Beirut Madinati im Gespräch: Die regierenden Parteien haben Angst

Von | | Interviews, Libanon, Mashreq, Wahlen | Kein Kommentar

Die Kandidat_innen von Beirut Madinati auf einer Wahlkampfveranstaltung. Foto: Hussein Baydoun (C).

Beirut hat seinen Stadtrat gewählt, mit sehr geringer Wahlbeteiligung und einem knappen Ergebnis für den Zusammenschluss der herrschenden und auf nationaler Ebene so uneinträchtigen Parteien. Als neue Kampagne hat Beirut Madinati dennoch für Wirbel gesorgt. Diana Beck hat mit einer Kandidatin über die Wahlen, demokratische Prozesse und zukünftige Projekte gesprochen.

Jordanien – Die Zeichen stehen auf Rache

Von | | Jordanien, Mashreq | Kein Kommentar

Trauerkundgebung auf dem Parkplatz vor der Redaktion der Jordan Times. Foto: Sascha Lübbe

Nach der Verbrennung des jordanischen Piloten Moaz al-Kasasbahs durch ISIS-Milizionäre sinnt die jordanische Regierung auf Vergeltung und hat unmittelbar mit der Exekution einer Jihadistin und eines Jihadisten reagiert. Doch wie ist die Stimmung in der Bevölkerung? Eindrücke aus Amman von Sascha Lübbe aus der Jordan Times Redaktion

Militärputsch in Ägypten: In Nassers Fußstapfen

Von | | Ägypten, Analyse | Kein Kommentar

Ein Unterstützer des gestürzten Präsidenten Mursi bei den schweren Zusammenstößen zwischen Muslimbruderschaft und Sicherheitskräften am 14. August in Kairo. Foto: (c) Globovisión/ Flickr

In Schockstarre verfolgt die Welt die bürgerkriegsähnlichen Ereignisse in Ägypten. Seit die staatlichen Sicherheitskräfte Mitte August Sit-Ins der Anhänger des gestürzten Präsidenten Muhammad Mursi räumten, ist das Land in einer Gewaltspirale gefangen, die bereits hunderte Opfer forderte – größtenteils auf Seiten der Muslimbruderschaft. Diese Eskalation ist das Ergebnis einer strategischen Kriminalisierung der Islamisten, um Kontrollmaßnahmen im Sinne weiterlesen…

Menschenrechtsbewegung in Marokko: Gegen König und Eliten

Von und | | Marokko, Medien | 1 Kommentar

"My Makhzen and Me" (Filmausschnitt)

Internationale Medien berichteten 24 Stunden am Stück von der Revolte in Tunis und vom Tahrir-Platz in Kairo. Dabei ging weitgehend unter, dass auch die marokkanische Bevölkerung zu Beginn des Jahres 2011 gegen den autoritären König Mohammed VI rebellierte. Mit einem geschickten Manöver sicherte der König sich und der ihn umgebenden Clique, den Makhzen, die Macht. weiterlesen…

Was man über den Syrien-Konflikt wissen sollte

Von | | Analyse, Libanon, Studierende schreiben für Alsharq, Syrien | 4 Kommentare

Screenshot von einem Protestmarsch in Idlib

Syrien ist aus der Berichterstattung nicht mehr wegzudenken. Ständig sieht man Bilder leidender Zivilisten und zerstörter Städte. Für Unkundige erscheint dieser Konflikt verworren und kompliziert. Wie konnte es zu einer derartigen Eskalation der Gewalt kommen? Schließlich begann die Revolution mit Demonstrationen für mehr Freiheit und nicht mit einer bewaffneten Rebellion. Wer kämpft eigentlich gegen wen? weiterlesen…

„Es geht längst nicht mehr nur um den Gezi Park!“ – Großproteste in der Türkei

Von | | Bilderstrecke, Türkei | 1 Kommentar

IMG_3829

Aus der Besetzung des Gezi Parks direkt neben dem Taksim Platz in Istanbul hat sich innerhalb weniger Tage ein Massenprotest entwickelt, der sich immer weiter ausdehnt. Hannah Mühling (Text) und Annika Sehn (Fotos) haben für Alsharq aktuelle Eindrücke zu den anhaltenden Auseinandersetzungen gesammelt. Vergangene Woche waren es einige hundert, vor allem linksalternative und kapitalismuskritische DemonstrantInnen, weiterlesen…

Gaspatronen zu Blumentöpfen: Ein persönlicher Zwischenbericht von brutaler Polizeigewalt gegen zivilen Widerstand in Istanbul

Von | | Hintergrund, Iran/Türkei, Türkei | Kein Kommentar

Protest in Istanbul

Seit Tagen tobt in Istanbul der Protest gegen die Regierung von Recep Tayyib Erdogan. Was als Protest gegen ein Einkaufszentrum am Taksim-Platz begann, hat sich zur größten politischen Krise in der Amtszeit der Premierministers entwickelt. Das liegt auch am rücksichtslosen Vorgehen der türkischen Sicherheitskräfte. Ein Augenzeugenbericht von Nora Haakh.

Libanon: Ein Land dreht sich um sich selbst

Von | | Libanon, Mashreq, Rezension | Kein Kommentar

Denkmal des 2005 ermordeten ehemaligen Premierministers Rafik Hariri in Beirut. Bild: Straub

Als im März 2005 ein Viertel der libanesischen Bevölkerung gegen die syrische Besatzung demonstrierte, glaubten viele an einen Neuanfang. Doch heute ist davon nicht mehr viel übrig. Die Korruption im Land ist weiter schrankenlos, die Konfliktfelder sind eher mehr als weniger geworden, die Bevölkerung ist gespalten wie lange nicht. Der Sammelband „Lebanon – After the weiterlesen…

Mord an Chokri Belaid: Vier Kugeln gegen Tunesiens Demokratie

Von | | Nordafrika, Tunesien | 1 Kommentar

Protest gegen Salafisten in Tunesien (Archivbild)

Chokri Belaid war einer der prominentesten Kritiker der Regierung in Tunesien. Seine Anhänger machen die von Islamisten dominierte Regierung für den Mord an dem Oppositionellen verantwortlich. Während die Wirtschaft stagniert, wächst die Polarisierung der Gesellschaft zwischen Säkularen und Islamisten. Besonders die Salafisten bedrohen die demokratische Entwicklung des Landes.

Ägypten: Proteste gegen sexuelle Belästigung von Frauen

Von | | Ägypten | Kein Kommentar

Mehrere hundert Menschen haben gestern in Kairo gegen die sexuelle Belästigung von Frauen während der Feiertage des Eid al-Fitr protestiert. Am 23. und 24 Oktober war es nach Angaben von Frauenrechtsgruppen und Bloggern in der ägyptischen Hauptstadt zu mehreren Übergriffen von jugendlichen Gruppen auf Frauen gekommen, bei denen einigen von ihnen die Kleider vom Leib weiterlesen…

Libanon: Armenier protestieren gegen türkische UNO-Soldaten

Von | | Libanon | Kein Kommentar

Im Beiruter Vorort Burj Hammoud haben gestern mehrere hundert Armenier gegen die Beteiligung türkischer Soldaten an der UNO-Friedenstruppe im Libanon demonstriert. Sie erinnerten an die Vertreibung und Ermordung von über einer Million in der heutigen Türkei lebender Armenier in den letzten Jahren des Osmanischen Reichs zwischen 1915 und 1918. „Genozid, Massaker, Deportation – die türkische weiterlesen…

Jordanien: Bürgerrechtler protestieren gegen Anti-Terror-Gesetze

Von | | Jordanien | Kein Kommentar

Im Königreich Jordanien wächst der Widerstand gegen die in der vergangenen Woche vom Kabinett beschlossenen Anti-Terror-Gesetze. Zwei große Bürgerrechtsgruppen des Landes, die Arabische Organisation für Menschenrechte (AOHR) und das Nationale Zentrum für Menschenrechte (NCHR) verurteilten den Gesetzesentwurf, der noch in diesem Monat in einer Sondersitzung vom Parlament verabschiedet werden soll. In einer gemeinsamen Erklärung bezeichnen weiterlesen…

Iran: Studentenunruhen in Teheran

Von | | Iran | 2 Kommentare

An zwei der größten Universitäten Teherans ist es in der vergangenen Nacht zu Zusammenstößen zwischen Studenten und Polizisten gekommen. Etwa 40 Polizisten wurden durch Steinewerfer vor dem Studentenwohnheim der „Teheran University“ verletzt, berichtet Teherans Polizeichef General Morteza Talaie der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA. Nach Informationen der französischen Nachrichtenagentur AFP protestierten die Studenten gegen einen Wechsel an weiterlesen…

Ägypten: Innenministerium verteidigt Gewalt gegen Demonstranten

Von | | Ägypten | 2 Kommentare

Nach den Übergriffen von Sicherheitskräften auf Demonstranten am Donnerstag in Kairo hat das ägyptische Innenminsiterium die Polizeimaßnahmen verteidigt und angekündigt, dass mehr als 250 festgenommene Protestler vorerst in Haft bleiben. Am Donnerstag hatten sich hunderte Regimegegner versammelt um zwei Richter zu unterstützen, die an diesem Tage vor einer Disziplinarkommssion aussagen sollten. Die beiden Juristen Hisham weiterlesen…