Auf Tauchgang

Von | | Ägypten, Gesellschaft, Im Fokus | Kein Kommentar

Das einstige Zuhause von Mazen Alaa El-Dins Familie ist vor 50 Jahren im Nil versunken. Aus politischer Überzeugung zog es den jungen Mann vor anderthalb Jahren aus Kairo zurück in den Süden Ägyptens. Zwischen Folklore und Kommerz sucht er, was von seiner Heimat in Nubien übrig geblieben ist – und seinen Platz darin. Von Anna-Theresa Bachmann

Mursis Statthalter in Luxor muss gehen – Ein (kleiner) Erfolg der Zivilgesellschaft in Ägypten

Von | | Ägypten, Hintergrund, Studierende schreiben für Alsharq | 2 Kommentare

Touristen vor dem Hatschepsut-Tempel in Luxor. Foto: CC Ankur P

Am 16. Juni 2013 ließ der ägyptische Präsident Muhammad Mursi 17 der insgesamt 27 Provinzen des Landes mit neuen Statthaltern besetzen. Großen Widerstand und Empörung entfachte die Ernennung von Adel al-Khayat zum Gouverneur des Touristenortes Luxor. Al-Khayat ist Mitgründer der islamischen al-Gamaa al-Islamiyya, die 1997 in Luxor das verheerendste Attentat in der jüngeren Geschichte Ägyptens verübte. weiterlesen…

Ägypten: Unruhen auf dem Sinai

Von | | Ägypten, Hintergrund, Nordafrika | Kein Kommentar

Bei Ausschreitungen in der ägyptischen Stadt al-Arish sind seit Sonnabend mehrere Menschen verletzt worden. Laut Medienberichten entzündeten sich die Unruhen in der Hauptstadt der ägyptischen Provinz Nord-Sinai an einem Streit zwischen Mitgliedern verschiedener Beduinenstämme. In dessen Folge hätten Angehörige des Tarrabin-Stammes ein Viertel in Arish angegriffen, dessen Bewohner zum verfeindeten Fawakhria-Stamm gehörten. Dabei sollen fünf weiterlesen…