ein Forschungsvorhaben zur Frauenbewegung in Palästina in einem Artikel skizziert. Im folgenden fasst Omar weiterlesen…

Kaum Bewegung im Konflikt um die Westsahara

Von | | Hintergrund, Marokko, Nordafrika, West-Sahara | 1 Kommentar

Im seit Jahrzehnten schwelenden Konflikt um die Westsahara sieht UN-Generalsekretär Ban Ki Moon langjährige Verhandlungen zwischen den beiden Konfliktparteien Marokko, das das Wüstengebiet 1976 annektierte und der saharischen Befreiungsfront Polisario bevorstehen. Beide Seiten trafen sich im Juni und August zweimal zu Gesprächen unter UN-Vermittlung in Manhasset, einem Vorort von New York. Dabei seien die gegensätzlichen weiterlesen…